Werbung

3 an der Zahl: Unsere neuen Poster sind live

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

3poster

Angefangen mit dem Farbenrad für Whisky haben wir mittlerweile 7 weitere Poster für euch in die Download-Rubrik hier auf Eye for Spirits gestellt. 7 Poster über Scotch, Rum und Cocktail-Kultur. 3 dieser Plakate haben wir erst kürzlich hinzugefügt, und sie dürften einige Neuigkeiten für dich parat haben. Oder wusstest du, was eine Champarelle oder ein Negus ist?


Seit Mitte diesen Jahres ergänzen wir stetig unser Portfolio an Postern und Infografiken. Diese stellen wir euch seit jeher in der Download-Rubrik hier auf EYE FOR SPIRITS kostenfrei zur Verfügung.

Dabei ist es nicht unser Ziel, das x-te Poster über bekannte Cocktail-Rezepte oder Trinksprüche zu posten, sondern etwas neues zu liefern. Etwas, das es in dieser Form noch nicht gab und die Spirituosen- und Barwelt im deutschsprachigen Raum bereichern soll.

Während unsere Poster- und Grafikenserie mit dem Farbenrad für Whiskys begann, konnten wir sie in den letzten Monaten um 4 weitere ergänzen: Chemie im Whisky, Whiskyfässer im Größenvergleich, Ester-Konzentration verschiedener Rums und die Japan Whisky Map.

Mit den aktuellen Postern, die im Laufe von Juli und August 2015 hinzukamen, blieben wir zunächst beim Whisky. Aufgrund der vielseitigen Bandbreite hochprozentiger Genussmittel ergänzen wir nun unser Portfolio jedoch peu à peu um weitere hochwertige Drink-Bereiche.

  • Die häufigsten Whisky-Kategorien

Es gibt keine zweite Spirituosen-Kategorie, bei der es derart viele Subkategorien gibt, wie bei Whisky/Whiskey. Allein dadurch, dass verschiedene Nationen Whisky als Nationalgetränk auserkoren haben, sind deren Definitionen von Whisky/Whiskey untereinander nicht immer kongruent. Zudem überschneiden sich bereits innerhalb eines Marktes die Kategorien teilweise so enorm, dass wir aufgrund der Übersichtlichkeit gezwungen waren, Abstriche zu machen.

Wir entschieden uns daher vor allem im Bereich von US-Whiskey uns auf die wesentliche Kategorien zu begrenzen. So mag dem ein oder anderen auffallen, dass mancher Verbindungsstrich „fehlt“. Diese haben wir allerdings bewusst ausgelassen. Exoten wie ein Straight Single Barrel Wheat Whiskey sind zwar prinzipiell möglich, spielen allerdings keine nennenswerte Rolle im Gesamtpaket.

  •  Klassische Cocktail-Kategorien

In dieser Übersicht der Cocktail-Kategorien wählten wir die bekanntesten heute noch verwendeten Drink-Genres aus. Dabei ist die Grenze, die wir zogen zwischen einer Klasse, die aufgenommen wird und jene die draußen bleibt, subjektiv. Aufgrund unserer Erfahrung wählten wir nur jene, die auch heute noch Verwendung finden. Manche mehr, manche weniger.

Das Cocktail/Old Fashioned-Dilemma: Aus historischer Sicht war ein Cocktail eine Klasse von Mixgetränken unter vielen. Er stand gleich auf mit Slings, Sours, Rickeys etc. Im Laufe der Zeit hat sich der Begriff „Cocktail“ allerdings zum Oberbegriff aller gemischter Getränke auf Basis hochprozentiger Alkoholika gewandelt.

Was im engeren Sinne noch dem Cocktail aus dem 19. Jahrhundert entspricht, bezeichnen wir heute als „Old Fashioned“. Aus diesem Grund, und um den modernen Charakter der Infografik beizubehalten, entschieden wir uns für „Old Fashioned“ statt „Cocktail“.

  • Vergessene Drink-Kategorien des 19. Jahrhunderts

Der neueste Sprössling in unserem Poster-Portfolio ist eine Art flüssige Zeitreise. Während sich viele Drink-Kategorien über die Wirren des 20. Jahrhunderts bis in die Moderne retteten, gingen einige Genres im Laufe der Zeit unter. Sie wurden vergessen und verschwanden in antiquierter Literatur.

Um diesen Kategorien wie den Fixes, den Champarelles, den Negus oder Mulled Wines ihren gebührenden Respekt zu zollen, möchten wir diesen mit unserem aktuellen Poster wieder etwas Leben einhauchen.

Wir wünschen Euch daher viel Vergnügen mit den neuen Postern und Grafiken!


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar