Werbung

OAK by Absolut – Fassgelagerter Vodka im Bourbon Whiskey-Stil?

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Absolut/Pernod Ricard

Der Bourbon-Markt boomt und ein Ende ist nicht in sich. Zumindest für 2016 wird US-Whiskey auf allen internationalen Märkten ein Wachstumsplus prognostiziert. Nur logisch also, dass ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen hier ein Stück vom wachsenden Kuchen haben möchte. Auch wenn man gar keinen Whiskey herstellt? Der Oak Vodka von Absolut probiert es.


Einen Vodka für ein paar Aromen ins Eichenfass zu geben, ist keine Marktneuheit. Hie und da kommt ein interessantes Produkt heraus, das Rad erfindet man damit aber nicht neu. Weder in Deutschland, den USA noch irgendwo sonst auf einem westlichen Markt.

Was aber tun, wenn das Potential von Vodka als High End-Genussmittel äußerst beschränkt ist, US-Whiskey auf der anderen Seite gerade zum ökonomischen Höhenflug ansetzt? Im Falle von Pernod Ricard und Absolut Vodka liegt die Lösung des Problems im neuen OAK by Absolut. Man verknüpft einfach das, was man hat, mit dem, was man möchte.

Die offizielle Argumentation für den Start dieser Qualität lag ihm zunehmenden Interesse nach fassgelagerten Cocktails, so genannten Barrel Aged Cocktails. Eine in meinen Augen etwas seltsame Begründung. Denn ohne Frage hat Pernod Ricard und Absolut Vodka in vielen Positionen geniale und kluge Köpfe sitzen, die den Markt beobachten, analysieren und verstehen. Wer allerdings denkt, das Thema Barrel Aged Cocktails zu bedienen, indem man einen Vodka kurz ins Fass gibt, hat das BAC-Konzept nicht im geringsten verstanden.

Ein Stückchen vom US Whiskey-Markt zu bekommen, scheint daher für mich die weitaus sinnvollere, weil ökonomisch bedeutendere Erklärung für die Veröffentlichung des OAK by Absolut.

Nicht zuletzt deswegen, da der schwedische Vodka-Gigant vor 2 Jahren mit dem Absolut Amber bereits einen ähnlichen Ansatz versuchte. Ein Vodka, aromatisiert mit Eichenfass und Eichenchips. Um aber den Genusstrinker zu bedienen, ist die Verwendung von Eichenchips ein ganz schlimmer Fauxpas, ein absoluter Schuss ins Knie.

Der neue OAK by Absolut fährt hingegen einen anderen Ansatz. Dieser reifte laut Herstellerangaben in einer Kombination aus „neuen schwedischen, französischen und amerikanischen, getoasteten und Ex-Bourbonfässern“. Auch wenn zwischen den einzelnen Begriffen ein gewisses Wirrwarr herrscht und entscheidende interessante Fakten fehlen, ist die Intention eindeutig: der OAK by Absolut ist als Genussprodukt geplant.

Seine erste Testphase hatte der OAK by Absolut vergangenes Jahr auf dem US-amerikanischen Markt. Nun soll der neue Fass-Vodka sukzessive auf den internationalen Duty Free-Handel ausgeweitet werden. Europa steht dabei für August 2016 auf der Agenda. Zu diesem Zeitpunkt dann für umgerechnet 26,- Euro pro Liter.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.

3 Kommentare für OAK by Absolut – Fassgelagerter Vodka im Bourbon Whiskey-Stil?

  1. kallaskander 7. Januar 2016 zu 14:30 #

    Hi there,

    die Amerikaner lachen auch immer noch.

    „We have to admire Absolut for giving the oak-flavored vodka another stab. Oak by Absolut is an improvement over Absolut Amber, as it does hold on tighter to the core of the Absolut Vodka flavor experience. Oak by Absolut was rested in casks which has helped the integration of flavors, but it still relies on oak chips for its flavor, and like a car with a flat tire, oak chips can only get you so far.

    While Oak by Absolut may not radically change the face of the vodka market, it could be a very important entry. The thirst for oak in spirits has only increased since 2013 and there is surely a segment of the population drinking American whiskey who could be wooed over to a lighter oak vodka. The question is, what can an oak-flavored vodka deliver that a lighter style Canadian whisky can’t?
    78 Points“

    http://www.drinkspirits.com/vodka/review-oak-by-absolut-oak-flavored-vodka/

    Greetings
    kallaskander

  2. 1968superingo 8. Januar 2016 zu 17:44 #

    Wodka – eine der unspannensten Spirituosen (behaupte ich jetzt einfach mal). Nachdem nun gefühlt eine Million verschiedene Geschmacksrichtungen auf den Markt gebracht wurden, jetzt also die Idee aus der Steinzeit mit der Fassreifung. Für die Firma ein echtes Armutszeugnis. Ich würde die Marketingabteilung mal gründlich ausmisten. Oder mir einen neuen CEO suchen!

  3. Holger D. 11. Januar 2016 zu 18:53 #

    Geiles Produkt! Man sollte es Wodkey taufen! Oder Whiska… 🙂

Schreibe einen Kommentar