Werbung

Kommt der neue Jack Daniel’s Single Barrel Barrel Proof auch nach Deutschland?

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Stephen Harlan/FlickR

Über ein Produkt zu berichten, das auf einem Markt tausende Kilometer entfernt in den Startlöchern steht, macht wahrlich selten Sinn. Für den Autor ist es unnötige Schreibarbeit, für den Leser ein Frustrationsartikel, der ihm zeigt, was er nicht haben kann. Manche Produkte haben dann aber doch wieder das Potential in absehbarer Zeit auch bei uns zu erscheinen. So der neue Jack Daniel’s Single Barrel Barrel Proof.


Zu behaupten, der erfolgreichste Hersteller von US-Whiskey Jack Daniel’s würde sich auf seinen 3 Bestsellern No. 7, Gentleman Jack und Single Barrel ausruhen und keine Innovationen bringen, stimmt nicht.

Zwar schafft es kaum ein neues Produkt ins Standard-Portfolio des bekannten Tennessee Whiskey-Herstellers, dennoch lieferte Jack Daniel’s in den vergangenen Monaten immer wieder äußerst interessante Qualitäten ab.

Nach einem Ausflug ins Rye- und White Dog-Geschäft steht nun mit dem Jack Daniel’s Single Barrel Barrel Proof der erste Fassstärke-Whiskey der Brennerei in den Startlöchern. Der ersten Meldung nach zu urteilen, wird sich der geneigte Whiskey-Fan auf einen Alkoholgehalt zwischen 62,5 und 70 %Vol. freuen dürfen.

Daraus lässt sich schließen, dass Jack Daniel’s seine Fässer für diese Qualität in einem Teil seiner Lagerhäuser lagert, der besonders warum und trocken ist. Nur so ist es möglich, dass der Alkoholgehalt in der Flasche über jenem liegt, mit dem der Whiskey ursprünglich in die Fässer gefüllt wurde. Per Gesetz beträgt letzterer 62,5 %Vol.

Der Barrel Proof ist bis dato Jack Daniel’s einziger Fassstärke-Whiskey, soll allerdings das Portfolio dauerhaft bereichern. Für den USA-Markt liegt die aktuelle Preisempfehlung bei 65 US-Dollar à 0,75 Liter, wo er auch ab kommenden August startet. Optisch wird er sich bis auf den kleinen Zusatz „Barrel Proof“ kaum vom bekannten Jack Daniel’s Single Barrel unterscheiden.

Leider sagt die derzeitige Meldung zum Jack Daniel’s Single Barrel Barrel Proof noch nichts über eine Ausweitung auf andere Märkte wie Deutschland aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, ist allerdings groß. Ganz einfach aus dem Grund, da Deutschland nach den USA und Großbritannien der dritt umsatzstärkste Markt für Jack Daniel’s ist.

Und ich bin mir sicher: seine Anhänger wird dieser Tropfen hier finden.


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar