Das Whisky-Buch von Eye for Spirits ist online » Eye For Spirits

Werbung

Das Whisky-Buch von Eye for Spirits ist online

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

book_dummy

Rund 6 Monate hat es gedauert. Von vergangenem Herbst bis Ende Januar diesen Jahres recherchierten, schrieben und skizzierten wir. Gestern Abend konnten wir schließlich die finale Version für euch online schalten, die finale Version vom Whisky-Buch von Eye for Spirits. Ein Whisky-Buch, mit dem wir dein Whisky-Wissen auf ein neues Level heben möchten.


187.853 Zeichen sind es am Ende geworden. 221 Seiten, die sich ausschließlich mit dem Thema Whisky und Whiskey beschäftigen. Ich weiß noch, als ich vergangenen Sommer vor meinem Notizblock saß und die ersten Ideen für das Whisky-Buch skizzierte. Die Ideen haben exakt einen ganzen Tag gehalten. Danach habe ich sie wieder durchgestrichen, verworfen.

Die ersten Ideen war mir schlichtweg zu 08/15. Geschichte, Unternehmensbeschreibungen etc. All dies gibt es schon in Whisky-Fachbüchern zuhauf. Teilweise auch äußerst gut und exakt beschrieben. Warum also noch eins zu den gleichen Themen? Als ich mich fragte, ob ich dieses Buch nach der ersten Vorlage kaufen würde, dachte ich mir: „Nö“.

Es dauerte anschließend gerade mal einen Nachmittag des Brainstormings, um anschließend das neue finale Grundgerüst zu formulieren. Wir stellten uns einfach folgende Fragen: „Wie können wir dem geneigten Whisky-Genießer sein Getränk noch spannender machen, welche Informationen kennt er definitiv noch nicht?“ Warum solltest du das Whisky-Buch von Eye for Spirits kaufen?“

Unser Ziel der letzten Monate war es also, dir am Ende ein Buch zu präsentieren, dass dein Whisky-Wissen auf ein neues Level hebt.

Folglich gliedert sich das Whisky-Buch in seiner finalen Version in diese Teilbereiche:

  1. Vom Gerstenkorn zum High End-Destillat
  2. Whisky-Labels lesen und verstehen
  3. Whisky-Kategorien
  4. Die Wahl des richtigen Glases
  5. Sensorik
  6. Die Anatomie der Verkostung & Whisky-Fehler erkennen
  7. Whisky haltbar machen

Vom Gerstenkorn zum High End-Destillat

Genau wie ein passionierter Musiker Musik mit anderen Ohren hört als ein Laie, betrachtet ein erfahrener Whisky-Trinker ein Destillat mit anderen Sinnen als ein unerfahrener. Warum? Wissen und Erfahrung. Meiner Ansicht nach wird ein Whisky erst dann äußerst spannend, wenn man viel über ihn weiß. Vor allem was seine Herstellung angeht. Wenn du weißt, woher das gerade aufsteigende Apfel- oder Karamell-Aroma stammt, betrachtest du deinen Whisky mit anderen Augen.

So packen wir dir in dieses Kapitel eine Fülle an Details, die du so noch in keiner anderen deutschsprachigen Whisky-Literatur findest. Oder wusstest du, dass sich dein Whisky unter gewissen Umständen schwarz färben kann? Oder das ein 100 % Rye-Whiskey gar nicht möglich ist?

Whisky-Labels lesen und verstehen

Es ist meist das Erste, mit was du konfrontiert wirst, widmest du dich einem neuen Scotch oder Bourbon: die Informationen auf dem Label. Die meisten jener Informationen haben eine gesetzliche Grundlage, hinter manchen stecken jedoch nicht sofort ersichtliche Details. Im Kapitel „Whisky-Labels lesen und verstehen“ stellen wir Scotch und US-Whiskey-Labels gegenüber.

