„Glenlivet ist ein Whisky für Einsteiger.“

„Ja? Wieso?“

„Glenlivet ist leicht und überfordert den Whisky-Neuling nicht gleich.“

Hast du eine ähnliche Aussage über diese Destillerie schon einmal gehört?

Bist du schon eine Weile in der Malt Whisky-Szene unterwegs, bin ich ich mir sicher, dass dir diese an der ein oder anderen Stelle schon begegnet ist.

Aber weißt du was?

Diese Aussage stimmt leider nicht.

Auch wenn diese Meinung gerne auf Messen oder in Foren geteilt wird, ist Glenlivet – vor allem deren preisgünstigen Produkte – nicht der beste Einstieg in die Welt der Single Malts.

Aus pädagogischer Sicht macht es wenig Sinn einen Einsteiger mit dem Standard-Angebot von Glenlivet begeistern zu wollen. 

Denn weißt du, was einen Einsteiger für Single Malt Whisky begeistert?

Ein Erfolgserlebnis.

Riecht er oder sie ohne Tasting-Vorkenntnisse Aromen wie Apfel, Ananas oder Schokolade dann folgt Begeisterung.

Wie aber soll dies eine Whisky-Marke schaffen, deren Standard-Angebot aus Nuancen aufgebaut ist?

Um das Bouquet von Glenlivet Single Malts zu entschlüsseln, brauchst du Erfahrung und Expertise.

Heute möchte ich dir daher einen Leitfaden geben, der dir die Suche erleichtern soll. Eine Anleitung, mit deren Hilfe du die Nuancen in einem Glenlivet entdecken und nachvollziehen kannst.

 

 

Haus-Stil: Kenne die aromatischen Grundlagen von The Glenlivet

 

Zu Beginn des 19. Jahrhundert legte The Glenlivet einen Whisky-Stil an den Tag, der zur damaligen Zeit ein Kuriosum war.

Anders als das Gros der schottischen Malts aus der Speyside und den Highlands begann Glenlivet einen leichten Stil zu produzieren.

Grazile Aromen.

Dezente Textur.

Ein Schlag ins Gesicht für viele andere Destillerien aus Schottlands Norden, die ihren schweren, voluminösen Stil verraten sahen.

Glenlivet

Nimmst du einen Schluck eines Glenlivet-Whiskys, wird dieser deine Zunge nicht nach unten drücken. Auch wirst du durch die Vielzahl an Aromen, die in deine Nase strömen könnten, nicht überfordert.

Denn sowohl in der Nase als auch im Mund sind die Malts von Glenlivet Leichtgewichte.

Dafür sorgt die Destillerie schon.

  • Mit der Fermentationsdauer
  • Mit der Destillation
  • Mit ihrem Fass-Management

Diesen Stil, der grazil und nur mit etwas Know-How zu entschlüsseln ist, verfolgt Glenlivet ganz bewusst.

Seit 1824.

The Glenlivet war die erste Malt-Destillerie der schottischen Speyside, die mit offizieller Lizenz Whisky produzierte. Um die Abgrenzung zu den schweren, damals noch illegalen Bränden deutlich zu machen, entschied sich die Destillerie-Führung im frühen 19. Jahrhundert für diesen leichten Stil.

Diese Art Single Malt verfolgt Glenlivet noch heute, und zwar, indem sie an folgenden Stellschrauben dreht:

  • Fermentation: < 54 Stunden
  • Gehalt an Phenolderivaten an der Gerste: weniger als 1 ppm
  • Größe und Volumen der Pot Stills
  • Klarheit der Maische (Je klarer, desto mehr fruchtige Ester-Noten im Whisky)

 

Hierdurch erreicht Glenlivet einen New Make mit einem mittelschwerem Körper, sauberer Textur und einem Bouquet voller Blüten und Früchte.

 


Um dir eine Hilfestellung beim Entdecken des Mundgefühls von The Glenlivet Whiskys zu geben, möchten wir dir das so genannte Mouthfeel-Wheel zur Verfügung stellen.

Es hilft dir, die Textur deines Whiskys besser zu beurteilen und einzuordnen.

 

Lade dir hier kostenfrei das Mouthfeel-Wheel zur Whisky-Verkostung runter.


 

Kennst du den Unterschied zwischen dem „alten“ und „neuen“ Glenlivet-Stil?

 

Auf der Schiene des leichten Whiskys fährt Glenlivet seit dem frühen 19. Jahrhundert.

Es gibt allerdings einen markanten Unterschied zwischen den Tropfen der Destillerie, die du heute im Regal findest und denen zu Zeiten des Gründes George Smith.

