Werbung

Tomatins neue Single Malts: auffallend und erfrischend günstig

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

tom21

Sie war eine der ersten Scotch-Brennereien, die in japanischen Besitz überging: Tomatin. Seither produziert sie solide, wurde nie zum unangenehmen Marktschreier. Takara Shuzo, Tomatins Inhaber, stellte nun seine neuen Whiskys vor: Vintage Malts mit auffälligem Finish.


Wenn heutzutage der Dachkonzern einer Scotch-Destillerie ankündigt, 3 besondere Whisky auf den Markt zu bringen, bedeutet dies häufig eines: hoher Preis bei wenig Transparenz. Spricht das Unternehmen dann noch von Whiskys mit Altersangabe, Jahrgangsabfüllung und Nachreifung in teils extravaganten Fässern, sind die meisten Whisky-Fans bereits aus dem Spiel.

Zu stillen Teilnehmern degradiert, die die neuen Scotch Whiskys nur passiv verfolgen werden. Denn diese Attribute haben heutzutage ihren Preis, kommen nicht mehr als Selbstverständlichkeit.

Bei den 3 neuen Tomatin Whiskys hält sich der Preis jedoch verdächtig moderat, geradezu erfrischend. So dürfen sich Fans jener Destillerie aus den schottischen Highlands in Kürze über folgende Single Malts freuen:

  • Tomatin 2004 9 Jahre Matured in Rum Casks
  • Tomatin 2002 14 Jahre Finished in Carbenet Sauvignon Casks
  • Tomatin 1995 21 Jahre Finished in Oloroso Sherry Casks

Wenn ich nun zu dem Abschnitt der Pressemitteilung gelange, an dem Takara Shuzo über die verfügbare Flaschenzahl schreibt, ist mein erster Gedanke: „Wow, dafür ließe manch andere Destillerie deutlich tiefer in die Tasche greifen.“

So kommt beispielsweise der 9-jährige Tomatin Whisky mit rund 47,- Euro auf den Markt. Erhältlich sind davon 6.600 Flaschen. Die 2.436 Flaschen des 14-jährigen kosten jeweils 82,- Euro und den Tomatin 1995 mit 21 Jahren Reifungsdauer gibt es für umgerechnet rund 120,- Euro.

Wie den Flaschenlabels zu entnehmen ist, kommen alle 3 Whiskys sowohl ohne Farbstoff als auch ohne Kaltfiltration auf den Markt.

Laut Aussage des Unternehmens starten die 3 neuen Single Malts noch diesen Monat. Zu den Märkten, die dann in den Genuss von ein paar Flaschen neuer Tomatins kommen, steht in der Mitteilung: „weltweit, außer die USA“.

Die 3 neuen Scotch Whiskys mit ihren 46 %Vol. Alkohol dürften daher auch in Kürze bei uns in den Regalen stehen.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

2 Kommentare für Tomatins neue Single Malts: auffallend und erfrischend günstig

  1. 1968superingo 25. August 2016 zu 16:49 #

    Ja, in der Tat gehört Tomatin zu den unterschätzten schottischen Brennereien. Habe in den letzten Jahren einige schöne Abfüllungen von denen verkosten dürfen. Auch die Preisgestaltung ist insgesamt als moderat zu sehen.

    • SRG 26. August 2016 zu 14:27 #

      Habe auch letztens durch Zufall den Tomatin 14 (Port Casks) getestet- und direkt eine Flasche geordert. Tolle Abfüllung, kein Farbstoff, 46%, non-chill filtered. Eine echte Fruchtbombe. Hat gewisse Parallelen zum Glenmorangie Quinta Ruban, schlägt diesen aber m.E. locker.

      Der 9 Jahre Rum Casks und der 14 Jahre Cab Sauv könnten sich also durchaus in meine Sammlung verirren..

Schreibe einen Kommentar