Ich freue mich, dir mitzuteilen, dass seit heute Morgen der zweite und letzte Teil unseres Whisky-Buchs „Die Haus-Stile der Scotch Malt Whisky-Destillerien“ für dich zum Download bereitsteht. 

In diesem wirst du lernen, den Haus-Stil zahlreicher Scotch Whisky-Brennerei zu entschlüsseln. Du wirst Single Malts danach intensiver, besser und mit mehr Erinnerungen verkosten.

 

Klicke hier, um das Buch zu lesen

 

Um dir dies zu ermöglichen, haben wir uns vor den ersten Zeilen folgende Frage gestellt: „Was bringt dich als Whisky-Fan weiter, was musst du wissen, um die Aromen in einem Whisky zu entdecken und zu verstehen.“

Uns war es dabei wichtig, einen Ansatz zu verfolgen, den du so in anderen Büchern noch nicht findest. Weder deutsch- noch englisch-sprachig.

Wir machten daher eine 180-Grad-Wendung und arbeiteten an dem, was den Charakter einer Scotch Destillerie ausmacht.

  • Verkostungsanleitung individuell für jede Destillerie
  • Detail-Analyse von Zucker im Whisky
  • Haus-Stile von zahlreichen Malt Destillerien
  • Verschiedene Fassgrößen und deren Einfluss auf deinen Whisky

Das neue eBook erzählt dir nicht viel über Fasslagerung. Du lernst vielmehr, wie der Haus-Stil einer Destillerie entsteht und wie du ihn bei deiner Verkostung entdecken kannst.

 

Der Haus-Stil macht bis zu 40 % von Aromen und Mundgefühl deines Whiskys aus.

 

Uns war es wichtig, diesen Ansatz für dich zu beleuchten, denn er ist einer, der dich bei jedem Glas Whisky begleitet. Definitiv.

Denn wirf mal einen Blick auf folgende Zahlen:

  • 60 – 75 Prozent der Aromen eines Whiskys stammen aus dem Holzfass
  • Folglich stammen bis zu 40 % aus anderen Herstellungsschritten

Das Entscheidende – und daher haben wir an diesem Buch für dich gearbeitet – ist die Tatsache, dass du kaum Informationen darüber findest, wie du diese 40 % entdeckst.

Der Einfluss der Fasslagerung wird in zahlreichen Büchern und auf diversen Seminaren vermittelt.

Aber der Haus-Stil?

Was ist mit den Aromen, die aus Fermentation und Destillation stammen?

Denn dafür gibst du schließlich auch Geld beim Kauf einer Flasche Whisky aus.

Daher haben wir im neuen eBook folgende Brennereien für dich unter die Lupe genommen:

GlenDronach, Glenfarclas, Glenfiddich, Glenglassaugh, Glengoyne, Glen Grant, Glenkinchie, Glenlivet, Glenmorangie, Glenrothes, Highland Park, Jura, Knockando, Lagavulin, Laphroaig, Linkwood, Loch Lomond, Longmorn, Macallan, Mortlach, Oban, Royal Lochnagar, Speyburn, Springbank, Strathisla, Talisker, Tamdhu, Tamnavulin, Tobermory, Tomatin, Tomintoul

 

Zusätzlich erhältst du 2 Bonus-Kapitel, die dir helfen werden, 2 Whisky-Phänomene zu verstehen:

  • Der Einfluss der Fassgröße auf die Qualität eines Whiskys
  • Warum Zucker in Single Malts nachweisbar ist

 

Ein Schritt nach dem anderen…

 

Dir zu helfen, den Whisky deiner Lieblingsbrennerei noch besser zu verstehen, war sowohl in diesem Teil von „Haus-Stile der Scotch Malt Whisky-Destillerien“ unser Anliegen als auch beim ersten. Dieser ging vergangenen Juli online.

Und was soll ich sagen… der erste Teil haute so richtig rein.

Nach unserer Erfahrung mit den letzten eBooks vermutete ich einige Verkäufe.

Aber nicht so etwas: Mehrere Hundert Vorbestellungen des ersten Teils in den ersten Tagen. Vielen Dank dafür!

Dies motivierte ohne Frage noch zügiger am zweiten Teil zu arbeiten und diesen abzuschließen.

Seit heute ist es soweit. Der zweite Teil von „Die Haus-Stile der Scotch Malt Whisky-Destillerien“ steht für dich zum Download bereit.

Verbessere noch heute deine Whisky-Expertise. Von GlenDronach bis Tomintoul.

Solltest du noch Fragen zum Buch haben, kannst du mir jederzeit gerne schreiben.

Viele Grüße
Philip