anCnoc Cutter – Neuer Rauch aus Schottland

Er ist der 4. einer Whiskyserie, die Fans helfen soll, die für sich passende Intensität an Raucharoma zu finden: der anCnoc Cutter. Gestern Nacht stellte das schottische Unternehmen Inver House Distillers in Edinburgh mit dem “Cutter” seinen neuesten Zuwachs zur “Peaty Range” vor. Ein Whisky, der eine Tradition begründen soll. Ein Whisky, mit einem dicken Fehler in der offiziellen Mitteilung.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Neuer Uralt-Bourbon: Elijah Craig 23 Jahre Single Barrel

Einer der ersten Bourbons, die ich für Eye for Spirits verkostete, war der 18-jährige Elijah Craig Single Barrel. Ein fantastischer Whiskey, der damals mein Bild eines guten Bourbons maßgeblich prägte. Leider ist er seit wenigen Jahren ausverkauft. Die Dachmarke Heaven Hill scheint sich allerdings dem Interesse nach ihren alten Destillaten bewusst zu sein. Mit dem 23-jährigen Elijah Craig Single Barrel legt man nun in den USA nach.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Grey Goose Vodka im Test

Diese Marke war einer der wichtigsten Wegbereiter des modernen Vodkas: Grey Goose. Spätestens mit dem französischen Destillat war die Vodka-Sparte im Premium- und Super Premium-Bereich angelangt. Grey Goose setzte ab den späten 90ern Maßstäbe in Preis und Marketing. Ein Vodka, der die Eitelkeit bedient. Was ist aber eigentlich mit dem Inhalt?

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Von fliegenden Veilchen: Der Aviation Cocktail

Luftfahrt ist in der Spirituosen- und Cocktailwelt kein unbeschriebenes Blatt. Es gibt einen Cocktail, benannt nach einer Fluggesellschaft, es gibt einen “Luftfahrt” Gin und es gibt einen Cocktail, der ebenfalls genau dieses Leitmotiv hat: der Aviation Cocktail. Zwar finden sich unter den Zutaten weder Motorenöl noch Kerosin, dennoch dürfte die ein oder andere Zutat Kopfzerbrechen bereiten.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ardbeg Supernova 2014 im Test

Fans der bekannten Whisky-Brennerei Ardbeg haben es heutzutage nicht leicht. Das Unternehmen versteht ihr Handwerk bis ins Detail, lässt hierfür aber auch in die Tasche greifen. Beim aktuellen Ardbeg Supernova 2014 ist dies nicht anders. Ein Destillat, das wie gewohnt von seiner hohen Messlatte in Sachen Raucharoma lebt, markante Unterschiede zu seinen Vorgängern hat, aber nur Wenigen zugänglich sein wird.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

C2C Spirits Cup: Julia Nourney startet ersten Verbraucher-Wettbewerb

Konsumenten an die Gläser! Getreu diesem Motto rief Spirituosenexpertin Julia Nourney kürzlich das Projekt C2C Spirits Cup ins Leben. An verschiedenen deutschen Standorten soll der neuartige Spirituosen-Wettbewerb erfolgen, bei dem der Geschmack des Kunden und nicht von Fachexperten im Fokus steht. Ein ambitioniertes Projekt, das auf Erfolg hoffen lässt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Bruichladdich Black Art 1990 Edition 4.01 im Test

Er ist schon ein imposantes Teil, wenn er in seiner bauchig-dicken, mattschwarzen Aufmachung vor einem steht. Der Name des Bruichladdich Black Art 1990 Edition 4.01 ist Programm. Die “schwarze Kunst” besteht dabei in erster Linie aus einem Design, das man eher bei Vodka vermutet und weniger beim bekannten schottischen Traditionsgetränk. Auffallen ist hier die Devise. Auffallen für ein Produkt, das polarisiert.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Grappa Cocktails, Tonics, Preis/Leistung…Aktuelle Themen im Eye for Spirits Forum

Margaritas, Grappa oder Preis-/Leistungsverhältnis bei Gin. Das Forum von Eye for Spirits füllt sich mit interessanten Beiträgen von Lesern für Leser. Threads und Diskussionen rund um das Thema Gin, seine Cocktails und die Frage wie viele Produkte sollte man sein Eigen nennen, liegen dabei aktuell vorne. Welche Themen abseits des bekannten Wacholderdestillats derzeit noch aktuell sind, lest ihr hier.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }