Revolte Falernum

 

Ich würde nicht so weit gehen und behaupten, dass Revolte Rum den Trend zu deutschem Rum begründet hat. Dafür gab es seit dem Jahr 2015 zu viele zu gute neue Rum Start Ups.

Ohne Frage war es aber einer der wichtigsten Wegbereiter.

Dieses Rum Start Up aus Worms setzte Maßstäbe und steht nun mit seinem ersten Likör in den Startlöchern. Dieses Rum Start Up bringt einen Falernum auf den Markt, den du probieren musst.

Ich finde es schwierig, etwas zu verkosten, das eigentlich als Cocktailzutat gedacht ist.

Etwas, das sein Hersteller so konzipierte, dass es erst mit einer Hand voll Zutaten sein Potential entfaltet.

Klar, die Basis-Spirituose ist die wichtigste Säule eines jeden Drinks und auch ohne Probleme zu verkosten, aber darüberhinaus wird es kritisch.

Selten ist es mir aber derart leicht gefallen, ein Urteil über eine solche Zutat zu fällen wie über den Revolte Falernum.

Als Zutat zahlreicher karibischer Cocktails gedacht, lässt Falernum seinem Erzeuger viel kreativen Spielraum. Was die Süße, den Rum, die Kräuter und Gewürze angeht.

Felix Georg Kaltenthaler, Kopf hinter der Marke „Revolte“, wählte hierfür Pandan, Cranberries als auch Zitronenverbene, Ingwer, Piment und Zimt aus. Als alkoholische Basis nutzte er den hauseigenen Rum, den er bereits 2015 auf dem deutschen Markt lancierte. 
 

Du möchtest mehr über Rum erfahren? Trage dich kostenfrei ein und wir schicken dir 4 Poster als Begleitung für dein nächstes Glas Rum

 

 
 

DEGUSTATION DES REVOLTE FALERNUM

 

Du brauchst ihn gar nicht erst einzuschenken, wenn du sein Aussehen beschreiben möchtest. Strohgelb und derart trüb, dass du den Eindruck bekommst, es handle sich um eine Emulsion. 

Interessant anzusehen, aber nichts, das irgendwelche Rückschlüsse auf Bouquet oder Geschmack zulässt.

Schwenkst du ihn 2 bis 3 Mal im Glas, bildet er sofort Tränen, die zum Glasboden zurück sinken. Dabei erscheint der Revolte Falernum nicht viskoser als so manche Spirituose mit jahrzehntelanger Fassreifung.

Hältst du das Glas Revolte Falernum unter deine Nase ist der erste Eindruck, der dir entgegen strömt, der von Salbei-Bonbons. Es hat nicht deren Strenge, mehr deren krautig-süße Note.

Gleich danach folgt eine frische Note, die dich an Zitronengras bzw. Zitronenmelisse erinnert. Es besitzt nicht diese Wucht der Frucht oder dessen Schalen, sondern kommt dezenter mit einer leichten Gras-Note daher.

Als dritte Schicht folgen dann die Aromen des Rums, der Basis-Spirituose. Diese musst du allerdings suchen, denn vor allem der Salbei-Charakter des Bouquets legt sich wie ein Teppich über jene Nuancen.

Getrocknete Pfirsich, Ananas und eine medizinische Note, die an Mullbinden erinnert.

Der Revolte Falernum schafft es meiner Ansicht nach dabei gut, ein leichtes Parfüm-Aroma aufzubauen, ohne dabei eine zu dominante Seifen-Note zu bekommen. Ein Manko, das du bei vielen Likören erlebst, deren Zutat Ingwer ist.

Nimmst du einen Schluck des Revolte Falernum legt er sich weich und ölig auf deine Zunge. Stelle es dir so vor, als hättest du 4 bis 5 Tropfen Olivenöl auf deiner Zunge. Eine ähnliche Konsistenz besitzt jener Likör.

Gut eingebunden ist dabei die Süße, die zwar hervorsticht ist, aber das Mundgefühl nicht erschlägt. 

Möchtest du die ganze Bandbreite an Aromen finden, die er zu bieten hat, dann spiele eine Weile mit ihm in deinem Mund. Dadurch erwärmst du ihn und gibst ihm die Chance ein paar Noten in Richtung deiner Sinneszellen zu werfen.

Ingwer, Zimt und ein Hauch Orange bilden dabei das Grundgerüste dieses Likörs.

Das Highlight des Revolte Falernum ist allerdings die Schärfe, die er im Mund erzeugt.

Zwar beginnt er im ersten Moment weich und süß, nach wenigen Momenten steigt allerdings eine Schärfe mit ein, über die du staunen wirst.

Es ist exakt die Schärfe, die typisch für Ingwer-Rhizome ist. Eine Schärfe, die sich an deinen Gaumen heftet und aus diesem Falernum ein High End-Produkt macht.

Auch im Nachklang haftet diese noch lange in deinem Mund.

Nebenbei erhältst du noch etwas Zimt, Salbei und die Fruchtaromen, die so typisch sind für die Basis-Spirituose: Revolte Rum.

 

 

Revolte Falernum - 24%Vol. - k.A. €/0,5l

9.5

Bouquet

8.9/10

Geschmack

9.6/10

Mundgefühl

9.8/10

Nachklang

9.6/10

Positiv

  • Spannende Ingwer-Schärfe
  • Hohe Komplexität
  • Angenehme Süße
  • Zahlreiche Aromen