Tennessee » Eye For Spirits

Werbung
Tag Archives | Tennessee

Jack Daniel’s Rested Tennessee Rye: Der White Dog wird älter

Nun mischt auch Jack Daniel’s endgültig im Rye-Geschäft mit. War der 2012 präsentierte Unaged Tennessee Rye nur ein Vorgeschmack, erscheint in Kürze in den USA der Jack Daniel’s Rested Tennessee Rye. Ob der „Ausgeruhte“ nun auch nur der Vorgeschmack auf noch ältere Qualitäten ist?

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Von Bourbon bis Corn Likker – Whiskeys der USA Teil III

Im Zuge einer anstehenden Premiumisierung des gesamten Bourbon- bzw. US-Whiskeysegments steigen nicht nur die Preise. Das Interesse des Konsumenten und Connaisseurs an Hintergründen und Produktionsschritten wächst gleichermaßen. Man will wissen wofür man sein Geld ausgibt. Neben vielen fiktiven Herstellergeschichten gibt es allerdings auch noch einige unbekannte Fakten aus der Welt des Ryes und Bourbons.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

„Premiumisierung“ – Der Bourbon Whiskey von morgen

Auf der einen Seite ein Mehr von 4,5% verkaufter Einheiten im vergangenen Jahr, auf der anderen Seite ein Umsatzplus von 11% im selben Zeitraum. Der Trend ist eindeutig und von vielen Herstellern mittlerweile bestätigt. Mit dem steigenden Interesse an US-Whiskey wie Bourbon, Rye und Tennessee wächst auch dessen Preis. Eine neue Premiumisierungswelle beginnt.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Jack Daniel’s Tennessee Honey im Test

Jack Daniel’s war in jüngster Zeit einer der letzten großen Hersteller US-Whiskeys, die eine Honig-Version starteten. Als Basis den Standard-Whiskey und diesen aromatisiert mit diversen Aromen, allem voran Honig. Jack Daniel’s wollte, wie auch die Konkurrenz, diesen süßlichen Markt bedienen. Das Unternehmen aus Tennessee schafft es dabei jedoch an der ein oder anderen Stelle anderen Honig-Whiskey-Likören davon zu ziehen.

Weiterlesen... · Kommentare { 7 }

Von A.H. Hirsch bis W.L. Weller – Die Personen hinter den Markennamen Teil 2

Unabhängig davon, ob man bei Whisky/Whiskey bewandert ist oder nicht, Hersteller von US-Whiskey machen die Thematik ein ganzes Stück komplizierter. Der Grund sind die verwirrenden Geschichten hinter den Marken-Namen. Während diese bei Jim Beam und Jack Daniel’s mittlerweile bekannte Chroniken sind, gibt es noch einige im Verborgenen.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Jack Daniel’s Sinatra Select: Tribut aus Tennessee

Songs wie New York, New York oder My Way machten ihn zur Ikone seiner Zeit. Neben seinem markanten Gesang war es Frank Sinatra außerdem nie leid seinen angeblichen Lieblingsdrink zu erwähnen: Jack Daniel’s. Aus diesem Grund veröffentlicht das Tennessee Whiskey-Unternehmen nun einen Signature-Whiskey auf eine der Musik-Größen des 20. Jahrhunderts: den Jack Daniel’s Sinatra Select.

Weiterlesen... · Kommentare { 4 }

Tennessee rüstet auf: 2 neue Whiskey-Destillerien bis Weihnachten

Eine Vielzahl an Whisky-produzierenden Ländern wappnet sich für die steigende Nachfrage. Egal, ob Destillerie-Erweiterungen oder gar Neugründungen, beides passiert derzeit in Europa und diversen US-Staaten. Während jedoch große Konzerne in Schottland neue Brennereien aus dem Boden heben wollen und mittelständische US-Destillerien den Bourbon-Markt erweitern, schien der Whiskey-Staat Tennessee zu schlummern. Bis jetzt!

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Scoterpes: Tausend Füße für Jack Daniel’s

Was unterscheidet Jack Daniel’s von anderen Destillerien? Zum einen wird dort der erfolgreichste Tennessee Whiskey der Welt produziert, zum anderen ist es die einzige Brennerei, der vor kurzem die Ehre zuteil wurde, in die Taxonomie der Tausendfüßler aufgenommen zu werden. Der Grund war die Entdeckung einer bis dahin unbekannten Spezies: Scoterpes jackdanieli.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }