Archive | Herstellung

RSS-Feed für diese Kategorie

Inside Oak III: Wie der Whisky Aromen verliert

Fassreifung ist keine Einbahnstraße. Die simple Behauptung, Holz gäbe einfach Aromen ins Destillat, lässt sich zwar gut merken, wird der Sache allerdings bei Weitem nicht gerecht. Denn eine der größten Herausforderungen und Fragen vor der Hobbybrenner und professionelle Destillerien stehen, ist: Warum werden aromatische Verbindungen wieder vollständig abgebaut oder verschwinden plötzlich?

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Inside Oak II: Das Me(e)hr an Aromen

Ich schreibe nichts Neues, wenn ich sage, dass das Aroma eines Whiskys komplex ist. Selbst dann, wenn es kaum möglich ist, konkrete Aromen mit Mund und Nase zu identifizieren. Noch komplexer als der Whiskys selbst ist sein Werdegang im Fass. Hier spielen chemische Reaktionen eine Rolle, die bis heute noch nicht vollständig enträtselt wurden. Vorgänge, die so verschlüsselt scheinen, dass verschiedene wissenschaftliche Institute weltweit sich nur auf einige wenige Prozesse konzentrieren.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Inside Oak I: Scotch als Secondhand-Ware

Nahezu jede Pressemitteilung über einen neuen Whisky berichtet darüber: die Bedeutsamkeit verwendeter Fässer für das Aroma eines Whiskys. Auch wenn in solchen Mitteilungen häufig nur leere Phrasen wiederholt werden, ist die Kernaussage korrekt. Aber warum gerade Eiche? Warum ist die Unterteilung in Ex-Bourbon- und Ex-Sherry zu primitiv? Und warum steht davon nichts in Whiskybüchern?

Weiterlesen... · Kommentare { 5 }

Whisky vs. Schwefel: Eine ewige Hassliebe

Es ist eines der am häufigsten natürlich vorkommenden Elemente der Erde: Schwefel. Und auch wenn nur ein geringer Teil hiervon in der Whiskywelt eine Rolle spielt, hat seine Anwesenheit dennoch deutliche Auswirkungen auf Aroma und Bouquet. Positiv als auch negativ. Selbst wenn es in den meisten Büchern kaum Beachtung findet, im Whisky spielt Schwefel eine elementare Rolle.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Gin Botanicals Teil 10: Bisameibisch und Hagebutte

Bei der Wahl der Zutaten für einen Gin sind keine Grenzen gesetzt. Zwar muss per EU-Verordnung das Wacholderaroma dominant sein. Da Geschmack jedoch subjektiv ist, ist dies eher als Richtwert zu verstehen. Die Botanicals, mit denen daher für neue Aromen experimentiert wird, sind unzählig. Mit dabei sind unter anderem die Exoten Bisameibisch und Hagebutte.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }