Tanqueray Ten

 

Erst vor kurzem hatte ich auf Eye for Spirits einen Degustationsartikel zum Tanqueray Rangpur geschrieben und dank Spirituosentheke.de, die den hier verkosteten No. Ten zur Verfügung gestellt haben, folgt heute gleich der nächste Tanqueray-Artikel.

Interessant und markant für den Tanqueray No. 10 ist gewiss die vierfache Destillation. Zwar kennt man diese Destillier-Superlative hauptsächlich aus  der Vodka-Szene, aber im Falle des Tanqueray No. Ten hat dies jedenfalls nicht geschadet.

Ich frage mich allerdings, ob weniger Vorgänge nicht auch gereicht hätten, da es eine Vielzahl an Gins gibt, die mindestens ebenso mild und sanft sind und dabei weniger oft durch die Brennblase geschoben wurden. Nichtsdestotrotz stellt der Tanqueray No. Ten das Londony Dry Gin-Flagschiff des Herstellers dar und wurde mit seiner Einführung im Jahr 2000 hauptsächlich auf den Martini Dry-Markt ausgerichtet.

Auffallend finde ich außerdem das Flaschendesign. Hat man sich beim Tanqueray London Dry Gin noch einen englischen Hydranten als Vorbild genommen, so hat man dieses Mal ebenfalls auf individuelles Design Wert gelegt.

 

Erfahre, wie Gin zu seinen Aromen kommt. Klicke hier und lade dir jetzt unser kostenfreies eBook „Botanicals des Gins“ herunter.

 

Degustation des Tanqueray No. Ten

 

Der verkostete Tanqueray No. Ten fiel beim Nosing zunächst durch deutliches Wacholderaroma auf, welches jedoch von Zitrusnoten überlagert wurde.

Nachdem ich den No. 10 eine Weile ruhen ließ, fielen mir vor allem Gerüche von Holz, Papier und eine gewisse chlorige Note auf. Neben seinem trockenen Charakter fiel vor allem die hochwertige Destillation auf, durch die der Tanqueray ausgesprochen mild wurde.

Folglich konnte ich weder in der Nase noch im Mund ein unangenehmes Brennen feststellen.

Sehr positiv fand ich auch den ersten Eindruck im Mund, der geprägt war von einer anfänglichen Süße, dezentem Wacholder, Vanille und wieder auffallenden Zitrusnoten.

Markant für den Tanqueray No. 10 war eine angnehme, leicht bittere Note, die den trockenen Charakter unterstrich.

Der Abgang war mit ähnlichen Aromen gespickt, wie man sie auch im Tanqueray Rangpur wiederfindet: Zitrone und Cola. Diese Aromen führen meiner Meinung nach zusammen mit einer leicht bitteren Note und gut ausgewogener Süße zu einem langen Abgang.

Details:

Art: Distilled Gin

Alter: —

Alkohol: 47,3 %Vol.

Region: England

Bottler: Tanqueray Destillerie/Diageo

Fazit: 8/10 Punkten