 

Whisky-Kategorien

Kaum eine Spirituosen-Industrie ist in den vergangenen Jahren so umtriebig gewesen, wie die von Whisky und Whiskey. Folglich änderten sich gesetzliche Grundlagen, was Whisky sein darf und was nicht. Wir haben für dich Gesetzestexte durchforstet und dir die aktuellsten Kategorien und Details leicht verständlich zusammengetragen.

Die Wahl des richtigen Glases

Bricht man auf es auf das Minimum herunter, gibt es exakt 2 unterschiedliche Gläser-Typen zum Genuss von Whisky: Nosing-Gläser und Tumbler. Alles dazwischen sind Mischformen. Wir haben nicht nur die beiden Gläser hinsichtlich ihrer Tasting-Eigenschaften analysiert, sondern liefern dir zudem Informationen über das Material „Glas“ und dessen Qualitätsstufen.

Sensorik

Ohne Frage ist dieses Kapitel eines der zentralen Themen im Whisky-Buch von Eye for Spirits. Während die Industrie lediglich vom Produkt selbst redet, war es für uns an der Zeit, dir einmal aufzuzeigen, mit welchen Sinnen du Whisky wahrnimmst und welche äußeren Faktoren mitentscheiden, ob du einen Whisky magst oder nicht.

Zudem möchten wir die verdeutlichen, wie unterbewusst abhängig wir von der Farbe eines Whiskys sind. Ob wir es wollen oder nicht, durch Farbe assoziieren wir Aromen.

Aber was sind eigentlich Aromen und was ist Geschmack? Im Whisky-Buch von Eye for Spirits erfährst du alles Wichtige über deine whisky-wichtige Anatomie.

 

Die Anatomie der Verkostung

Uns bringt das beste Wissen über unsere Anatomie nichts, wenn wir das Wissen nicht auch anwenden können. Und zwar auf die Aromen-Vielfalt von Single Malt Scotch Whisky, Rye, Bourbon etc. Aus diesem Grund ist das Kapitel „Die Anatomie der Verkostung“ eines der ausführlichsten Artikel dieses Buches.

Hier erfährst du, was man unter Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartäraromen eines Whiskys versteht. Wie du sie pronasal und retronasal am besten wahrnehmen kannst und was du bei der Verkostung von Whisky beachten solltest.

Auch auf das Thema „Wasser und Eis im Whisky“ gehen wir an dieser Stelle ausführlich ein und beantworten die Fragen nach der bestmöglichen Menge von zusätzlichem Wasser oder der Qualität von Eis.

Besonderen Wert haben wir an dieser Stelle auf das Thema „Whisky-Fehler erkennen“ gelegt. Du erfährst, was der Unterschied zwischen Whisky-Mangel, Whisky-Fehler und Whisky-Krankheit ist und wie du sie mit Mund und Nase erkennst.

Whisky haltbar machen

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es für einen passionierten Whisky-Trinker nichts schlimmeres gibt, als seine Flasche aufzumachen und zu entdecken, dass sein Whisky ungenießbar wurde. Daher haben wir für dich einige Tipps und Tricks zusammengetragen, wie du deinen Whisky haltbar machen kannst.

 

Nun steht seit heute das eBook von Eye for Spirits für 24,90 Euro zum Download bereit. Es ist detailliert und hochauflösend für alle gängigen Endgeräte wie Tablet, Smartphone, Kindle Reader und PC optimiert. Die Print-Version erscheint im März 2016 zum Preis von 29,90 Euro.

Bei der Auswahl der Themen zum eBook und der Print-Version vom Whisky-Buch von Eye for Spirits hatten wir dabei einen ganz klaren Fokus: Es soll dir einen Mehrwert bringen. Es soll dein Wissen und deinen Genuss von einem der edelsten Destillate auf ein neues Level bringen.

Haben wir das geschafft, nachdem du das Buch gelesen hast, dann hat sich die Arbeit von ca. einem halben Jahr gelohnt.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

9 Kommentare für Das Whisky-Buch von Eye for Spirits ist online

  1. HighlandSepp 4. Februar 2016 zu 11:01 #

    Feine Sache. Glückwunsch zur Fertigstellung und Veröffentlichung des Buches!

