WhiskyLeaks: Bunnahabhain hüllt sich in dichten Nebel

Das aktuellste Label, das zur Verifizierung und damit noch inoffiziell eingereicht wurde, stammt aus dem Norden Islays. Die Brennerei Bunnahabhain steht mit einer neuen Abfüllungen in den Startlöchern. Laufen soll diese unter dem Namen Ceòbanach. Zwar erhält die Portfolio-Erweiterung einen schicken, gälischen Beinamen, das Alter gibt Bunnahabhain dennoch an. Wenn auch nur im Kleingedruckten.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Edradour Ballechin 10 Jahre im Test

Er ist anders oder vielleicht auch nur bodenständig. Genauer betrachtet ist der Edradour Ballechin 10 Jahre genau das, was andere Marken und Großkonzerne gerade ablegen wollen bzw. müssen. Die kleine Brennerei Edradour liefert mit ihrem neuesten Single Malt ein Statement ab, was in der Fülle an Neuerscheinungen nicht mehr alltäglich ist. Ein solider Single Malt Scotch, der nach noch einem Glas verlangt.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Zombie Cocktail: Von Untoten und polynesischer Lebensart

“Nur in haushaltsüblichen Mengen”, “nur 2 pro Gast”. Die Warnungen zu diesem Cocktail sind vielseitig. Fast so vielseitig wie seine verschiedenen Rezepturen. Die Rede ist vom Zombie. Ein Drink, der Kunden und Gäste in nur wenigen Schlücken in Untote verwandeln soll. Beim Gros der Rezepte könnte dies neben dem Alkohol auch am Vitaminschock liegen. Denn nichts wird an diesem hervorragenden Tiki-Cocktail so oft geschunden wie die Rezeptur.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

OMFG – Oh My Finest Gin – Mexikanischer Nachschlag auf tschechisch

Der OMG – Oh My Gin war für mich eines der Gin-Highlights des vergangenen Jahres. Der Prototyp eines hervorragenden, klassischen Dry Gins. Gebrannt mit Herzblut eines kleinen tschechischen Familienunternehmens namens Zufanek. Genau diese legen nun mit der limitierten Edition OMFG – Oh My Finest Gin nach. Der Unterschied zum Klassiker? Eine Zutat! Die mexikanische Damiana.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Blanco: Ron Botucal gibt sich die Blässe

Nachdem der venezuelanische Rum-Hersteller Destilerias Unidas in Sierra Madre Trend Food GmbH einen offiziellen deutschen Vertrieb fand, wird die Marke in Deutschland ordentlich voran geschoben. Cocktailwettbewerbe, Messeauftritte und neue Markteinführungen stellen die Rums von Botucal auf die Überholspur. Der neueste Sprössling Botucal Blanco bedient das weiße Rum-Segment. Ein Bereich, den die Marke bis dato in Deutschland übersprang.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Advertorial: Jack Daniel’s ist Feuer & Flamme für Freidenker

Egal welche Marke oder andere Branchengrößen, hat das Marketingbudget ein gewisses Maß erreicht, starten Unternehmen gerne Netzwerkkampagnen. Hier stehen meist gewisse Personen im Fokus, die den Geist der Aktion voll und ganz treffen. Jack Daniel’s steht nun mit seinem Supporter of the Independent ebenfalls in den Startlöchern: Eine Finanzspritze für unabhängigkeits-liebende Freidenker.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Dalmunach Distillery: Dem Boom mit Stil begegnen

Fährt man in der Speyside von Destillerie zu Destillerie, kann es passieren, dass man mitten im Nirgendwo vor 2 großen, grauen Lagerhallen steht. Wir staunten nicht schlecht, als sich mitten im Grün 2 graue Kolosse mit dem Emblem von Chivas Brothers auftaten. Gibt dies doch einen kleinen Vorgeschmack welch gigantische Mengen Scotch Whisky hier umgesetzt werden. Seit diesem Monat setzt das Unternehmen mit der neuen Dalmunach Distillery aber noch einen drauf.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

The Glenlivet Nàdurra Oloroso im Test

Einen Single Malt in die ein oder andere Richtung weiterzuentwickeln, ist in der Whiskyindustrie kein Novum. Weitaus seltener ist hingegen, was kürzlich mit dem Nàdurra geschah. Diesen Scotch aus der Standard-Range der bekannten Speyside-Brennerei The Glenlivet hat das Unternehmen zu einem gänzlich anderen Produkt gemacht. Völlig kernsaniert. Und durch den Wegfall der Altersangabe ist der Glenlivet Nàdurra Oloroso nun auch für die Zukunft gewappnet.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }