Werbung

Nemas/Barrique: Neuer Grappa für den deutschen Markt

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

ceschia_16-07

Grappa ist eine Kategorie, deren Zustand ich nicht verstehe. Oder besser: nicht nachvollziehen kann. Es ist bereits ohne Fassreifung hocharomatisch, hat Tradition, ist äußerst charakteristisch. Zeug, das irgendwie kaum einen zu interessieren scheint. Aber naja…zum Glück. Dann bleibt für eine kleine Liebhaber-Nische mehr übrig. Und für diese gibt es nun Nachschub aus Friaul.


Bevor ich vor Jahren die ersten Zeilen für EYE FOR SPIRITS in die Tastatur tippte, gab es bereits eine Hand voll Spirituosen-Genres, die mich begeisterten. Meist klassische Kategorien wie Scotch, Bourbon, Rum oder Gin in all seinen Facetten. Der Tropfen, der mich allerdings dazu hinriss, die ganze Sache energischer zu verfolgen, war ein Trester-Brand aus der Toskana. Jener Grappa war sprichwörtlich der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Bis dato hatte ich kein weißes Destillat probiert, das derart komplex und aromatisch war wie jener Avignonesi Vino Nobile di Montepulciano 2001. Was für ein Stoff.

In die Riege, der hierzulande verfügbaren Grappe stößt nun auch das Haus Molinari mit 3 neuen Qualitäten. Nemas und Nemas Barrique sowie den Uva Est. Wobei letzterer vielmehr ein Trauben- als ein Tresterbrand ist.

Leider gibt die von Molinari 2012 erworbene Ceschia Brennerei nicht die verwendeten Trauben an, die für ihre Produkte zum Einsatz kamen. Fakt ist allerdings, dass alle Grappe der Destillerie ausnahmslos für 2 Jahre ruhen. Egal, ob fassgelagerte Version oder nicht.

Die Basis-Qualität, Nemas, kommt danach mit 40%Vol. und einer unverbindlichen Preisempfehlung von 20,99 Euro à 0,7 Liter in den Handel, der fassgelagerte Nemas Barrique mit 25,99 Euro. Letzterer erhält eine 18-monatige Reifungsphase in französischen Eichenfässern.

Auch beim offiziell als „Obstbrand“ deklarierten Uva Est hält sich die Brennerei bedeckt. Großartige Angaben zu den Rebsorten der verwendeten Trauben gibt es nicht. Genau genommen gar keine. Der Kunde erhält lediglich die obligatorischen Informationen zu Preis und Alkoholgehalt: 21,99 Euro und 40%Vol.

Wenn du dir ein Glas der beiden neuesten Grappe oder auch des Weinbrands eingießen möchtest, hast du in wenigen Wochen Gelegenheit dazu. Im Laufe diesen Monats werden die 3 Qualitäten deutschlandweit über Fachhändler ausgerollt.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar