Werbung

Fujikai 10 Jahre: Neuer japanischer Single Malt im Sake-Design

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Etwas mehr als 10 Prozent stehen dem deutschen Markt zur Verfügung. Exakter ausgedrückt: 900 der insgesamt 8500 Flaschen des neuen Fujikai 10 Jahre wandern zu hiesigen Händlern und Gastronomen. In einem Flaschendesign, in welchem man eher hochwertigen Sake vermuten würde, gibt es den neuen japanischen Single Malt der Monde Shuzo Distillery ab sofort im Handel.


Fujikai-10-ansUm japanischen Whisky ist es derzeit in Deutschland und der westlichen Hemisphäre nicht sonderlich gut bestellt. Der Löwenanteil der Blends und Single Malts, die zwischen Hokkaido und Kyushu produziert werden, verbleibt im eigenen Land. Der Export verringert sich.

Zwischen jene pessimistische Lage schlich sich vor kurzem allerdings ein neuer japanischer Single Malt in die deutschen Regale. Der Fujikai 10 Jahre, benannt nach dem nahe liegenden Berg Fuji und dem alten Namen jener Präfektur, stammt dieser Whisky aus der Monde Shuzo Distillery. 1952 eröffnet.

Noch konnte ich keinen Blick in die Flasche werfen, das Äußere spricht jedoch schon einmal für sich. Im ersten Moment dachte ich, eine Flasche hochwertigen Sakes vor mir zu sehen. Allerdings scheint der Hersteller der Herkunft seines Fujikai 10 Jahre lediglich noch etwas mehr Nachdruck verleihen zu wollen.

Der neue Single Malt reifte 10 Jahre in Ex-Bourbonfässern und wird anschließend mit 43 %Vol. abgefüllt. In 0,5 Liter Flasche und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 49,90 Euro steht der Fujikai 10 Jahre ab sofort im Handel.


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar