asombroso-gran-reserva

 

Er ist nicht der älteste Tequila im Portfolio von Asombroso; auch ist er nicht der teuerste. Nachdem ich ihn aber mehrmals verkosten durfte, muss ich sagen: Es ist definitiv der beste.

Der Asombroso Gran Reserva 5 Jahre Extra Añejo ist einer von 7 Tequilas, die das bayerische Start Up Casa Tequila aus Mexiko in den hiesigen Fachhandel bringt.

Dieser 100 %-Agave-Tropfen reifte 5 Jahre in französischen Eichenfässern, bevor ihn die Destillerie Asombroso mit 40 %Vol. abfüllt. 

Im ersten Moment klingt dies interessant, aber nicht unbedingt weltbewegend. Es gibt Dutzende von Spirituosen, die 5 Jahre oder länger in französischen Eichenfässern lagerten.

Die klimatischen Bedingungen, unter denen die Fässer reiften, vor allem aber Feinbrand und Haus-Stil der Asombroso Distillery, sorgen für Individualität.

Und was für eine Individualität.

Der Asombroso Gran Reserva 5 Jahre Extra Añejo ist der hervorragendste Tequila, den ich bis dato verkosten durfte.

 

Degustation des Asombroso Gran Reserva 5 Jahre Extra Añejo

 

Hast du 3 bis 4 Zentiliter des Asombroso Extra Añejo im Glas, hast du ein Destillat mit intensiver Bernstein-Farbe vor dir. Schwenke ihn 2 bis 3 mal und er bildet an der Glasinnenseite viele ölige Tropfen.

Dies kannst du als Vorbereitung, als Vorfreude auf das machen, was gleich auf dich wartet.

Etwas, das ich ohne zu zögern als den besten Tequila beschreiben würde, den ich bisher getrunken habe. Es gibt keine Fehler, kein Manko. Nicht mal den kleinsten.

In dem Moment, in dem du deine Nase über die Glasöffnung hältst, strömt dir bereits das Bouquet entgegen. Es sucht deine Nase.

An vorderster Front fliegen Agaven-Noten auf dich zu. Diesen folgt ein Aroma, das stilbildend für den Asombroso Extra Añejo 5 Jahre ist: Karamell.

Dieses zieht sich wie ein roter Faden durch die Verkostung.

Verstehe mich nicht falsch. Dieses Karamell wirkt zu keinem Zeitpunkt künstlich oder übertrieben. Ich würde es vielmehr als Verbindungsstück zwischen Nase, Mund und Nachklang beschreiben. Der Balance-Bringer.

Nach Agave und Karamell folgen Roiboos-Tee, Apfel und ein fruchtiges Sommerparfüm. Alle 3 drücken schwer und kräftig aus dem Glas.

Stelle es dir vor als bilden die Agaven-Noten den Tisch und das Fass legt verschiedene Süßigkeiten und Früchte drauf.

Und jetzt kommt der Clou: Das war nur die erste Schicht an Aromen.

Lässt du den Asombroso Extra Añejo 5 Jahre etwas atmen, zeigt sich eine zweite Schicht an Aromen. Vanille und Rose, süßes Popcorn und warme Butter.

Was du hier in der Nase erlebst, ist ein unvorstellbar komplexes Bouquet.

Nachdem ich Minuten mit dem Bouquet verbrachte, wollte ich als nächstes beurteilen, welche Figur der Asombroso Extra Añejo im Mund macht.

Aufgrund dessen, dass er sich in der Nase keinen einzigen Fehler leistete, war mein erster Gedanke: Bitte versau’s nicht.

Ich hatte in den vergangenen Jahren viele Destillate im Glas, die in der Nase eine top Figur machten, im Mund dieses Niveau aber nicht halten konnten.

Mit dem ersten Schluck erkennst du jedoch bereits, dass der Asombroso Extra Añejo 5 Jahre nicht zu dieser Kategorie zählt.

Er legt sich mittelschwer auf deine Zunge, wodurch sein Gewicht perfekt zum Bouquet passt. Er wirkt weich und der Alkohol stört zu keiner Zeit.

Was er nun allerdings in Sachen Aromen abliefert, hebt ihn in die Königsklasse aller Spirituosen. Er imitiert nicht sein Bouquet aus der Nase, sondern bringt hier einen eigenen Stil hervor.

Es beginnt mit Agave. Deutlich, aber nicht zu dominant. Dieser folgen sowohl spritzige Nuancen als auch salzige Karamell-Noten. Hinzukommen Aromen, die an Apfel und Birne erinnern.

Dieser Eindruck im Mund ist das Spannendste, was ich seit Monaten verkosten durfte.

Und zum Schluss?

Auch da leistet sich der Asombroso Extra Añejo keinen Patzer. Mild und mit einem Potpourri an Aromen verlässt er deinen Gaumen. Zurück bleiben Weihrauch und Agave, kalter Tabak, Vanille und Karamell.

 

 

Asombroso Gran Reserva 5 Jahre - 40 %Vol. - 129 €/0,7l

10

Bouquet

10.0/10

Geschmack

10.0/10

Mundgefühl

10.0/10

Nachklang

10.0/10

Positiv

  • Perfektes, komplexes Bouquet
  • Unglaubliche Balance zwischen Nase und Mund
  • Spannende, unbekannte Aromen