Werbung

Archive | Wertung 6 von 10 Punkten

RSS-Feed für diese Kategorie

Villa Lobos Selection Carlos Camarena Tequila Añejo im Test

Anders als in diversen Spirituosen-Segmenten scheut man sich bei Tequila nicht, ein junges, nur kurz gereiftes Destillat auch als solches offiziell zu vermarkten. Reposados sind ihr eigenes Genre, wenn auch meist nur eine Art Brücke zwischen ungereiften Blancos und gereiften Añejos. Nachschub für letzteres sorgte kürzlich der Villa Lobos Selection Carlos Camarena Tequila Añejo.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Kill Devil Trinidad Rum 23 Jahre im Test

Es ist wohl einer der reißerischsten Namen, den Rum je hatte: Kill Devil. Eine altertümliche Bezeichnung als Rum noch das Getränk rauer Piraten in romantischer Karibik-Atmosphäre war. Weniger als Kategorie-Bezeichnung sondern als konkrete Marke von Single Cask Rums tritt Kill Devil seit kurzem wieder auf den Plan. Mit dabei den Kill Devil Trinidad 23 Jahre.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Casa Noble Añejo Tequila im Test

Ihm fällt es sichtlich schwer auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Die Rede ist vom berühmtesten Agavenbrand: Tequila. Zwar gewinnt er in kleinen Schritten Land, der große, oftmals prophezeite Erfolg blieb ihm bisher im Premium-Segment aber verwehrt. Und das, obwohl wir bereits ein sattes Angebot in den Regalen haben. Wie zum Beispiel den Casa Noble Añejo.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Schladerer Rote Williamsbirne im Test

Der Weg ist klar. Mit ihrer aktuellen „Wässer und Geiste Tour 2015“ tingelt eine Entourage der bekannten deutschen Obstbrennerei Schladerer durch die deutsche Gastronomie. Das Ziel: Obstdestillate und die Marke Schladerer in der gehobenen Bar etablieren. Eines der entscheidenden Helfer soll dabei der Schladerer Rote Williamsbirne sein. Wir haben ihn kürzlich im Purgenuss unter die Lupe genommen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Angostura No. 1 16 Jahre Rum im Test

Mit der neuen Cask No. 1-Serie schuf die Rum-Marke Angostura 2013 ihre hauseigene Premium-Reihe. Destillate, die ein Fünkchen exquisiter sein sollen als die Standardqualitäten des Portfolios. Mit ihrem neuen Angostura No. 1 16 Jahre spannt die Destillerie aus Trinidad & Tobago nun den Weinbrand der Charente vor die Kandare. Was der Cognac-Rum hält, konnte ich mir kürzlich ansehen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Philippinisches Kokosnektar-Destillat Borakay im Test

Neue Produkte, speziell aus unbekannten Kategorien, sind immer etwas Spannendes. Vor allem wenn sie nicht nur aus einer für uns fast unerschlossenen Spirituosen-Region kommen, sondern zudem aus einem nahezu unbekannten Rohstoff hergestellt werden. Erst kürzlich kam in diesem Genre Nachschub von den Philippinen. Das Produkt: das Palmnektar-Destillat Borakay.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Z44 Distilled Dry Gin im Test

Er ist einer der neuesten Zuwächse des deutschen Markts: der Z44 Gin aus Südtirol. Ein Destillat, bei dem Zirbenzapfen zum stilprägenden Merkmal erkoren wurden. Ganz in moderner Manier gibt sich der Z44 also gewollt regionalitätsbewusst. Den Gin, der alpines Lebensgefühl nach Deutschland bringen möchte, konnte ich mir kürzlich genauer ansehen.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Hibiki Japenese Harmony im Test

Dass Beam Global nach der Fusion mit dem japanischen Unternehmen Suntory zu Beam Suntory vor wenigen Monaten den ein oder anderen asiatischen Whisky auf den deutschen Markt bringt, war zu erwarten. Und zu hoffen. Mit dem Hibiki Japenese Harmony steht nun seit kurzem der neueste Blended Whisky aus der amerikanisch-japanischen Schmiede ins Haus. Ein solider, wenn auch nicht überragender Tropfen.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }