Werbung

Nachschub für Glenlivet-Fans: Nàdurra mit torfigem Finish

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Sam Smith/FlickR

In jüngster Vergangenheit schienen immer mehr Scotch-Destillerien Gefallen an Whisky-Serien zu haben. Meist werden dabei No-Age-Statements in Kollektionen zusammengefasst, die sich zum einen gemeinsam besser vermarkten lassen, zum anderen auch Sammler ansprechen. In diese Riege zählt auch der The Glenlivet Nàdurra mit seinem jüngsten Spross: Peated Whisky Cask Finish.


Egal. ob Bruichladdich, Ardbeg oder Highland Park. Single Malt-Kollektionen stehen hoch im Kurs. Vor allem in Zeiten, in denen das Alter des Produkts ein immer selteneres Kaufargument wird. Unter der Führung des französischen Spirituosenkonzerns Pernod Ricard hat The Glenlivet nun die dritte Abfüllung von Nàdurra, ihrer hauseigenen Whisky-Serie, auf den Markt gebracht.

Der Glenlivet Nàdurra Peated Whisky Cask Finish, der mit satten 61,5 %Vol. in die Flaschen kommt, setzt primär auf die Fassreifung in Ex-Bourbonfässern. Zumindest legt dies die offizielle Mitteilung zum neuen Speyside-Whisky nahe, obwohl dies nicht direkt kommuniziert wird. Der eigentliche Clou des neuen Fassstärke-Whiskys liegt allerdings in seinem Finish. Dieses bekam er, wie sein Name bereits vermuten lässt, in Fässern mit vormals stark „getorften“ Whisky darin.

Welche Brennerei hier ihre Fässer für den neuen Glenlivet Nàdurra Peated Whisky Cask Finish zur Verfügung stellte, ist nicht bekannt. Vermutlich wird dies auch absichtlich unter Verschluss gehalten, da sich im Portfolio des Mutterkonzerns Pernod Ricard keine Scotch-Destillerie befindet, deren Produkte auf stark getorftem Malz basieren.

Zwar wäre dies durchaus interessant, am Ende allerdings nicht ausschlaggebend. Denn was letztendlich zählt, ist das, was im Glas landet und das klingt vielversprechend.

Zwar erscheinen unter dem Beinamen „Nàdurra“ bereits seit mehreren Jahren Whiskys aus dem Hause Glenlivet. 2014 begann das Unternehmen allerdings die Serie neu als No-Age-Statement aufzuziehen. Mit dem Glenlivet Nàdurra Peated Whisky Cask Finish legt die Brennerei nun global und mit einer umgerechneten Preisempfehlung von ca. 80,- Euro (89,99 US-Dollar) nach. Nach dem Nàdurra Oloroso (2014) und Nàdurra First Fill (2015) ist die Peated Cask Finish-Version die dritte Qualität in relativ kurzer Zeit.


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar