Werbung

Szene-Blick: Diese 5 Tropfen kommen in Kürze in den Handel

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Rum? Momentan ruhig. Mezcal? Ebenso. Wie ist es mit Gin? Auch Gin-Hersteller halten sich derzeit zurück. Über neue Produkte dürfen sicher daher vor allem Bourbon- und Scotch-Fans freuen. Und Negroni-Freunde. Denn die bedient nun auch Luxardo.


BITTER BIANCO girolamo luxardo

Der Spirituosen-Hersteller Girolamo Luxardo will ins Negroni-Geschäft. Und zwar jenes, wo Negronis weiß serviert werden. Mit dem Bitter Bianco wollen die Italiener Campari aus der Rezeptur des Cocktail-Klassikers drängen.

Aus welchen Zutaten Luxardos neuer Likör besteht, erfahren wir nicht. Das Unternehmen spricht lediglich von „[…] a blend of bitter herbs, aromatic plants and citrus fruits.“ Zu Deutsch: Der Bitter Bianco ist eine Melange aus bitteren Kräutern, aromatische Pflanzen und Zitrusfrüchten. Eine allgemeine Aussage darüber, was ein Bitter ist. Details sind das nicht.

Interessant sind hingegen 2 Fakten. Der Bitter Bianco erscheint mit 30 %Vol. und beginnt in Kürze sein Europa-Debüt. Nachdem er 2015 in den USA startete, bringt ihn Luxardo nun auch diesseits des Atlantiks. Vorerst jedoch nur in Großbritannien.

LAPHROAIG CAIRDEAS 2017 beam suntory

Zum Festival of Music and Malt, Feis Ile, bringt die Malt-Destillerie Laphroaig dieses Jahr erneut einen Single Malt der Cairdeas-Reihe auf den Markt. Kein schmuckes Wein-Finish, keine exotischen Fässer.

Laphroaig setzt stattdessen auf einen Fass-Typ, dem Fans der Marke bereits in deren Kernportfolio begegnen: Quarter Casks. Diese haben ein Volumen von 125 Litern, also einem Viertel von Sherry Butts mit 500 Litern. Daher der Name „Quarter Casks“.

Da diese aus amerikanischer Weiss-Eiche (Quercus alba) gefertigt werden, sind es die gleichen Fässer wie Laphroaig bereits für ihren Quarter Cask Single Malt im Standardangebot verwendet. 

Da die Brennerei die neue Abfüllung wahrscheinlich mit 51,6 Prozent auf Flaschen ziehen wird, erweckt der Cairdeas 2017 den Eindruck, es handle sich um eine Fassstärke-Version des bekannten Quarter Casks.

Das Feis Ile 2017 findet vom 26. Mai bis 3. Juni auf der Insel Islay statt.

KNOB CREEK 25TH ANNIVERSARY SINGLE BARREL beam suntory

Momentan ist es noch nicht mehr als ein Gerücht. Fakt ist allerdings, dass Beam Suntory das Label eines neuen Knob Creek Bourbons beim ttb, dem as US-amerikanische Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau, einreichte.

Bisher ist mir kein Fall bekannt, indem die Produkte, die bei jener Behörde zur Bestätigung eingereicht wurden, nicht auch kurze Zeit später im Handel erschienen. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis Beam Suntory ihren neuen Straight Bourbon Whiskey ausliefert.

Fans der Marke dürfen sich daher schon einmal auf einen neuen Single Barrel Bourbon mit 62,5 %Vol. freuen.

COMPASS BOX DOUBLE SINGLE THIRD EDITION compass box

Auch aus der Blended Scotch Whisky-Ecke kommt Nachschub. Dort steht die Marke Compass Box mit der dritten Version ihres Double Single in den Startlöchern.

Der Name suggeriert, was den Whisky-Fan in der Flasche erwartet: ein Blend aus einem Single Malt und einem Single Grain Whisky.

Für seine dritte Version fiel die Wahl des Master Blenders John Glaser auf Destillate der Häuser Glen Elgin und Girvan. Erstere lieferte für den Double Single einen 19-jährigen Malt, zweitere einen Grain noch höheren Alters.

Beide Whiskys reiften in Ex-Bourbonfässern bevor Glaser sie im Verhältnis 72 Prozent Malt zu 28 Prozent Grain vermählte.

Der Compass Box ist auf 5218 Flaschen begrenzt und enthält 47 %Vol. 

GLENROTHES 1988 VINTAGE beam suntory

Auch die Speyside-Destillerie Glenrothes schiebt einen neuen Single Malt nach. In deren Fall sogar einen Jahrgangs-Malt von 1988.

Der Glenrothes 1988 Vintage ist damit der zweite Malt diesen Jahrgangs, den die Destillerie in den letzten Jahren veröffentlichte. Immerhin benötigte sie hierfür 8 Jahre. Glen Rothes Malt Master John Ramsay war 2009 der Meinung, dass die Restbestände noch nicht das passende Alter für die Flasche hätten.

Der Glenrothes 1988 Vintage ist eine Melange aus First Fill Sherry-Hogsheads und Refill Sherry Butts. Die Destillerie variiert also nicht den Fassinhalt, sondern in erster Linie dessen Größe.

44,1 %Vol. enthält der neue Malt. Deutlich höher liegt hingegen der Preis. Möchtest du eine Flasche des 29-jährigen Glenrothes 1988, musst du 359 Euro auf den Tisch legen.


Philip ist Gründer und Autor von EYE FOR SPIRITS – ONLINE MAGAZIN FÜR TRINKGENUSS und Autor des Whisky-Buchs. Folge ihm auf Facebook oder erfahre mehr über ihn und EYE FOR SPIRITS.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann erhalte alle zukünftigen Artikel von Eye for Spirits. Kostenfrei. Bequem in dein Postfach.

Ein Kommentar für Szene-Blick: Diese 5 Tropfen kommen in Kürze in den Handel

  1. 1968superingo 13. Februar 2017 zu 13:24 #

    Hui, beim Glenrothes wird aber ordentlich zugelangt. Bei dem Preis werden sich das viele Fans nicht leisten können.

    Die neuen Abfüllungen vom Knob Creek sowie Compass Box werden sicherlich auch keine Sonderangebote sein, aber vermutlich eher bezahlbar als der Glenrothes.

    Der Laphroaig Cairdeas wurde in den letzten Jahren immer per Losverfahren unter den FOL-Jüngern verteilt. Wird dieses Jahr sicherlich nicht anders sein. Konnte mir in 2015 und 2016 jeweils eine Flasche sichern, beides tolle Abfüllungen, aber nicht gerade günstig.

Schreibe einen Kommentar