Archive | Wertung 10 von 10 Punkten

RSS-Feed für diese Kategorie

Stählemühle Gelber Enzian & Berner Rosenapfel im Test

Es sollte ein Enzian-Geist auf Basis einer Obstmaische werden. Feiner ausgedrückt, ist es zu einer Cuvée aus Enzian-Wurzel und Berner Rosenapfel geworden. Mit welcher Begrifflichkeit man diesen Brand aus der Stählemühle nun bezeichnen mag, ist völlig egal. Viel wichtiger ist, dass in der Flasche flüssige Perfektion ist. Perfektion mit einem stolzen Preis.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

James MacArthur Mortlach 14 Jahre 1996 im Test

Weniges verschafft einem einen derart guten Einblick in die Fasslager so mancher Brennerei wie Single Cask-Abfüllungen. Ein unabhängiger Abfüller, der sich dem Credo der Einzelfassabfüllungen widmet, ist James MacArthur. Ein Unternehmen, das mit dem Mortlach 14 Jahre 1996 zeigt, was in den Lagern dieser Speyside-Brennerei schlummert.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Edradour The Fairy Flag 15 Jahre im Test

Der Whisky zum Film. So könnte der Untertitel des neuen Edradour The Fairy Flag 15 Jahre lauten. Schwimmt er doch im Kielwasser des in diesem Jahr erschienen Kinofilms “The Fairy Flag”. Was jedoch Film und Single Malt abseits des Namens gemein haben sollen, erschließt sich mir aber überhaupt nicht. Entscheidend ist aber letztendlich der Inhalt und der erschließt sich mir definitiv. Und wie.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Dictador 20 Jahre Solera System Rum im Test

Kolumbien ist bekannt für seine Rauschmittel. Weniger aber für solche, die legal ins Glas fließen. Und noch weniger für solche, die dann auch ein wahres Feuerwerk an Aromen besitzen. Eines dieser erstklassigen Destillate aus jenem südamerikanischen Land ist der Dictador 20 Jahre Solera System Rum. Ein feiner Tropfen mit einem Potpourri verschiedenster Düfte, fernab der modernen, übertrieben süßen Rums.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Bookers Small Batch Bourbon im Test

Bookers Small Batch ist ein Paradebeispiel für die Komplexität eines Bourbon, seine Tiefe und Qualität, und der Tatsache, dass er hierzulande noch nicht die Würdigung erhält, die er verdient. Als einziger Fassstärke-Whiskey aus dem Hause Jim Beam/Beam Suntory knallt der Bookers ordentlich auf die Mütze. Hinsichtlich Alkohol als auch Aroma. Ein Bourbon, der besser nicht sein könnte.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

OMG Oh My Gin im Test

Der OMG Gin ist ein Insider-Tipp. Nicht nur ist sein tschechischer Ursprung für Gin eher ungewöhnlich, auch wird er in Deutschland bis dato nicht groß vermarktet. Schade eigentlich, denn so bleibt vielen Gin-Fans und Genussmenschen diese Wacholderperle verwehrt. Der Name OMG bzw. Oh My Gin ist Programm, denn kurzum: Dieser Gin ist perfekt.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Elephant London Dry Gin im Test

Seit letztem Jahr auf dem Markt schwimmt der Elephant London Dry Gin zwar auf der deutschen Gin-Welle mit, schwört in Sachen Regionalität aber auf eine ganz andere Gegend: Afrika. Mit nur 14 Botanicals zaubert man hier einen Gin, der cremiger und komplexer nicht sein kann. Eine deutsch-afrikanische Melange, die in diesem Genre ganz oben mitspielt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Bulleit Bourbon 6 Jahre im Test

Der 6 jährige Bulleit Bourbon ist ein Paradebeispiel dafür, dass ein goldener Sattel einen Esel noch nicht zum Pferd macht. Diesen Whiskey kaschiert keine dekorierte Kristallkaraffe. Im Gegenteil. Die äußere Aufmachung des Bulleit Bourbon ist auffallend schlicht. Der eigentliche Kracher steckt dahinter. Dieser Bourbon setzt Maßstäbe. Eine extravagante Aufmachung hat er gar nicht nötig.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }
banner