Hefe » Eye For Spirits

Werbung
Tag Archives | Hefe

Was du als Whisky-Fan über Bakterien & Off-Flavours wissen solltest

Die Herstellung von Whisky könnte so schön einfach sein. Klare Schritte, einer folgt dem anderen. Während die einzelnen Etappen einer Brennerei tatsächlich recht überschaubar sind, gibt es allerdings noch jene Details, über die die gängige Literatur kaum schreibt: Bakterien und Pilze. 2 Organismen, mit denen ein Whisky steht und fällt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Aus der Gerüchteküche: Bastelt Glenmorangie an einem neuen Hefe-Whisky?

Ohne Hefe keinen Genussalkohol. Keinen Whisky ohne Hefe. Während viele Bourbon Whiskey-Produzenten ihre Hefestämme seit jeher wie einen Schatz hüten, machen viele Scotch-Produzenten in Bezug auf die kleinen Pilze kein großes Fass auf. Zumindest nicht medienwirksam. Dies will die Highland Scotch-Brennerei Glenmorangie nun allerdings ändern.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Aromastoffe von Whisky: Veilchen-Blüte und Lack

Fast genau ein Jahr ist es nun her, als ich den letzten Artikel zur Aromastoffe des Whiskys-Serie schrieb. Obwohl diese Artikel-Reihe schon einige chemische Verbindungen beschreibt, bin ich noch lange davon entfernt alle der 300 – 400 Substanzen beschrieben zu haben, die das Aroma eines Whiskys ausmachen. Im heutigen Beitrag möchte ich jedoch mit ß-Ionon und 4-Ethylphenol ein Stück näher Richtung Ziel rücken.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Herstellung von Malt Whisky: Maischen und Gärung

Im letzten Teil der „Herstellung von Malt Whisky“-Serie schrieb ich über das Mälzen, also jenen Vorgang, der aus Gerste erst den wertvollen Single Malt Rohstoff Malz macht. Mit dem aktuellen Artikel möchte ich die Artikelserie fortsetzen und direkt an das Mälzen anschließen. Die folgenden Zeilen bieten daher einen wissenschaftlichen Einblick über den Prozess des Maischens und der Fermentation bzw. Gärung bei der Whisky-Produktion.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Gärung: Basis jeder Spirituose

Spirituosen gäbe es ohne sie nicht; Wein und Bier auch nicht; Hefeteig wäre ohne sie ebenfalls unbrauchbar. Die Rede ist von dem biochemischen Prozess der „Gärung“. Was vor über tausend Jahren auf rein natürliche Weise und ohne fremde Zusätze bereits entdeckt und verwendet wurde, wird heute tonnenweise im großtechnischen Maßstab produziert und weiterverarbeitet.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }