Archive | Wertung 3 von 10 Punkten

RSS-Feed für diese Kategorie

Pott Rum 40% im Test

Er ist der Klassiker unter den in Deutschland bekannten Rums. In nahezu jedem Discounter und jeder Tankstelle steht der Pott Rum in verschieden Größen in der Nähe der Kasse. Dies seit etlichen Jahren. Und gerade weil Pott Rum einer der Hauptverantwortlichen für den deutschen Rum-Absatz ist, wird es nun höchste Zeit, dass wir auf EYE FOR SPIRITS einen Blick in die Flasche des Pott werfen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ungava Canadian Premium Gin im Test

Um es mit der Vielzahl an Wacholderdestillaten heute aufzunehmen, braucht es etwas Markantes. Etwas auffallend Individuelles. Die Konkurrenz ist groß und der Rahmen, in dem sich Gin rechtlich bewegen darf, ist bis zu den Grauzonen ausgeschöpft. Während die meisten Gins allerdings traditionell farblos sind, fällt der Ungava Canadian Premium Gin mit seiner intensiv gelben Farbe auf.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Talisker Storm im Test

Lange mussten Fans der Marke Talisker auf eine neue Abfüllung warten. Diesen Monat ergänzte die Brennerei dann schließlich ihr Portfolio um den Talisker Storm. Ein Whisky ganz im Zeichen der Zeit. Kein Alter, dafür ein hipper Beiname. Ob dieser Single Malt Scotch tatsächlich einen Sturm entfesselt oder doch eher ein laues Lüftchen ist, davon konnte ich mir kürzlich selbst ein Bild machen.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Tullamore Dew im Test

Kennt man Whiskey, kennt man Tullamore Dew. Zumindest hat man diesen überall-präsenten Irish Whiskey schon mindestens ein Dutzend Mal gesehen. Nahezu jeder Discounter führt ihn, und jede noch so schlechte Bar hat ihn auf der Karte. Und auch wenn er auf der offiziellen Website von Tullamore Dew als einer der feinsten Whiskeys Irlands angepriesen wird, ist er im Tasting dennoch nur unterdurchschnittlich.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Sauza Hornitos Reposado im Test

Die deutsche Spirituosen-Landschaft hat sich das Thema Tequila nicht gerade auf die Fahne geschrieben. Dennoch gibt es einzelne Marken, die immer wieder Erwähnung finden. Eine davon ist Sauza. Mit dem 100% Agave Tequila der Hornitos-Serie bringt man jedoch nicht nur einen Tequila auf den Markt, dessen Flaschen-Design langweilig ist, auch der Inhalt kann nicht überzeugen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Captain Morgan Original Spiced Gold im Test

Benannt nach dem walisischen Piraten Sir Henry Morgan zählt Captain Morgan Spiced Rum heute zu den meistverkauftesten Marken seiner Kategorie. Zu verdanken hat es dies vor allem seinen Hauptabsatzmärkten den USA und Teilen Europas. Und obwohl Captain Morgan Original Spiced Gold gemeinhin als Spiced Rum bezeichnet wird, ist man mit der Bezeichnung “Rum” auf dem Flaschenlabel recht vorsichtig. Per Gesetz ist es nämlich kein Rum.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Jim Beam Devil’s Cut im Test

Der Jim Beam Devil’s Cut – Anders, extravagant und in Kürze auf dem deutschen Markt verfügbar. Ein 6 jähriger Bourbon, der mit Zimt-Aromen überzeugen soll und dessen Herstellungsweise sich an einem bestimmten Punkt von der Whisk(e)y-Masse abhebt. Ob der Jim Beam Devil’s Cut nun wirklich heraussticht oder doch eher zu sehr gehypt wird, davon konnte ich mich kürzlich selbst überzeugen.

Weiterlesen... · Kommentare { 11 }

Bruichladdich 20 Years Old James MacArthur 1988 im Test

Wie verblüffend es doch immer wieder ist, vom Tasting einer Spirituose auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden und mal wieder vor Augen geführt zu bekommen, dass die Jahresangabe absolut keinerlei Aussage über den Geschmack oder das Aroma im Allgemeinen zulässt. Man ist natürlich geneigt, vor dem Öffnen der Flasche, einem 20 jährigen Malt ein anderes Aroma zu zuschreiben als einem 5 jährigen Scotch. Schön, wenn man dann jedoch bereits beim ersten Schluck von seinen Vorurteilen ablässt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }