Werbung
 

NB Gin im Test

Neben Eigen- und Lohnabfüllung gibt es noch eine dritte Möglichkeit auf dem deutschen Markt einen Gin zu platzieren. Man importiert ihn ganz einfach. So auch geschehen beim NB Gin. Produziert in Schottland wird jenes Wacholderdestillat seit wenigen Monaten bei uns in Deutschland geführt. Ein Blick ins Glas des Gins mit dem bemerkenswert kurzen Namen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Neues aus der Vintage-Ecke: Mezan Single Cask Rums nun offiziell in Deutschland

Langsam aber stetig wächst auch hierzulande das Angebot an Single Vintage Rums. Für viele die Crème de la Crème der Zuckerrohrdestillate. Mit der Schlumberger Vertriebsgesellschaft greift nun erstmals einer der größeren deutschen Unternehmen diesen Trend auf. Im Angebot: 5 verschiedene Rums, davon 4 Single Vintage.

Weiterlesen... · Kommentare { 5 }

Ardbeg Perpetuum im Test

“Beständig” oder “ununterbrochen”. Mit diesem kleinen Namenszusatz schickt Ardbeg in wenigen Tagen seinen neuesten Single Malt Scotch auf den Markt. Perpetuum ist dabei vor allem eines: eine Hommage an die 200 jährige Geschichte der bekannten Islay-Brennerei. Mit dem Ardbeg Perpetuum hatte ich kürzlich den neuesten Islay-Zuwachs im Glas und konnte ihn ausgiebig testen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Unsere 10 meistgelesenen Gin-Artikel

Seit über 5 Jahren blogge ich nun auf Eye for Spirits über Trinkgenuss. 5 Jahre in denen beinahe 1500 Artikel zwischen 200 und 2000 Wörtern zusammen gekommen sind. Ehrlich gesagt, erinnere ich mich auch nur noch an einen Bruchteil der ganzen Posts. Da ist es dann umso spannender, wenn ein Blick auf die Statistiken die 10 erfolgreichsten Gin-Artikel auf Eye for Spirits aufzeigt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ballantine’s zielt mit alten Whiskys auf neue Zielgruppe

“Goldene Zeiten für Scotch Kenner”. Mit diesem verheißungsvollen und selbstsicheren Satz leitet die Medienagentur von Pernod Ricard einen weiteren Teil der Prestige Selection ein: Ballantine’s Blended Scotch Whisky in den Qualitäten 17, 21 und 30 Jahre. 3 Whiskys, die der Marke einen ordentlichen Image-Schub verpassen sollen.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Der neue Ardbeg Perpetuum kommt gewohnt zurückhaltend

So manche Scotch-Destillerie schöpft dieses Jahr so richtig aus dem Vollen. Der Grund: Ein 200-jähriges Jubiläum lässt sich auch einfach zu gut vermarkten. Dies nutzt auch die 1815 eröffnete Brennerei Ardbeg, um mit ihrem neuen Ardbeg Perpetuum den Jahrestag gebührend zu feiern. Ein Single Malt mit ordentlich was unter der Haube. So heißt es.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Inside Rum III: Die neuen Kategorien von Rum

Vor einigen Jahrhunderten war die Einteilung von Rum-Sorten so schön simpel. Und vor allem aromatisch auch so übersichtlich. Englisch, Spanisch und Französisch. Das war’s. 3 Rum-Kategorien entsprechend ihrer Kolonialherren. Nun sind aber nicht nur die meisten der alten Herrschaftsansprüche passé, auch Rum-Fans und eine umtriebige Barszene sorgten für einen Umbruch. Neue Rum-Kategorien mussten her.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Nomad Outland Whisky im Test

Schotte nach Geburt, Spanier nach Wahl. Der Nomad Outland Whisky sollte der Pionier einer neuen Whisky-Kategorie sein. Mit allen Vor- und allen Nachteilen. Unter Federführung von Whyte & Mackays Master Blender Richard Paterson gibt es den flüssigen Vagabunden nun auch in Deutschland. Ein aromatischer Grenzgänger zwischen Sherry und Whisky.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }
banner