Archive | Degustation

RSS-Feed für diese Kategorie

Horsetown Gin im Test

Die Flasche klein, das Design gedrungen und das Label bayerisch. Mit dem Horsetown Gin erscheint nun in recht kurzer Folge der zweite Wacholdertropfen einer bayerischen Bärwurz-Brennerei. Dabei gibt sich die Bad Kötztinger Bärwurz-Quelle betont zurückhaltend, wenn es um die Beschreibungen ihres Horsetown Gins geht. Warum eigentlich, ist der Gin doch ein echtes Erlebnis im Glas.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Krova Botanical im Test

Krova Botanical: Ein Vodka mit diversen Botanicals. Nur ohne Wacholder. Er ist praktisch die Karikatur eines modernen Dry Gins. Hergestellt in Polen ist der Krova Botanical seit einigen Wochen bei uns in Deutschland erhältlich. Ein filigraner Kräutergarten aus der Flasche, dem zwar an der ein oder anderen Stelle bißchen die Rafinesse fehlt, der aber mindestens ein Glas Wert ist.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Appleton Estate 12 Jahre Jamaica Rum im Test

Es ist die älteste Rum-Destillerie Jamaicas: Appleton Estate. Im Portfolio der Gruppo Campari bietet die Brennerei in Deutschland eine recht überschaubare Anzahl an Sipping-Rums. Der Appleton Estate 12 Jahre ist einer davon. Und auch wenn der stereotype Charakter eines Jamaica Rums kräftig, ester-lastig und intensiv ist, so bedient der Appleton Estate 12 Jahre keines dieser Klischées.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Auchentoshan 11 Jahre Hepburns Choice 2001 im Test

Die Auchentoshan Brennerei zeigt als eine der vergleichsweise wenigen Lowland-Brennereien deutlich, wie verzwickt Eigentumsverhältnisse schottischer Brennereien sein können. Den Auchentoshan 11 Jahre Hepburns Choice 2001 tangiert dies jedoch nicht sonderlich. Abgefüllt und vermarktet wird dieser vom unabhängigen Abfüller Hunter Laing. Präsentiert wird dabei ein äußerst filigraner Single Malt. Vielleicht schon etwas zu filigran.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Dodd’s Gin im Test

Seit letztem Jahr in Großbritannien, seit diesem Monat durch den Importeur Kirsch Whisky in Deutschland. Der Dodd’s Gin der London Distillery Company ist eines jener Wacholderdestillate, das aus dem Herzen Englands stammt. Mit elegant-schlichtem Flaschendesign, teils individuellen Botanicals und einer nicht alltäglichen Destillationsmethode kommt der Dodd’s Gin ab Juni nach Deutschland. Ein interessantes Ding, wäre da nicht der Inhalt.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Brugal 1888 Ron Gran Reserva Familiar im Test

Benannt nach dem Gründungsjahr der Destillerie, ist der Brugal 1888 eines der Top-Qualitäten jener dominikanischen Rum-Brennerei. Eine an Scotch erinnernde Fasswahl und eine für für Rum ordentliche Reifungsdauer sollen den 1888er Brugal dabei zu einer Hommage an den Gründervater des Unternehmens machen. Eine Hommage in meinen Augen, die interessante Aromen birgt. Man muss nur danach suchen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Woodford Reserve Classic Malt im Test

Die Idee interessant, die Flaschen im Pot Still-Design. Labrot & Graham spielt auch bei der 8. Ausgabe der Master’s Collection mit dem Thema US-Whiskey und lotet seine Grenzen aus. Den Woodford Reserve Classic Malt, der zusammen mit dem Straight Malt im Double erschien, hatte ich kürzlich im Glas. Fazit zu dieser limitierten Version: Sie haben nichts verpasst.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Magnifica Cachaca Reserva Soleira im Test

Unmengen an Cachaca werden in Deutschland konsumiert. Meist in Form von Caipirinhas und meist aus Flaschen, deren Etikette von einem roten Krustentier geziert wird. Dass dieser Zuckerrohrbrand hinsichtlich Komplexität und Aroma allerdings mehr kann, als die Low Budget-Variante suggeriert, zeigt eindrucksvoll der Cachaca Reserva Soleira von Magnifica.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }