Archive | Marketing

RSS-Feed für diese Kategorie

Aus der Gerüchteküche: Bastelt Glenmorangie an einem neuen Hefe-Whisky?

Ohne Hefe keinen Genussalkohol. Keinen Whisky ohne Hefe. Während viele Bourbon Whiskey-Produzenten ihre Hefestämme seit jeher wie einen Schatz hüten, machen viele Scotch-Produzenten in Bezug auf die kleinen Pilze kein großes Fass auf. Zumindest nicht medienwirksam. Dies will die Highland Scotch-Brennerei Glenmorangie nun allerdings ändern.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Glenmorangie Tùsail – Die Gerste als Aushängeschild

Wow, das ging schnell. Vergangenen September schrieb ich noch in einem WhiskyLeaks-Artikel über die ersten vagen Informationen zum neuen Glenmorangie Tùsail. Vielmehr als Label und Alkoholgehalt waren damals aber nicht bekannt. Nun steht der neue Highland Scotch Whisky in den Startlöchern, um Glenmorangies Private Edition-Serie als 6. Produkt zu erweitern.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Octomore wird erwachsen: der neue 7.2 aus dem Weinfass

Er ist groß, er ist schwarz und er ist nicht jedermanns Sache: Bruichladdichs Octomore Whisky. Dieser steht nun mit Version 7.2 erneut in den Startlöchern, um Fans der Marke mit prallem Portmonnaie von der aromatischen Durchschlagskraft des Torfs zu überzeugen. Mit dem Octomore 7.2 liefert Bruichladdich dieses Mal allerdings etwas mehr: nämlich Wein.

Weiterlesen... · Kommentare { 5 }

WhiskyLeaks: Jack Daniel’s Single Barrel Rye & Single Barrel Proof

Jack Daniel’s ist eine gut geölte Maschine. Nicht nur trägt die Marke aus Lynchburg, Tennessee den Titel des meistverkauften US-Whiskeys, auch steht sie nach wie vor auf Platz 2 der weltweit meistverkauften Whiskeys. Und dies mit nur 3 regulären Qualitäten. Dies soll nun erweitert werden. Vorhang auf für: Jack Daniels Single Barrel Rye und Jack Daniels Single Barrel Barrel Proof.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Wie der Hoos London Gin der Konkurrenz das Fürchten lehrt

Wenn die Qualität jetzt noch passt, dann hat der neue Hoos London Gin Potential. Verpackt in edler Flasche, offene und authentische Kommunikation der Herstellung und ein Preis, der vor 5 Jahren einmal modern war. Das neue Wacholder-Destillat aus Karlsruhe ist zwar der x-te Halm im großen Heuhaufen des Gins, könnte allerdings an einem Großteil der Konkurrenz vorbeiziehen.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Ginn & Ginnie – Die Ladies & Gentlemen der deutschen Gin-Welle

Bei vielen Wacholder-Destillaten jüngster Zeit ist es en vogue, auf alte Familienrezepte zurückzugreifen. Ob es diese tatsächlich gab oder nicht, steht auf einem anderen Papier. Einen anderen Ansatz fährt seit kurzem Christine Brugger. Die Frau vom Bodensee verlässt sich solide auf ihre Erfahrungen als Sensorik-Wissenschaftlerin. Herauskommen dabei mit Ginn und Ginnie 2 vielversprechende Destillate, die an so manchem Punkt anders fahren als die Konkurrenz.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

“Hilde” ist Kölns neues Mazerat-Projekt

Köln ist seit kurzem um eine neue flüssige Bewohnerin reicher: Hilde. Unter dem Projekt Neue Mazerate startete der Halbbitter vor kurzem seinen Weg in die Flaschen. Mit diversen Kräutern, einer Weizen/Dinkel-Mischung und einem moderaten Preis scheinen die 500ml-Fläschchen das Label “handcrafted” verdient zu haben. Ein Halbbitter als Hommage an eine berühmte deutsche Äbtissin.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Deutschland exklusiv: der neue Glenlivet Livet Single Cask

Vor 2 Jahren erschien das erste Mal im Internetäther die Meldung, die Whisky-Brennerei The Glenlivet würde eine Single Cask-Serie einführen. Ende 2014 steht nun mit Glenlivet “Livet” die neueste dieser Einzelfassabfüllungen bereit. Ein Single Malt, bei dem die Herstellungsinformationen üppig sind. Lediglich den Preis verrät die offizielle Pressemitteilung noch nicht. Vielleicht aus gutem Grund?

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }
banner