Archive | Degustation

RSS-Feed für diese Kategorie

Bakers Bourbon 7 Jahre 107 Proof im Test

Als Teil der Small Batch Serie von Beam Suntory ist der Bakers Bourbon 7 Jahre schon ein richtig feines Teil. Ein Kentucky Straight Bourbon für die Nase. Denn genau dort trumpft er mit Komplexität und Tiefe auf, wie man es von einem hochprozentigen Genussprodukt erwartet. Ein High End-Bourbon, der meiner Meinung nach durch Qualität und Preis als Maßstab des Genres gelten kann.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Lambs Navy Rum im Test

Seit Anfang Juli diesen Jahres hisst der Lambs Navy Rum offiziell die Segel auf dem deutschen Markt. Neben einer Spiced Version will die Marke dabei vor allem mit dem Original punkten. Preislich tun sie dies auf jeden Fall. Hinsichtlich Aromen dürfen sich vor allem die freuen, die Viel für wenig Geld möchten. Der Lambs Navy Rum: ein Rum voller Primäraromen aber ohne Tiefgang.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Bowmore 12 Jahre im Test

Der Bowmore 12 Jahre ist Standard. Er vereinigt mehrere Punkte auf sich, die ihn quasi zur eierlegenden Wollmilchsau der Single Malt-Welt machen. Natürlich gibt es noch andere mit ähnlichen Eigenschaften, der Bowmore 12 Jahre ist aber in vielerlei Hinsicht Mittelmaß. Über einen soliden Einstiegstropfen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und noch Luft nach oben.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Old Grand-Dad Bourbon im Test

Trotz dessen, dass er einer der bestgehensten Straight Bourbons ist, spielt der Old Grand-Dad in unseren Breiten kaum eine Rolle. Dabei ist dieser Whiskey mit seiner kleinen, bauchigen Flasche und scheinem schlichten Label ein Tropfen, an dem man als Connaisseur und Fan hochprozentiger Genussmittel nicht vorbeigehen sollte. Zumal der Old Grand-Dad Bourbon Whiskey allein mit seinem Preis-Leistungsverhältnis vielen Single Malts den Rang abläuft.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Bacardi Rum 8 Jahre im Test

Das Unternehmen Bacardi hat etwas geschaffen, wovon viele Unternehmen nur träumen. Es hat sich aus einer Getränke-Kategorie ausgegliedert und aus ihrem Markennamen nahezu eine neue geschaffen. Nachdem ich nun eine Fülle an Bacardi Qualitäten verkostet habe, liegt dies für mich in erster Linie an einer fantastischen Marketingleistung. Der Inhalt scheint da eine untergeordnete Rolle zu spielen. Auch der Bacardi 8 Jahre bildet da keine Ausnahme.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Bookers Small Batch Bourbon im Test

Bookers Small Batch ist ein Paradebeispiel für die Komplexität eines Bourbon, seine Tiefe und Qualität, und der Tatsache, dass er hierzulande noch nicht die Würdigung erhält, die er verdient. Als einziger Fassstärke-Whiskey aus dem Hause Jim Beam/Beam Suntory knallt der Bookers ordentlich auf die Mütze. Hinsichtlich Alkohol als auch Aroma. Ein Bourbon, der besser nicht sein könnte.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Berentzen Apple Bourbon im Test

In einen Markt, um den es vor allem in Deutschland in letzter Zeit ruhig geworden ist, platziert die Berentzen Gruppe nun ihr neuestes Produkt: den Apple Bourbon. Seit wenigen Wochen ist der “Fruchtbourbon” im Handel erhältlich und soll sowohl pur als auch im Longdrink zu gefallen wissen. Grund genug den neuen Bourbon-Likör mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Grey Goose Vodka im Test

Diese Marke war einer der wichtigsten Wegbereiter des modernen Vodkas: Grey Goose. Spätestens mit dem französischen Destillat war die Vodka-Sparte im Premium- und Super Premium-Bereich angelangt. Grey Goose setzte ab den späten 90ern Maßstäbe in Preis und Marketing. Ein Vodka, der die Eitelkeit bedient. Was ist aber eigentlich mit dem Inhalt?

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }
banner