Werbung

WhiskyLeaks: 10 jähriger Johnnie Walker aus dem Rye Whisky-Fass

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Thomas Hawk/FlickR

Das US-amerikanischen Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau ist immer wieder für einen Aha-Effekt gut. Erst vor wenigen Tagen wurde auf deren Seite das Label für einen neuen Glenfiddich veröffentlicht, der mit vollen Händen aus dem Bourbonfass schöpft. Nun der nächste Schotte, der sich in den USA bedient: der Johnnie Walker Select Casks 10 Jahre Rye Finish.


Eigentlich sind es meist Single Malts bei denen Destillerien mit klassischen oder raffinierten neuen Finishes arbeiten. Ein kleines i-Tüpfelchen, um dem Whisky noch zu akzentuieren. Weitaus seltener kommt es hingegen vor, dass ein Unternehmen ihren Blended Scotch Whisky eine Nachreifung in exquisiteren Fässern verpasst.

Laut dem neuesten Label, dass der Spirituosenkonzern DIAGEO allerdings kürzlich beim US-amerikanischen Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau einreichte, scheint dies nun exakt der Fall zu sein.

Mit ihrer Absatzgranate Johnnie Walker hat das Unternehmen einen neuen Blended Scotch Whisky in den Startlöchern, der zunächst seine Hauptreifungszeit in First Fill Fässern aus amerikanischer Eiche verbrachte. Anschließend kam er noch in Ex-Rye Whisky-Fässer. Insgesamt also ein 10-jähriger Blended Scotch Whisky.

Zwar erfährt man über die neuen Labels noch, dass der neue „Rye Scotch“ mit 46 %Vol. abgefüllt wird, dann ist aber auch schon Schluss mit den Informationen.

Interessant wäre an dieser Stelle noch zu erfahren, welche Rye Whiskey-Marke die Fässer für den Johnnie Walker Select Casks 10 Jahre Rye Finish liefert. Obwohl… eigentlich könnte man auch raten. Denn da unter den Fittichen von DIAGEO nur 2 Rye Whiskey-Marken stehen, hat man eine 50 Prozent-Chance richtig zu liegen: George Dickel Rye oder Bulleit Rye.


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar