Archive | R(h)um

RSS-Feed für diese Kategorie

Meermaid Infused Rum im Test

Er ist nicht der erste und sicherlich auch nicht der letzte Spiced Rum, den der Markt sehen wird. Anders als die großen Platzhirsche, die das Segment abdecken, ist der Meermaid Infused Rum tatsächlich aber ein Small Batch-Destillat. Und “craft” obendrein. Folglich mangelt es an allen Enden an großflächiger PR-Arbeit. Das kleine Berliner Unternehmen fokussiert sich halt lieber auf den Inhalt.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Pott Rum 40% im Test

Er ist der Klassiker unter den in Deutschland bekannten Rums. In nahezu jedem Discounter und jeder Tankstelle steht der Pott Rum in verschieden Größen in der Nähe der Kasse. Dies seit etlichen Jahren. Und gerade weil Pott Rum einer der Hauptverantwortlichen für den deutschen Rum-Absatz ist, wird es nun höchste Zeit, dass wir auf EYE FOR SPIRITS einen Blick in die Flasche des Pott werfen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Appleton Estate 12 Jahre Jamaica Rum im Test

Es ist die älteste Rum-Destillerie Jamaicas: Appleton Estate. Im Portfolio der Gruppo Campari bietet die Brennerei in Deutschland eine recht überschaubare Anzahl an Sipping-Rums. Der Appleton Estate 12 Jahre ist einer davon. Und auch wenn der stereotype Charakter eines Jamaica Rums kräftig, ester-lastig und intensiv ist, so bedient der Appleton Estate 12 Jahre keines dieser Klischées.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Brugal 1888 Ron Gran Reserva Familiar im Test

Benannt nach dem Gründungsjahr der Destillerie, ist der Brugal 1888 eines der Top-Qualitäten jener dominikanischen Rum-Brennerei. Eine an Scotch erinnernde Fasswahl und eine für für Rum ordentliche Reifungsdauer sollen den 1888er Brugal dabei zu einer Hommage an den Gründervater des Unternehmens machen. Eine Hommage in meinen Augen, die interessante Aromen birgt. Man muss nur danach suchen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Don Papa Rum 7 Jahre im Test

Er fällt auf. In der Masse bekannter Rums sticht der neue Don Papa Rum 7 Jahre deutlich hervor. Eine Art geschmacklicher Rebell und Punk der Rum-Welt. Dabei sind die zur Herstellung des Don Papa verwendeten Hölzer recht profan, fast schon banal. Umso erstaunlicher ist es, welches Bouquet dieser Rum aufbringt.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Rhum J.M Blanc Agricole im Test

6 Monate in Eichenfässern gereift, dennoch klare Farbe. Ein Rum, aber direkt aus Zuckerrohrsaft hergestellt. Die Herstellungsfakten zeigen, dass der Rhum J.M Blanc Agricole nicht gerade ein 08/15-Rum ist. Allerdings hat er seine Stärke nicht unbedingt im Purgenuss. Cocktails mit wenigen Zutaten sind da schon eher seine Stärke.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Botucal Rumlikör im Test

Einen Likör gab es im Portfolio von Rum Botucal noch nicht. Generell ergänzen nicht viele Hersteller ihr Angebot um eine gesüßte Variante. Manche, aber nicht viele. Rum Botucal profitiert jedoch von steigender Bekanntheit und möchte nun mit seinem Rumlikör weitere Zielgruppen auf die Marke aufmerksam machen. Zielgruppen, auf die ein “etwas anderer” Rumlikör wartet.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Blue Mauritius Gold Rum im Test

Benannt nach einer der berühmtesten und wertvollsten Briefmarken, ist der Blue Mauritius Rum das passende flüssige Gegenstück. Erst 2012 veröffentlicht, wurde er dem deutschen Publikum noch im selben Jahr auf dem Rumfest Berlin vorgestellt. Für einen Degustationsartikel konnte ich mir kürzlich auch ein Bild des Blue Mauritius Gold machen und kann nur sagen: “Rum in Perfektion”.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }