Torf » Eye For Spirits

Werbung
Tag Archives | Torf

Whisky vs. Schwefel: Eine ewige Hassliebe

Es ist eines der am häufigsten natürlich vorkommenden Elemente der Erde: Schwefel. Und auch wenn nur ein geringer Teil hiervon in der Whiskywelt eine Rolle spielt, hat seine Anwesenheit dennoch deutliche Auswirkungen auf Aroma und Bouquet. Positiv als auch negativ. Selbst wenn es in den meisten Büchern kaum Beachtung findet, im Whisky spielt Schwefel eine elementare Rolle.

Weiterlesen... · Kommentare { 3 }

Torf-Vorteil: Warum rauchige Whiskys besser schmecken

Zugegeben, der Titel ist verallgemeinernd und reißerisch. Dennoch trifft er bei einem bestimmten Phänomen genau ins Schwarze. Intensiv-rauchige Whiskys erleben seit jeher einen Boom, während „ungetorfte“ Whiskys häufig die zweite Geige spielen. Auch wenn aus letzteren hervorragende Destillate entstehen, hat es die getorfte Fraktion ungemein einfacher eine große Fangemeinde zu finden. Selbst bei sehr jungen Whiskys. Aber warum?

Weiterlesen... · Kommentare { 5 }

Torf-Konkurrenz aus Kalifornien: Leviathan I Single Malt

Es gibt etliche Beispiele dafür, dass die Herstellung bestimmter Spirituosen keine geographischen Grenzen kennt. Zumindest wenn diese nicht wie bei Scotch oder Cognac gesetzlich geregelt sind. Die Lost Spirits Distillery aus Kalifornien liefert mit dem Leviathan I dafür ein weiteres Beispiel. Ein Single Malt Whiskey, der derart getorft ist, dass nach Destillerie-Angaben nur 2 Brennereien in der Vergangenheit höhere Werte erreichten.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }

Laphroaig – Islays Fels in der Brandung

Gibt man bei Google den Suchbegriff „Islay“ ein, so zeigen über 4,2 Millionen Suchergebnisse, dass diese Insel heutzutage alles andere als abgelegen ist. 4,2 Millionen Suchergebnisse zeigen aber auch, dass man sich über Islay bereits sehr oft geäußert hat und dies oft auch in sehr lesenswerten Artikeln.

Weiterlesen... · Kommentare { 2 }

Bruichladdich Octomore 2.2. Edition Orpheus

Das Tolle an Festivals ist, dass man Samples von jeglichen Spirituosen bekommt, die man sich allein des Preises wegen nicht so ohne Weiteres gekauft hätte. Und auch wenn im Vorfeld mit Marketingsprüchen nicht gegeizt wurde und das eigene Produkte mit Superlativen nur so überschüttet wurde, sitzen ca. 100 Euro für eine Standardabfüllung nicht immer locker im Geldbeutel.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Talisker 10 Years Old im Test

Dank des intensiven Marketings der Classic Malt Serie von Diageo erfuhr der Talisker 10 Years Old einen weiteren Marketingschub, der dem bis dahin bereits bekannten Single Malt der Isle of Skye zusätzliche Bekanntheit brachte.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Bowmore Enigma im Test

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet Enigma „das Rätsel“. Und genau vor ein solches stellte mich diese Abfüllung. Braucht eine namhafte und bekannte Islay-Brennerei wie Bowmore eine solche Abfüllung? Während des Verkostens ging mir diese Frage ständig durch den Kopf. Was für mich am Ende des Rätsels Lösung war, lesen sie in der folgenden Degustation.

Weiterlesen... · Kommentar { 1 }

Wales: Besuch in der Penderyn-Destillerie

Im Gegensatz zu der weit verzweigten Geschichte des schottischen Whiskys ist die des walisischen relativ schnell erzählt. Wie andere keltische Völker haben auch die Waliser schon früh aqua vitae destilliert. Im Walisischen sprach man von „gwirod“. Gemeint war damit wahrscheinlich ein Brand, der aus Malz und Honig fermentiert und destilliert wurde.

Weiterlesen... · Kommentare { 0 }