Werbung

Siegfried Gin legt mit Distiller’s Cut #1 nach

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

siegfrieddistillerscut

Dem Siegfried Rheinland Dry Gin gelang vor einigen Monaten das, wovon viele Start Ups träumen: Es bekam in einem überfluteten Markt Aufmerksamkeit. Zeitweise viel. Nun legen sie mit einer Distiller’s Cut Edition nach. Limitiert und hochpreisig.


Ein Standardprodukt auf den Markt bringen und bewerben. Wenn das einmal läuft, eine Distiller’s Cut Edition nachlegen. Definitiv mit höherem Preis, der Kunde soll ja erkennen, dass er da was hochwertigeres bekommt. Im Fall des Siegfried Rheinland Dry Gins sind dies rund 20,- Euro. Die Standardversion, Siegfried Dry Gin, steht mit 29,90 Euro beim Händler, der neue Distiller’s Cut wird es mit 49,90 Euro. Beides bei einer Flaschengröße von 0,5 Liter. Eine echte Hausnummer.

Dass dieses Prinzip des Distiller‘ Cut funktioniert, bewies Monkey 47. Ich kenne keine Marke, bei dem die Sonderversion derart erfolgreich umgesetzt wird, wie beim deutschen Vorzeige-Gin aus dem Schwarzwald. Die Dinger werden aus den Regalen gerissen. Der Preis spielt mittlerweile keine Rolle mehr.

In den vergangenen 2 Jahren konnte ich darauf warten: Ich schrieb einen Artikel über einen neuen Distiller’s Cut von Monkey 47. Innerhalb des gleichen Tages bekam ich mindestens 2 Anrufe, ob ich ihn denn nicht auch verkaufen würde.

Auch der Siegfried Rheinland Dry Gin scheint diesen Weg gehen zu wollen. Anders als andere moderne Gin-Marken, die ihr Produkt immer häufiger um die Aromen eines Holzfasses ergänzen. Siggi fährt lieber auf der Monkey-Schiene.

Der SIEGFRIED Distiller’s Cut #1, so die offizielle Bezeichnung, basiert auf dem Standard-Gin des Unternehmens, wird jedoch um Melisse und „leichte Minznoten“ erweitert. Seine 45 %Vol. machen ihn zudem etwas stärker als sein Vorläufer. Dieser kommt mit 41 %Vol. in die Flasche.

Achja, und eine Umverpackung aus Metall ist in den 20 Euro noch enthalten. Insgesamt 4 Punkte also, die den Distiller’s Cut von der Standard-Version abgrenzen.

Laut der Mitteilung des Unternehmens soll der Siegfried Distiller’s Cut #1 Anfang Oktober beim Bar Convent Berlin erstmals vorgestellt werden. Im Anschluss daran sind die 980 Flaschen des neuen Gins über den offiziellen Online-Shop siegfriedgin.com erhältlich.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

3 Kommentare für Siegfried Gin legt mit Distiller’s Cut #1 nach

  1. Holger D. 4. September 2016 zu 11:22 #

    Anstelle eines Preis-Updates von 20 EUR gegenüber der Standard-Version könnte man auch einfach ein Minzeblättchen und einen Dash Klosterfrau Melissengeist zum Siegfried/Tonic geben… Deutlich preiswerter… 🙂

    • Siggi Gin 10. Oktober 2016 zu 18:16 #

      Das wäre eine Möglichkeit. Wir verwenden dafür allerdings hochwertiges Mundwasser und etwas Kernseife. Sie glauben doch nicht etwa, wir würden dafür einen neuen Prozess etablieren? Zudem würden Minzblätter Lagerschwierigkeiten verursachen.
      Gruß, Siggi.

  2. Herr Mutzel 16. November 2016 zu 08:51 #

    Sind den alle nun ausverkauft? Wo bekommt man die? Habe es zu spät mitbekommen! Gruß m.mutzel

Schreibe einen Kommentar