Captain Morgans Private Stock Abfüllung soll so etwas wie die gehobene Qualität im eigenen Portfolio darstellen. Zumindest lässt dies der Preis des Captain Morgan Private Stock vermuten, der 2,5-fach über dem der Standard-Abfüllung liegt. Aber selbst das edlere Flaschen-Design kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Inhalt am Ende nicht viel ansprechender ist als der des Original Spiced Gold.

Die Basis des Captain Morgan Private Stock bildet Rum aus Puerto Rico. 2 Jahre reifte dieser in Eichenfässern, um anschließend mit diversen Gewürzen aromatisiert zu werden. Zwar findet man genauere Details über die verwendeten Zutaten nur recht spärlich, aufgrund des Aromas kann man von Vanille jedoch sehr sicher ausgehen.

Im Gegensatz zum Original Spiced Gold, der in Deutschland ohne Frage das Verkaufs-Flaggschiff von Captain Morgan darstellt, ist der Private Stock bei uns eher unbekannt. Ursprünglich lediglich für den US- und chinesischen Markt vorgesehen, liegt der Private Stock im Volumenprozent-Bereich von 40 und damit bereits deutlich über dem hauseigenen Standard. Um zusätzlich einen deutlichen Unterschied zu den anderen Captain Morgan-Abfüllungen zu schaffen, setzt der Hersteller hier auch erstmals auf eine andere, kleine und rundliche Flaschenform.

Trotz der genannten Änderungen kann sich meiner Meinung nach der Captain Morgan Private Stock jedoch vom bekannten Original Spiced Gold nicht sonderlich positiv unterscheiden.

Degustation des Captain Morgan Private Stock

Im Glas hatte der Captain Morgan Private Stock eine intensive, gold-braune Farbe.

Von jener Intensität zeigten sich beim Nosing auch gleich zwei bestimmte Aromen: Vanille und Alkohol. Interessant waren dabei die Nuancen im Hintergrund, wobei etwas Karamell, Honig und Heidekraut erkennbar waren. Die dominante und künstlich-süßliche Vanille legte sich jedoch wie ein Teppich über die anderen Aromen.

Im Mund war es hingegen etwas anders. Zwar empfand ich auch hier die künstliche Vanille wieder als alles überragendes Aroma, neben einer gewissen Öligkeit und Alkohol-Geschmack, war beim Tasting sonst jedoch nichts vorhanden. Ein recht uninteressantes Erlebnis.

Der Nachklang, den der Captain Morgan Private Stock am Gaumen hinterließ, ergänzte den Eindruck des Mundes nahtlos: kurz, süß und brennende alkoholische Schärfe.

Details:

Art: Spiced Rum

Alter: 2 Jahre

Alkohol: 40 %Vol.

Preis: ~ 30,- €

Region: Puerto Rico

Bottler: Captain Morgan Rum Company/Diageo

Fazit: 4/10 Punkten