    Die Themenauswahl gefällt mir sehr gut. Eben kein 08/15…was ja der Blog hier auch nicht ist.
    Ich bin gespannt, was uns hier erwartet.

    Da ich kein Freund von ebooks bin, werde ich auf die gedruckte Version warten…

  2. Philip Reim 4. Februar 2016 zu 12:20 #

    Vielen Dank. Freut mich, wenn dir die Themenwahl gefällt.

    Gerne. Wir halten uns ran, dass sie schnellstmöglich gedruckt wird 😉

    Gruß Philip

  3. 1968superingo 4. Februar 2016 zu 12:20 #

    Glückwunsch! Die Ankündigung des Projektes liegt ja noch nicht so lange zurück und ruck-zuck ist es auf dem Markt. Die Themenauswahl klingt spannend und bietet wohl tatsächlich etwas anderes als die Standardwerke.

    Ich werde aber auf die Hardcopy-Variante warten, da e-Books nicht so mein Ding sind. Bin halt Old School, bei einem Buch gehören für mich das Anfassen und Blättern einfach dazu.

  4. Matthias 4. Februar 2016 zu 13:15 #

    Auch von meiner Seite meine herzlichsten Glückwünsche zum erscheinen des Buches. Sicherlich ist es nicht eines von vielen, sondern endlich mal wieder Literatur, die auch diejenigen, die sich schon länger mit Whisky beschäftigen, weiterbringt.
    Bei der ebook Version gehts mir wie dem „Highland Sepp“, auch für mich ist ein Buch etwas zum anfassen, der Geruch eines (neuen) Buches gehört zum lesen einfach dazu. Schade dass wir bis zum März warten müssen. Hoffentlich gibt es wenigstens die Möglichkeit, es vorab zu kaufen, so das es gleich nach dem Erscheinen zu gesandt werden kann.

    Aber, die Leseproben weisen auf ein super Buch hin. Freu mich für und mit euch, da ich durch meine Frau weiss, was es heisst ein Buch zu schreiben und was in den Stunden bis zur Veröffentlichung abgeht.

    Wünsch euch, dass nicht nur wir die Qualität des Buches honorieren,

    Matthias

  5. Andreas 4. Februar 2016 zu 14:14 #

    Gratulation! Sieht sehr vielversprechend aus.. Bin auf die „reale“ Variante gespannt 😉 Ist schon klar, wo und wie es erhältlich sein wird bzw. wie’s mit Versand nach Ö aussieht?

  6. Philip Reim 4. Februar 2016 zu 16:22 #

    Ich bedanke mich an dieser Stelle einmal bei allen für die netten Worte.
    Aktuell sind wir im Gespräch mit der Druckerei, ein einigen Tagen/wenigen Wochen sollten wir also die erste Charge in Händen halten.
    @ Andreas: Der Versand wird vorerst nur über Amazon stattfinden. Weitere Vertriebswege mit anderen Händlern wird es allerdings auch geben.

    Viele Grüße
    Philip

  7. Martin 5. Februar 2016 zu 10:59 #

    Ich bin sehr gespannt auf das Buch! Hoffentlich klappt der Druck schnell, denn bei 5 Euro Preisunterschied zum E-Book, werde ich wohl auch lieber zur Printvariante greifen. 😉

  8. Tom 9. Februar 2016 zu 14:33 #

    Freue mich auch sehr auf das Buch. Die bisherigen Artikel über Whiskywissen haben mir immer sehr gut gefallen. Eine Frage: Wenn ich die Print-Version kaufe, habe ich dann auch Zugriff auf die Online-Version oder muss ich beide Versionen separat kaufen?

  9. Robert 9. Februar 2016 zu 18:03 #

    Super Initiative!
    Und eine wirklich tolle Herangehensweise an dieses Thema!
    ich bin zudem auch gespannt, in wie weit sich das Kapitel über die Sensorik über Whisky hinaus anwenden lässt.
    Ja, und auch ich freu‘ mich auf die Printversion. 🙂

Schreibe einen Kommentar