Dry Gin » Eye For Spirits

Werbung
Tag Archives | Dry Gin

Momentum Gin im Test

Der Fluss an nachrückenden Gins reißt nicht ab. Zwar mittlerweile nur noch ein Rinnsal, aber dennoch ausreichend für gelegentliche Neuankündigungen. So betrat kürzlich der Momentum Gin den Markt als einer der aktuellsten Wacholder-Tropfen. Ein Gin, der sich ganz dem indischen Basilikum verschrieben hat.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Windspiel Dry Gin im Test

Er ist optisch nobel, er ist klassisch und er ist neu. Der Windspiel Gin ist seit wenigen Wochen Deutschlands jüngster Zuwachs in Sachen Wacholderdestillate. Dabei setzt das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz auf jene Erfolgsfaktoren, die auch so manch anderer Gin-Marke hierzulande auf die Beine half. Dies ist auch wichtig, denn Qualität alleine reicht mittlerweile nicht mehr.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Ferdinands Saar Dry Gin im Test

Er war einer der Gin-Highlights des vergangenen Jahres. Zumindest, was man so über ihn las und was das Design versprach. Allerdings macht ein goldener Sattel einen Esel noch nicht zum Pferd. Was also hat der Ferdinands Saar Dry Gin im Glas so drauf? Bleibt es bei schöner Optik oder war er wahrhaftig eines der Wacholder-Highlights 2013?

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Neues aus dem Schwarzwald: Black Forest Dry Gin

Kürzlich flatterte eine PR-Mitteilung in mein Postfach, die ein neues Produkt ankündigte. Wie sollte es auch anders sein: Es war ein Gin. Kammer-Kirsch GmbH, eines der bekanntesten deutschen Spirituosenunternehmen aus Karlsruhe erweitert ihr hauseigenes Portfolio um einen Dry Gin. Den Black Forest Dry Gin. Kommt Ihnen dieser Name bekannt vor?

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Lyonel Dry Gin – Weimar bekommt seinen eigenen Gin

Erst vor einigen Monaten berichtete ich in einem Artikel über den Johann Likör der Wiegand Manufactur Weimar. Diesen November bringt das kleine Unternehmen aus Thüringen ihr nächstes Destillat auf den Weg, den Lyonel Dry Gin. Ein Gin in kleiner eleganter Flasche und einem klassischen Aromenprofil, auf das man als Gin-Fan einen Blick werfen sollte.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Berliner Brandstifter – Crowdfunding für neuen Gin

Unter dem Motto „Ginstiften für Berlin“ läuft aktuell ein ehrgeiziges Projekt in der Hauptstadt. Die Spirituosen-Manufaktur Berliner Brandstifter setzt dabei auf die Unterstützung von Gin-Fans, um der Metropole ihren ersten eigenen Gin zu geben. Man setzt dabei auf sein Korn-Wissen und den Durst der Fans auf einen neuen Gin aus Deutschland. Eventuell auch Ihren Durst?

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Gansloser Black Gin 2011 im Test

Lässt man einmal die geschmackliche Komponente außen vor, so ist der Gansloser Black Gin bereits durch sein auffallendes Äußeres ein Unikat. Während bei Whisky & Co. dunkle Flaschen oftmals zur Kaschierung der hellen Farbe des Destillats verwenden werden, braucht man bei Gin aufgrund der Farblosigkeit nicht viel verdecken. Und beim Black Gin inhaltlich schon gar nicht.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Sünner Dry Gin No. 260 im Test

Die deutsche Gin-Szene wächst und wächst. Dabei erhöht sich nicht nur die Zahl der Fans des Destillats, sondern auch kontinuierlich die Anzahl verfügbarer Abfüllungen. Eines der aktuellsten Neuzugänge wird der Sünner Dry Gin No. 260 der Sünner Brauerei und Brennerei aus Köln-Kalk sein. Dreifach-destilliert und ohne große Angaben zu den Zutaten.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }