Lagavulin 8 Jahre: Single Malt Whisky-Nachschub auf Islay » Eye For Spirits

Werbung

Lagavulin 8 Jahre: Single Malt Whisky-Nachschub auf Islay

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Bildquelle: Norio NAKAYAMA/FlickR

Nach Ardbeg und Laphroaig schmeißt dieses Jahr gleich eine weitere Brennerei der Isle of Islay eine Geburtstags-Fete. Die Rede ist von Lagavulin. Die erste Jubiläums-Abfüllung, die jener Kassenschlager-Malt, auf den Markt bringt, ist der Lagavulin 8 Jahre. Ein Single Malt Scotch, über den bis dato nicht viel mehr als eine Handvoll Gerüchte kursieren.


Wenn das ttb, das US-Amerikanische Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau, mal wieder ein Spirituosen-Label zur öffentlichen Betrachtung publiziert, steht dieser Tropfen kurz darauf meist auch in den Startlöchern. Oft sind es nur wenige Woche bis Monate, bis das Label veröffentlicht wird und der betroffene Whisky, Rum etc. dann tatsächlich im Händlerregal steht.

Mit der neuesten Veröffentlichung scheint einer der meistverkauften Scotch Single Malts Deutschlands einen kleinen Bruder zu bekommen: der neue Lagavulin 8 Jahre. Durch das offizielle Label des neuen Single Malts erfährt man über den Inhalt selbst aber nicht viel. Positiv ist jedoch, dass sich der Dachkonzern DIAGEO und Lagavulin trotz des recht jungen Alters für eine Altersangabe entschieden haben. Nicht selbstverständlich, wenn man bedenkt, dass DIAGEO seit Jahren starker Verfechter, des „Flavour-led“-Credos ist, d. h. Whiskys in Bezug auf das Aroma und weniger durch das Alter zu beurteilen. In gewisser Weise die moralische Legitimation für No-Age-Statements.

Beim neuen Lagavulin 8 Jahre gibt man jedoch selbstbewusst das Alter an. Auch wenn der neue Single Malt vermutlich nicht Teil des Kernportfolios werden wird. Diese Vermutung legt der Label-Aufdruck „Limited Edition“ nahe. Auch wenn dies grundsätzlich nur ein nichtssagendes Marketing-Werkzeug sein kann, bei Lagavulin waren bisher Limited Editions tatsächlich auch limitiert. Egal, ob 21 Jahre , 37 Jahre oder Triple Maturation.

Liest man sich die Details des eingereichten Papiers einmal durch, dann scheint der Lagavulin 8 Jahre nicht nur in der handelsüblichen 0,7 Liter bzw. 0,75 Liter Flasche zu erscheinen. Angemeldet wurden 1 Liter, 1,75 Liter, 0,2 Liter, 0,375 Liter, 0,5 Liter und eben 0,75 Liter. Ich vermute jedoch, dass es sich dabei nur um einen pro forma-Eintrag handelt, der nicht zwingend umgesetzt wird.

Laut einigen Industrie-Insidern könnte der Lagavulin 8 Jahre mit 48%Vol. bereits im kommenden März erscheinen. Inwieweit dieses Jahr dann noch weitere Jubiläums-Abfüllung von DIAGEO geplant sind, bleibt abzuwarten. Wenn man mit der Konkurrenz von Ardbeg und Laphroaig gleichziehen will, dann jedoch noch einige.

UPDATE: Mittlerweile wurde bestätigt, dass der Lagavulin 8 Jahre für 48,99 Euro à 0,7 Liter erhältlich sein wird.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

2 Kommentare für Lagavulin 8 Jahre: Single Malt Whisky-Nachschub auf Islay

  1. 1968superingo 25. Februar 2016 zu 11:02 #

    Da bin ich ja mal auf den Verkaufspreis gespannt!

  2. whiskyvergleich 8. März 2016 zu 23:13 #

    Gibt’s schon mehr, bzw. gesicherte Infos bzgl. des Erscheinungsdatums?

Schreibe einen Kommentar