Archive | Herstellung

RSS-Feed für diese Kategorie

4 Fakten, die du als Whisky-Fan über Kaltfiltrierung wissen musst

Eine kleine Schneeflocke ziert das Rückenlabel so mancher Scotch Whiskys. Demonstrativ durchgestrichen. Die Brennerei zeigt auf diese Weise den Verzicht auf Kaltfiltrierung, will dem Kunden das Maximum an Aromen suggerieren. Und viele Kunden suchen zudem gezielt nach dieser Eigenschaft. Hier sind 4 Fakten, die du als Whisky-Fan über Kaltfiltrierung wissen musst.

Weiterlesen... · Kommentare { 9 }

Pinocchio Barrel Bottle – Warum die neue Holzflasche nichts mit einem Fass zu tun hat

Mit einem Trend kommen die passenden Gimmicks. Mal bereichernd, mal sinnbefreit. So gibt es nun auch für Fans fassgelagerter Destillate das handliche Do-it-Yourself-Paket für Zuhause: Die Pinocchio Barrique Barrel Bottle. Was die Hersteller der praktischen Heimreifungsflasche versprechen, hat jedoch nicht alles Hand und Fuss.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Kirschblüte Teil 3: In den Fässern aus Fernost

Da nach wie vor der überwiegende Teil japanischen Whiskys nach der Produktion auf der Insel verbleibt, kommt bei uns folglich nur ein Bruchteil an. Darunter leidet die Aufmerksamkeit. Dabei hätten die derzeit 9 Whisky-Brennereien in Japan derart viel zu bieten. Nicht zuletzt, da sie vermehrt auf einen etwas anderen Rohstoff für ihre Fässer schielen: japanische Eiche.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Inside Oak VII: Heiße Fässer & Verjüngungskur

Füllt man Whisky, Cognac oder Rum in Fässer und lässt sie Jahre lang ruhen, passiert nicht viel. Zumindest nicht das, was man sich aus Hersteller-Sicht erhofft. Lässt man nämlich den Schritt der Wärmebehandlung aus, setzt die Fassreifung zum Großteil gar nicht ein. Wie weit darf man dabei aber gehen, wann geht das Fass in Flammen auf und wann ist Schluss damit?

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Inside Rum II: Dunder & Rum-Recycling

Sour Mash, Dunder etc. Was bei verschiedenen Spirituosen-Kategorien nach einem Alleinstellungsmerkmal klingt, ist in Wahrheit ein identischer Herstellungsschritt unterschiedlichen Namens. Zumindest grundlegend. Während sich aber US-Whiskeybrenner gerne den Schritt “Sour Mash” auf die Flaschenlabels drucken, sind Rum-Hersteller deutlich zurückhaltender. “Dunder” ist zwar ein wichtiger Schritt der Rum-Erzeugung, großartig kommuniziert wird er aber nicht.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Inside Rum I: Jamaica & seine High Ester Rums

Wie bei fast allen fassgereiften Destillaten stammen auch beim Rum 70 bis 80 % des Aromas aus dem Fass. Und dennoch gibt es zwischen Regionen, Destillerien und sogar einzelnen Produkten Unterschiede, die daran zweifeln lassen, dass diese zur selben Kategorie gehören. Eines der markantesten Beispiele ist Jamaica. Eine Karabik-Insel, die mit ihrem High Ester Rum-Stil ihr aromatisches Fähnchen tief ins Zuckerrohrfeld gesteckt hat.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

4 Fakten über Scotch Whisky, die du noch nicht wusstest

Egal, ob Single Malts, Blended Malts oder Blended Whiskys, sie basieren zum überwiegenden Teil auf denselben Herstellungsschritten. So gut aber jene Getreidedestillate untersucht, hergestellt und verkauft wurden, manche Herstellungsschritte werden nicht großartig kommuniziert. Aus welchen Gründen auch immer. Zum Beispiel diese 4, die ich euch im Folgenden vorstelle.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Aromastoffe von Whisky: Pfirsich und Apfel

Würde man eine Liste erstellen, in der alle Geschmacksrichtungen aufgezählt werden, die in Whisky je gefunden wurden, sie wäre ellenlang. Ein Großteil jener Aromen entfällt dabei auf eine Vielzahl von Früchten. Egal, ob Aprikose, Ananas, Banane oder eben Apfel und Pfirsich. Aromen, die in vielen Single Malt Whiskys zu finden sind. Aromen, deren Moleküle gar nicht so kompliziert sind.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }
banner