Archive | Degustation

RSS-Feed für diese Kategorie

Compagnie des Indes Cuba 16 Jahre im Test

Ich würde nicht soweit gehen und behaupten, der Compagnie des Indes Cuba 16 Jahre ist der heilige Gral kubanischen Rums. Er ist aber ein Tropfen auf dem Weg dorthin. Ein Tropfen, den man sich im Sommer einschenkt, die Beine hochlegt und die Ruhe genießt. Ein Tropfen, von dem nicht mehr viele Flasche übrig sind.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ardbeg Kildalton 2014 im Test

Das Jahr 2014 war für Ardbeg-Fans ein kostspieliges. Nicht nur erscheinen die Sonderabfüllungen der Brennerei nur noch im Hochpreis-Segment, vergangenes Jahr waren es gleich 3 davon. Der finale Single Malt Scotch war der Ardbeg Kildalton. Ein Whisky mit altbekanntem Namen, sozialem Touch und fast keinen Herstellungsangaben.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

The Glenlivet Founder’s Reserve im Test

Er verändert das Portfolio von The Glenlivet ein Stückchen mehr in Richtung Modernität: der Glenlivet Founder’s Reserve. Als Ersatz für den hauseigenen 12-jährigen Single Malt soll die neue Qualität vor allem Whisky-Einsteiger ansprechen. Und genau dies tut er. Mehr aber auch nicht.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Stählemühle Echter Koriander im Test

Wacholder ist Pflicht und Koriander sein häufiger Begleiter. In der Gin-Produktion greift eine Großzahl der Hersteller auf die hocharomatische Pflanze mit dem wissenschaftlichen Namen Coriandrum sativum zurück. Mit dem “Echter Koriander”-Geist zeigt Brennmeister Christoph Keller in seiner Stählemühle, was das Kraut als Solokünstler drauf hat.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Compagnie des Indes Caraibes Rum im Test

Im Portfolio des Unternehmens Compagnie des Indes ist der Rum Caraibes der einzige Blend. Eine Melange aus Rums verschiedener karibischer Inseln. Etwas, das auf dem Markt nicht unüblich ist. Und wenn ich es genauer betrachte, ist der Compagnie des Indes Caraibes Rum noch in anderen Punkten eher unauffällig. Nur in einem nicht, da kann er trumpfen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Tatratea 35 % Tea Bitter im Test

Als Teil von Karloffs Healthy Serie soll der Tatratea 35 % Tea Bitter der ideale Begleiter für Speisen sein. Nicht zuletzt deswegen, da das slowakische Unternehmen vor allem bei der Kräuterauswahl Wert auf Altbewährtes legt. Herauskommt dabei ein durchaus interessanter Bitter, dem der Anschluss an seinen großen Bruder nicht gelingt.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Compagnie des Indes Guadeloupe 16 Jahre Rum im Test

Was hierzulande im Whisky-Bereich schon fast zum guten Ton gehört, ist in Rum-Kreisen nach wie vor ein Insider-Tipp: Qualitäten unabhängiger Abfüller. Eines dieser Unternehmen, die Compagnie des Indes ist seit kurzem mit offiziellem Vertrieb in Deutschland auf dem Markt. Deren 16-jährigen Guadeloupe Rum hatte ich kürzlich im Glas. Was für ein Stoff?!

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Simons Bavarian Sweetened Rum Kalypso im Test

Sie ist eine Meernymphe aus der griechischen Mythologie oder der Name eines gesüßten Rums aus dem unterfränkischen Teil Bayerns. Simons Kalypso Rum ist einer der ersten Zeugen, dass hierzulande Rum-Enthusiasten nicht nur trinken, sondern allmählich auch selbst zur Destille fassen. In diesem Fall mit einem durchschnittlichen Ergebnis.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }
banner