Archive | Wertung 4 von 10 Punkten

RSS-Feed für diese Kategorie

Appleton Estate 12 Jahre Jamaica Rum im Test

Es ist die älteste Rum-Destillerie Jamaicas: Appleton Estate. Im Portfolio der Gruppo Campari bietet die Brennerei in Deutschland eine recht überschaubare Anzahl an Sipping-Rums. Der Appleton Estate 12 Jahre ist einer davon. Und auch wenn der stereotype Charakter eines Jamaica Rums kräftig, ester-lastig und intensiv ist, so bedient der Appleton Estate 12 Jahre keines dieser Klischées.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Dodd’s Gin im Test

Seit letztem Jahr in Großbritannien, seit diesem Monat durch den Importeur Kirsch Whisky in Deutschland. Der Dodd’s Gin der London Distillery Company ist eines jener Wacholderdestillate, das aus dem Herzen Englands stammt. Mit elegant-schlichtem Flaschendesign, teils individuellen Botanicals und einer nicht alltäglichen Destillationsmethode kommt der Dodd’s Gin ab Juni nach Deutschland. Ein interessantes Ding, wäre da nicht der Inhalt.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Ron Zacapa Reserva Limitada 2013 im Test

Der Aufwand für den Ron Zacapa Reserva Limitada 2013 scheint groß. Vor allem bei der Fasswahl wird dies deutlich. Die Vielfalt reicht hier nicht nur von jungen hin zu alten Rums, auch die Fässer selbst enthielten im Vorfeld diverse Destillate. Die Voraussetzungen für einen komplexen Rum mit Vielfalt und Raffinesse wären also gegeben. Schade nur, dass daraus nichts geworden ist.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Siku Glacier Ice Vodka im Test

Viele Vodkas leben vom Marketing zu ihrer Herstellung. Der Siku Glacier Ice Vodka ist einer davon. Vom holländischen Unternehmen Distillery De Hoorn B.V. produziert, lebt der Siku von seinem arktischen Ursprung. Zumindest dann, wenn es nach den Hersteller-Infos geht. Ob der Siku Glacier Ice Vodka tatsächlich ein Inidividualist im Vodka-Markt oder doch eher laues Schmelzwasser ist, konnte ich kürzlich testen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Bärenjäger Honiglikör im Test

Im Vergleich zu anderen Honig-Likören, die derzeit die Runde machen, ist Bärenjäger Honiglikör eine gewisse Ausnahme. Als eines der wenigen Beispiele setzt der Original Bärenjäger auf keine markante Basis-Spirituose wie Whiskey. Die Konsequenz ist einleuchtend. Markante Aromen diverser Spirituosen fehlen hier. Dies ist einer der Gründe, warum der Bärenjäger Honiglikör im Test deutlich hinter seinen Bourbon-Bruder zurück fällt.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }