Archive | Marketing

RSS-Feed für diese Kategorie

Anis als Handwerk: der neue Pastis Argalà

Wenn man sie hierzulande bekommt, dann meist ausschließlich aus dem Sortiment großer, etablierter Marken. Selten stammt bei uns ein Pastis aus den Händen zweier Jungunternehmer. Seit kurzem steht mit dem Pastis Argalà jedoch eine jener Anis-Spirituosen in unseren Regalen. Ein Pastis aus den Händen zweier junger Italiener.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ohne Zitrone & Salz: die neuen Super Premium Tequilas von Padre Azul

Es geht langsam voran. Sehr langsam jedoch. Zumindest im Hinblick darauf, was der Endkonsument im Tequila-Segment aktuell so mitbekommt. Anders als Craft Beer und Micro Distilling, Trends, die aus den USA längst bei uns angekommen sind, wartet Premium Tequila noch auf seinen großen Sprung. Die Padre Azul-Tequilas sind allerdings eine der ersten Vorboten.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Cucumber Dry: Hannover bekommt seinen ersten eigenen Gin

Nach Wien nun Hannover. Ab sofort hat auch die niedersächsische Landeshauptstadt mit dem Cucumberland Hannover Dry Gin ihr erstes Signature-Wacholderdestillat. Und es scheint fast so, als käme aus Hannover ein Gin, bei dem mal wieder die Ärmel hochgekrempelt wurden. So zumindest liest sich die Geschichte der 3 Jung-Unternehmer hinter dem Cucumberland Hannover Dry Gin.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Mit Kraut & Riesling: der neue Ferdinand’s Saar Dry Riesling Vermouth

Wenn es um den Ausbau eines Rundum-sorglos-Pakets für ihren Gin geht, dann ist die saarländische Marke Ferdinand’s ganz vorne mit dabei. Nach regionaler Interpretation des Sloe Gins, eigener Cocktail Bitters-Reihe und unzähligen Gimmicks, steht nun eine Hommage an viele Gin Cocktail-Klassiker ins Haus: der Ferdinand’s Saar Dry Riesling Vermouth.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Advertorial: Vom Vagabunden zum Design-Objekt: der Cosmopolitan

Er ist einer der Drinks, den Hollywood zu einem modernen Klassiker machte: der Cosmopolitan. Auf Basis von Wodka und Cranberry-Saft war für diesen Drink die Leinwand Ende der 1990er das Sprungbrett. Dabei fing alles ganz anders an. Kein Glamour, kein Vodka und die Aufmerksamkeit war in seiner Geburtsstunde Anfang des 20. Jahrhunderts auch relativ mau.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ume, Yuzu, Momo: Île Four startet seine japanischen Frucht-Sake

Sake und Shochu sind, trotz des teilweise erkennbaren japanischen Einflusses auf die westliche Barwelt, hierzulande noch kein großes Thema. Zu ungewohnt, zu unnahbar sind die beiden Aromenprofile. Dennoch gibt es gelegentlich Hersteller, die den Mut haben, es auf’s Neue zu probieren. So auch Île Four, die mit ihren 3 Fruchtsakes kürzlich den deutschen Markt betraten.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Mit dem neuen Wild Sloe Berry Bitters will Jameson an die Bar-Tresen

Es ist schon ein deutlicher Sprung nach vorne und ein eindeutiges Zeichen. Ein Zeichen, das aussagt: wir wollen an die Tresen dieser Welt. Der Marktführer im Bereich Irish Whiskey, Jameson, liefert auf Basis ihres gleichnamigen Whiskeys in Kürze ihren ersten Wild Sloe Berry Bitters aus. Eine fruchtig-bittere Melange, um sich neue Türen zu öffnen.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

WhiskyLeaks: Octomore macht sich mit Edition 07.3 startklar

Die Scotch-Brennerei Bruichladdich weiß, wie man Whisky produziert. Sie erledigt das auf einem bahnbrechenden Niveau. Und selbst, wenn das Gros ihres Portfolios aus „rauchlosen“ Single Malts besteht, so weiß man auch dort im Westen von Islay wie man die Torfballen in die Glut zu schmeißen hat. Die Erfolgsstory des Octomore beweist dies. Und so erscheint er nun in Edition 07.3.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }
banner