Werbung

Archive | News

RSS-Feed fĂĽr diese Kategorie

Der neue Tobermory 42 Jahre kostet 3025 Euro

Einen Whisky im dreistelligen Bereich zu erwerben, ist für viele schon eine mehrfach überdachte Entscheidung. Hängt dann allerdings am Preis von diesem oder jenem Single Malt noch eine 0 hinten dran, läuft dies unter ferner liefen. Kaum erreichbar. Genau in diese Riege fällt der neue Tobermory 42 Jahre. Hergestellt in einer Ära wechselnder Qualität.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Label zum neuen Glenmorangie Bacalta aufgetaucht

Es gibt kaum eine andere Scotch Destillerie, die derart akribisch an limitierten Abfüllungen arbeitet wie Glenmorangie. Mit Abstand mehr als jedes andere Unternehmen der Top 10 Single Malt-Produzenten. In ihrer seit Jahren gepflegten Private Edition scheint die Destillerie nun bereits ihren nächsten Malt in der Pipeline zu haben. Das Label des neuen Glenmorangie Bacalta kursiert zumindest schon im Netz.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Woodford Reserve holt sich fĂĽr neuen Whiskey Inspiration bei Craft Beer

IPAs, Porters, Chocolate Stouts etc. Die verschiedenen Bier-Stile, die in den vergangen Jahren unter dem Begriff „Craft Beer“ salonfähig wurden, sind beeindruckend. Eines der markantesten Aromalieferanten jener Brauer ist dabei die ausgewählte Malz-Mischung. Eine Tatsache, auf der nun Woodford Reserve auch ihren neuen Five Malt Whiskey aufbaut.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

El Gobernador: Neuer Pisco fĂĽr den deutschen Markt

Wie träge sich doch diese Spirituose in Deutschland nach vorne schleppt. Ich kenne wenige Tropfen wie Pisco, die derart hochwertig produziert werden und dennoch eine solch kleine Nische hierzulande besetzen. Mit BORCO Marken-Import nimmt sich nun allerdings einer der großen deutschen Importeure verstärkt dem Thema an. Im Gepäck: Pisco El Gobernador.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Dieser neue Calvados-Gin aus Frankreich hat Potential

Gin mit Äpfeln aufzuhübschen, ist an sich keine schlechte Sache. Nicht unbedingt neu, aber interessant. Seinen Gin dann aber gänzlich aromatisch auf jenen Rosengewächsen aufzubauen, ist dann schon eine ganz andere Hausnummer. Vor allem dann, wenn das Wacholder-Destillat wie im Falle des neuen Le Gin de Christian Drouin rein auf Calvados basiert. Vielleicht ja nochmal ein Tropfen mit Potential.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

3 Knaller zum Abschluss: BenRiach und Glenglassaugh bringen Octave Whiskys

Überblicke ich die Neuigkeiten der Whisky-Szene der vergangenen 6 Monate, dann war die BenRiach Distillery Co. auffällig laut unterwegs. Nicht negativ, aber mit Nachrichten, die sich wie Buschfeuer ausbreiteten. Nun legt das Unternehmen nach. Mit 3 verschiedenen Single Malts auf einmal. Eine schicke Leistung, wenn man bedenkt, dass es wahrscheinlich die letzten unter der alten Führung sind.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Was fĂĽr Rum-Freaks: Die neuen Single Casks der Compagnie des Indes

Es war fĂĽr mich eines der Rum-Entdeckungen der vergangen Jahre und Monate: Compagnie des Indes. Manche gefielen mir sehr gut, manche „nur“ gut, hergestellt und ausgewählt wurden diese Einzelfassdestillate aber ausnahmslos auf wahnwitzigem Niveau. Nun liefert das kleine französische Unternehmen neue Rums nach und dĂĽrfte nun auch erstmals fĂĽr Cocktails interessant werden.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Beim neuen Glenlivet Cipher wird NAS zum Alleinstellungsmerkmal

Einen Single Malt Whisky ohne Hintergrundinformationen auszuliefern, ist heutzutage kein Novum mehr. Weder bei Glenlivet noch beim der Gros der anderen Scotch-Brennereien. Im Falle des neuen Cipher schmeiĂźt die Brennerei diesen allerdings nicht nur kommentarlos auf den Markt. Diesen Mangel an Informationen versucht Glenlivet als Alleinstellungsmerkmal zu nutzen.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }