Die Erfolgsgeschichte des Hugo Cocktails bzw. Getränk Hugo ist schon beeindruckend. Aus Südtirol nach Österreich und Deutschland hat er sich eine breite Fan-Gemeinde aufgebaut. Im Hause Campari will man diesen Trend nach erfrischenden Sommer-Drinks auf Holunderblüten-Basis aufgreifen. Mit dem Campari Tocco Rosso will der italienische Bitter nun dem Hugo Cocktail Konkurrenz machen.

Campari Tocco RossoDa der Likör Aperol ein Teil von Camparis Portfolio ist, hat das italienische Unternehmen auch in Deutschland seit langem ein festes Standbein in deutschen Bars und Cafés. Konkurrenz kam vor wenigen Jahren vom ebenfalls aus Italien stammenden Getränk Hugo. Dieser geistert seither in der deutschsprachigen Barlandschaft recht herrenlos aber erfolgreich herum. Sein großer Vorteil: frisches, sommerliches Holunderblüten-Aroma. Dies greift Campari mit seiner neuesten Cocktail-Kreation, dem Campari Tocco Rosso (dt.: rote Berührung), auf.

Zutaten:

  • 2 cl Campari
  • 2 cl Holunderblütensirup
  • 6 cl Prosecco
  • frische Minze

Zubereitung:

Bei der Zubereitung des Tocco Rosso verfährt man ähnlich wie beim Hugo Cocktail. Zunächst gibt man Eiswürfel in ein Weisswein-Glas, so dass dieses bis zur Hälfte gefüllt ist. Dazu gibt man 5 – 6 Minze-Blätter und rührt vorsichtig um, so dass sich der frische Minze-Duft im Glas ausbreiten kann. Anschließend gibt man 2 cl Campari und 2 cl Holunderblütensirup hinzu. Dies wird mit 6 cl Prosecco aufgegossen.

Bildquelle: Campari Deutschland