Werbung

Bib & Tucker – Neuer High End-Bourbon Whiskey startet in Deutschland

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

bib&tucker

Ende vergangenen Jahres veröffentlichten wir hier auf EYE FOR SPIRITS eine Liste der aktuell 20 schönsten US Whiskey-Flaschen. Die Auswahl trafen wir unabhängig davon, ob jener Tropfen hierzulande verfügbar ist oder nicht. Ein Bourbon aus dieser Liste, den es bis dato in Deutschland noch nicht gab, steht nun, 1,5 Monate später, mit den ersten Flaschen bei hiesigen Händlern: der Bib & Tucker.


Es wäre fast schon peinlich, wenn ein Hersteller seinen Bourbon Whiskey als Bib & Tucker bezeichnet, ihn dann aber lediglich auf ein 08/15-Gefäß zieht. Peinlich deswegen, da jener Begriff in den USA des 18. und 19. Jahrhunderts der gebräuchliche Begriff für äußerst gute Kleidung war. Bib & Tucker war das, was man sonntags in die Kirche anzog, das Beste, was der Kleiderschrank zu bieten hatte.

Unter jener historischen Bezeichnung kursiert allerdings seit einiger Zeit auch ein Bourbon Whiskey durch die Märkte, der definitiv nicht in einer 08/15-Flasche landete: der Bib & Tucker Small Batch Bourbon. Seit längerem auf dem US-Markt, seit diesem Monat auch auf dem deutschen.

Destilliert wird der Tropfen zweifach. Erst in einer Column Still, anschließend in einer Kupferbrennblase. Auch gibt sich das Unternehmen hinter Bib & Tucker, 3 Badge Mixology, recht offen, was die Maische-Rezeptur angeht. Mit 70 Prozent gibt es einen deftigen Mais-Anteil, der um knapp 30 Prozent Roggen ergänzt wird. Etwas Gerstenmalz gibt es auch noch, das allerdings, was ich vermute, weniger aromatische Gründe hat, sondern als Fermentationsstarter dienen soll.

Glaubt man den Gerüchten im Netz, so wird der Bib & Tucker Bourbon in einer der beiden großen Tennessee Whiskey-Destillerien gebrannt: George Dickel. Auch wird er im klassischen Tennessee-Stil vor der Fassreifung durch Holzkohle aus Zuckerahorn gefiltert. Auf das Prädikat „Tennessee Whiskey“ scheint das Unternehmen allerdings bewusst verzichten zu wollen.

Mindestens 6 Jahre reift der Bib & Tucker nach der Destillation in neuen, ausgebrannten Eichenfässern. Anschließend kommt er mit 46%Vol. in die nostalgisch-elegante Flasche.

Bib & Tucker Bourbon Whiskey ist hierzulande ab sofort in der 0,7 Liter Flasche für eine unverbindliche Preisempfehlung von 69,90 Euro erhältlich.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar