Glenmorangie Quinta Ruban im Test

Als einer der 3 Whiskys aus Glenmorangies Extra Matured Serie liefert der Quinta Ruban Port Wein-Aromen. So lässt es zumindest der Name und die Beschreibung auf dem Label erhoffen. Als 12 jähriger Single Malt Scotch und Teil des modernen, in Serien aufgeteilten Glenmorangie-Portfolios ist der Quinta Ruban der Nachfolger des Glenmorangie Port Wood Finish. Dadurch ergibt sich zwar ein anderer Name, aber definitiv nach wie vor viel Port-Aroma.

Basierend auf dem Flaggschiff der Speyside-Destillerie, dem Glenmorangie Original, darf jeder Whisky der Extra Matured-Reihe noch für 2-3 Jahre in exquisite Fässer. Neben den anderen beiden Vertretern der Serie, Lasanta und Nectar d’Or, darf der Glenmorangie Quinta Ruban nochmals 2 Jahre in Ruby Portwein-Fässer.

Aufgrund der mehrjährigen Nachreifung, im Gegensatz zum “finishing”, bei dem es nur einige Monate sind, erhielt die Serie ihren Namen “extra matured”. Die Bezeichnung “Quinta Ruban” ist dabei eine Anspielung auf sowohl “Weingut” als auch die Art der für den Port verwendeten Trauben.

Degustation des Glenmorangie Quinta Ruban

Bereits optisch unterschied sich der Quinta Ruban deutlich von der stereotypen Gold-Farbe eines Whiskys. Dieser Scotch besitzt vielmehr eine markante Bronze-Farbe mit deutlichem Braun-Anteil und leichtem Rosé-Stich.

Gleich beim Nosing fiel der Glenmorangie Quinta Ruban mit der Tür ins Haus und brachte einen Wow-Effekt. Neben der gewohnten Glenmorangie-Milde hatte der Quinta Ruban in der Nase einen deutlichen Hang zu Bourbon. Sehr markant war dabei die bourbon-typische Klebstoff-Note. Des Weiteren zeigten sich beim Nosing Cocktailkirschen und ein angenehmer, fruchtig-trockener Port-Anteil. Nachdem man ihn eine Weile im Glas schwenkt und ihn etwas atmen lässt, breiten sich langsam Holz und Vanille aus.

Auch im Mund zeigte sich wieder eine gewisse Kirsch-Note und ein leichter blumiger Charakter. Diesmal war jedoch auch eine gewisse Schärfe präsent, die ich so von Glenmorangien nicht kenne.

Sehr angenehm war auch der schließliche Nachklang. Fruchtige Nuancen nach Rosinen, Aprikosen und ein trocken-herber Eindruck, der an Rosé-Wein erinnerte, krallten sich relativ lange am Gaumen fest. Definitiv ein individueller Single Malt Whisk, den man vor allem in Mund und Gaumen für eine Melange aus Wein und Whisky hält.

Details:

Art: Single Malt Whisky

Alter: 12 Jahre

Alkohol: 46 %Vol.

Region: Highlands/Schottland

Bottler: Glenmorangie Distillery/Moët Hennessy Louis Vuitton

                            Fazit: 8/10 Punkten

Ähnliche Artikel:

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort