Werbung

Wood n Wodka: Berlins neuer Räucher-Vodka

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Wood N Wodka

Es heißt, er gehe mit der Zeit. Dieser Wood N Wodka. Was als Wortspiel und Anlehnung an die Holzreifung dieses Destillats gemeint ist, ist aber noch aus einem anderen Grund recht nah am Puls der Zeit. Denn auch andere Hersteller bedienen sich zunehmend am Prinzip „Vodka mit Holzaromen“. Nur Wood N Wodka…nun ja…die bieten eine Produktvielfalt an wie sonst keiner.


Alles begann vor wenigen Jahren mit der Brennerei Scheibel und deren It’s Woodka. Es war bis dato zwar nicht der erste Wodka aus dem Holzfass, aber immerhin der erste, den der genussvolle Trinker auf den Schirm bekam. Ein edles Teil war das damals.

Erst kürzlich bekam dann die ganze Wodka-Holz-Geschichte wieder für einen Moment mediale Aufmerksamkeit. Durchaus verständlich, wenn eine der größten Vodka-Marken der Welt ihre Standardqualitäten in Holzfässer füllt. Der Oak by Absolut sollte dem schwedischen Konzern ein paar Häppchen vom US-amerikanischen Bourbon-Kuchen sichern.

Und nun folgt mit dem Berliner Start-Up Wood N Wodka zwar das kleinste Vodka-Holz-Projekt, vielleicht aber auch das vielseitigste. Denn was das Team um Gründer Robert Köcke verspricht, ist nichts weniger als Vodka aus jedem erdenklichen Holz. So bietet der Begriff „Wood“ ja auch viele Möglichkeiten. Auf Eiche ist man dabei nicht beschränkt.

So ist die Menge der einzelnen Qualitäten zwar stark abhängig von der Verfügbarkeit der einzelnen Hölzer, das Portfolio ist bis jetzt allerdings schon recht ansehnlich. Buche, Hickory und Birnenholz sind aktuell ebenso im Angebot wie Apfel-, Kirsche- und Pflaumenholz.

Offiziell sprechen die Macher von Wood N Wodka von einem „handsmoked“ Produkt. Da zudem nicht die Rede von irgendwelchen Fässern ist, gehe ich davon aus, dass es sich um geröstete Holz-Chips handelt.

Das Holz soll laut Unternehmen der einzige aromaliefernde Beitrag zum Getreide-Vodka sein. Keine künstliche Aromatisierung, kein Zucker. Ob der Vodka allerdings selbst destilliert oder als Lohnabfüllung eingekauft wurde, ist mir nicht bekannt.

Bekannt ist hingegen der Preis für die beiden verfügbaren Flaschengrößen des Wood N Wodka. Die 0,5 Liter-Version steht für 41,90 Euro in den Regalen, die 1 Liter-Flasche für 78,90 Euro.


 

Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

Ein Kommentar für Wood n Wodka: Berlins neuer Räucher-Vodka

  1. robert köcke 15. Dezember 2015 zu 02:43 #

    Guten Abend,

    vielen Dank für die Ehrung.
    Das hat mich Robert Köcke zutiefst erstaunt und stolz gemacht, bin ich doch ebend durch Zufall vorm zu Bett gehen über den Beitrag gestolpert.

    Ergänzend, wäre toll wenn man das vielleicht noch aufnimmt.
    Ich werde es jedenfalls nachbessern von meiner Seite ich bin ja auch erst im Aufbau.

    Die komplette Herstellung findet bei uns/mir im Haus statt. Den Alkohol beziehen wir aus einer deutschen Traditionsbrennerei. Grundlage unseres Wodkas ist Getreide. Bis zur Entstehung der einzelnen Flasche geht Sie bis zu 30x durch die Hand.

    Wir arbeiten nicht mit gerösteten Holzchips. NEIN auf keinen Fall.
    Wir sind Handwerker. Wir Räuchern tatsächlich mit echter Buche und Feuer!
    Wir räuchern erst die Gefäße, worin der Wodka später dann nachreift, bevor er dann weiterverarbeitet wird.

    Das macht Ihn farblich und geschmacklich so besonders.
    Kommt uns gern besuchen. Wir laden euch, mit Akkreditierung, herzlich ein. Macht eure eigene Flasche mit mir.

    Danke

Schreibe einen Kommentar