Werbung
 

Bols Genever Amsterdam im Test

Im Gegensatz zu Gin genießt Genever heute nur noch einen Bruchteil an Aufmerksamkeit, welche er vor Jahrhunderten besaß. Dies mag zum einen am veränderten Geschmacksempfinden mancher Kulturen liegen, oder aber daran, dass es Genever einfach zu schwer hatte, aus dem Schatten des erfolgreichen Verwandten zu treten. Nichtsdestotrotz lohnt sich der Blick ins Genever-Glas.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Red Stag Honey Tea und Spiced with Cinnamon: Jim Beam 2012

Gestern erhielt ich eine Promotion-Packung des neues Jim Beam Honey und heute morgen lese ich von zwei neuen Geschmacksrichtungen, die der Bourbon-Hersteller auf den Markt bringen wird: Jim Beam Red Stag Honey Tea und Red Stag Spiced with Cinnamon. Unglaublich mit welcher Geschwindigkeit der Standard-Bourbon von Jim Beam mit diversen Geschmacksrichtungen erweitert wird.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Jim Beam Honey im Test

Vor fast genau einem Monat berichtete ich über die erste Abfüllung von Jim Beam, die 2012 auf den Markt kommen wird: Jim Beam Honey. Gestern erhielt ich dann, kurz vor dem Marktstart, die Möglichkeit den neuen Beam zu probieren und zu verkosten. Und auch wenn aromatisierte Whisk(e)ys in der Spirituosenwelt einen sehr gespaltenen Ruf genießen, hat man im Vergleich zum Red Stag einiges verbessert.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Absolut Gräpevine – Neues vom Vodka-Markt

Pernod Ricard schickt seinen neuesten Flavored Vodka ins Rennen: Absolut Gräpevine. Zwar kann der schwedische Vodka-Hersteller Absolut schon auf ein recht üppiges Angebot an aromatisierten Vodkas zurückblicken, die Geschmacksrichtungen scheinen den Skandinaviern jedoch nicht auszugehen. Und so startet man diesen Januar einen Vodka mit der Bezeichnung: Weinrebe bzw. Rebstock.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Finsbury London Dry Gin im Test

Allein der sehr geringe Preis des Finsbury London Dry Gin kann schon das ein oder andere Vorurteil in Bezug auf den Inhalt wecken. Und auch wenn eine gewisse Befangenheit beim Tasting bestätigt wird, so bin ich doch überrascht, dass dieser Gin an mancher Stelle mehr zu bieten hat als so manches Premium-Produkt. Insgesamt also wenig negatives, aber auch kaum positives.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Lagavulin 12 Years Old Cask Strength im Test

2002 ließ die Dachmarke Diageo den Lagavulin 12 Years Old wieder aufleben. Vermutlich um die schwindenden Bestände des Verkaufsflaggschiffs, den Lagavulin 16 Years Old, aufzufangen. Allerdings mit einigen Unterschieden zum Vorgänger. Unter anderem Jährlich ändernde Fassstärke sorgen dafür, dass der 12 jährige Lagavulin jedes Jahr neues Diskussionspotential bietet.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Ice Cognac by ABK6: Cognac on the rocks…?!

Noch vor einigen Jahren wäre das ein fast unverzeihlicher Fauxpas gewesen: Cognac mit Eis. Die einzige Variante, in der edler Cognac und profane Eiswürfel in einem Gefäß miteinander tolerierbar waren, war bis dato ein Cognac-Cocktail. Die Veränderungen am Getränkemarkt, beziehungsweise in der Getränkekultur sind aber auch nicht spurlos an der wohl traditionellsten aller Edelspirituosen vorbeigegangen.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Citadelle Gin im Test

Um den französischen Citadelle Gin an den Mann zu bringen, nutzen Hersteller und Vertrieb diverse Marketinginstrumente: Herkunft aus Cognac, Namensgebung aus Dunkerque, extravagante Destilliermethoden und Botanicals aus der gesamten Welt. Aber bei allem Marketinggetöse geht beim Citadelle Gin meiner Meinung eines völlig unter: die Qualität.

Weiterlesen... · Kommentare { 5 }