Werbung

Michter’s bringt 2 neue Single Barrel Whiskeys

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

logo

Dürfte ich mir nur einen US-Whiskey ins Regal stellen, Michter’s käme in die engere Auswahl. Es ist eine Destillerie, die kein großes Sponsoring betreibt, nicht auf Signature Drinks schwört, sondern schlicht guten Stoff produziert. Und hiervon gibt es bald Nachschub.


Das Portfolio, mit dem Master Distiller Willie Pratt die Michter’s Serie bestückt, ist extravagant. 12 verschiedene Whiskeys darunter seltene Perlen. Bleibe ich allerdings bodenständig und schaue mir nur das Kernangebot von Michter’s an, fällt bereits hier eine gewisse Anti-Haltung auf.

Zwar bietet die Destillerie auch den obligatorischen Bourbon an, die restlichen 3 sind jedoch ungewöhnliche Kollegen im Kernportfolio. Single Barrel Rye, Sour Mash und Unblended American Whiskey. Pratt nimmt zu Gunsten des Aromas nicht nur in Kauf, dass wichtige Marketing- bzw. Kategorie-Begriffe wie „Bourbon“ fehlen, sondern hebt mit Unblended American auch gleich noch eine unliebsame Sparte ins Premium-Segment.

Bei allen Tropfen, die ich bisher von Michter’s im Glas hatte, egal ob Standard-Kategorie oder nicht, war die Qualität herausragend. Das war Zeug, von dem man sich eine zweite Flasche kauft.

Laut den Labels, die das Unternehmen kürzlich beim ttb, dem US-Amerikanischen Alcohol and Tobacco Tax And Trade Bureaus, einreichte, scheint es nun Neuzugänge zu geben. Neuzugänge im Einzelfass-Format. Dies heißt, dass Michter’s in Kürze ihr Angebot um einen Bourbon Single Barrel als auch einen Rye Single Barrel erweitert.

Beide Whiskeys kommen mit deutlich mehr Volumenprozent in die Flaschen als der bereits verfügbare Michter’s Single Barrel aus dem Standardangebot. Satte 53,6 % beim Rye und 52,8 % beim Bourbon. Abgesehen von dieser Pflichtangabe gibt sich Michter’s bezüglich der Herstellungsangaben recht wortkarg. Keinerlei Informationen zur Lagerdauer.

Lediglich der Begriff „Excellus“ fällt bei beiden Whiskeys. Die Lateinisierung des englischen Wortes „to excel“ (übertreffen, hervorragend sein)? Vielleicht. Allerdings ist dies nur eine Vermutung. Fakt ist hingegen, dass sowohl Single Barrel Rye als auch Single Barrel Bourbon in wenigen Wochen in die Händlerregale starten werden. Hoffentlich dann auch in deutsche.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

4 Kommentare für Michter’s bringt 2 neue Single Barrel Whiskeys

  1. kallaskander 15. August 2016 zu 14:40 #

    Hi there,

    liegt vielleicht alles daran, wo Michter’s einkauft.

    Bis die eigene Destillerie fertig ist kauft Chatham Imports der Markeneigentümer von Michter’s seinen whisky zu ist also ein ndp, ein non-distilling producer.

    Daher ist die „Freiheit“ bestimmte Sachen abzufüllen vielleicht dem Zwang geschuldet, was man grade unter Michter’s verkaufen kann.

    Greetings
    kallaskander

  2. 1968superingo 15. August 2016 zu 22:56 #

    Master of Malt in GB hat alleine drei Single Barrel Rye Cask Strength von Michter’s im Angebot (53,9% bis 55,2%). Habe alle verkostet, nicht unübel.

    • browi 19. August 2016 zu 10:20 #

      „nicht unübel“ wäre allerdings nicht gut….

      • 1968superingo 19. August 2016 zu 16:16 #

        Die Abfüllungen waren ganz ordentlich, vielleicht nicht absolute Weltklasse, aber besser als der Durchschnitt.

Schreibe einen Kommentar