Ursprünglich konzipierte die Destillerie ihren Haus-Stil so, dass „Ananas“ als Note heraussticht. Im Gegensatz zu heute. Seit Jahrzehnten ist „Apfel“ das dominante Merkmal.

Beiden Richtungen ist allerdings gemein, dass sie Teil eines dezenten, zurückhaltenden Bouquets sind.

Mit Folgen für die Auswahl der Fässer.

Möchte Glenlivet ihren Haus-Stil nicht gleich mit sämtlichen Holzeinflüssen niederbügeln, benötigt sie Fässer, die zurückhaltend sind. Zumindest für die ersten Jahre der Fassreifung.

Deren New Make, der mit 68 bis 70 %Vol. aus den Pot Stills fließt, muss behutsam mit Aromen gefüttert werden.

 

Übersicht über die Fassreifung von Single Malt Whisky. Entnommen aus dem Buch „Whisky von Eye for Spirits

 

Würde Glenlivet ihren Feinbrand gleich nach der Destillation in, sagen wir, neue, ausgebrannte Fässer aus Europäischer Eiche stecken, wäre die erste gepunktete Linie mit hoher Wahrscheinlichkeit der Fall.

Das Destillat würde mit Aromen und Farbstoffen bombardiert werden, noch bevor die subtraktive Reifung ihr Optimum erreicht hat.

Glenlivets New Make hätte dem Holz in diesem Fall nicht viel entgegenzusetzen. Nicht so wie ein Cragganmore, Mortlach oder Macallan.

 

glenlivet-pot-stills

Abb.: Blick auf die Wash Stills (rechts) und die Spirit Stills (links) der Glenlivet Distillery

 

Mehr zur Fassreifung von Malt Whisky:


Möchtest du deine Expertise hinsichtlich Fassreifung bei Whisky verbessern, haben wir hier passende Artikel für dich geschrieben:


 

Die perfekte Trinktemperatur für Glenlivet Malts

 

~ 18 – 20 °C

 

Du brauchst das Thermometer bei Single Malts von Glenlivet nicht hochschrauben.

Da es aus Sicht der Textur und des Bouquets leichte Whiskys sind, machen diese knapp unter 20 °C besonders Spaß.

Je älter die einzelnen Abfüllungen werden, desto mehr übernimmt jedoch das Fass das Aromen-Zepter. Ab 15 Jahren Reifung bzw. bei der Nàdurra-Serie eignen sich rund 21 °C am besten.

 

Foodpairing: Was passt zu Glenlivet?

 

glenlivet

 

Single Malts von Glenlivet eignen sich hervorragend bei europäischen Speisen. Vorausgesetzt, sie sind leicht und deren Geschmack nicht zu aufdringlich.

Schweinbraten mit Knödeln ist das Anti-Beispiel.

Hier gehen Glenlivet Single Malts gnadenlos unter. Ebenso bei Rezepturen, bei denen Sahne oder Fett eine Rolle spielen.

Bereitest du Speisen zu, die vor allem auf Kräutern, Früchten oder Gemüse basieren, hebt das Bouquet der meisten Glenlivets diese auf ein neues Level.

Möchtest du auf Fleisch nicht verzichten, dann wären Wachtel oder Bayonne-Schinken eine gute Wahl.

 

Vorschläge

Gemüse/Käse

Mozzarella, Gruyère, Emmentaler, Tomaten, Avocado

Kräuter/Gewürze

Zitronenmelisse, Masala, Petersilie, Bohnenkraut, Zimt

Fleisch/Fisch

Lamm, Bayonne-Schinken, Chorizo, Wachtel, Rindfleisch

Früchte

Mango, Trauben, Banane, Birne, Erdbeere, Orange

 

Klicke hier und mache es wie über 3.500 andere Whisky-Fans. Lade dir unsere Whisky-Poster kostenfrei runter und lerne Whisky professionell zu verkosten

 

Hast du diese Malts von Glenlivet schon probiert?

 

Hast du einmal versucht, dir eine Übersicht über das Portfolio von Glenlivet zu machen?

Konzentrierst du dich ausschließlich auf das Kern-Angebot, mag dies noch funktionieren. Nimmst du dann aber noch die limitierten Edition und Qualitäten des Duty Free-Bereichs dazu, wird es anstrengend.

Ich möchte dir daher die Suche etwas erleichtern und dir neben dem Standard-Angebot von Glenlivet eine Hand voll Single Malts zeigen, die du als Fan dieser Destillerie probiert haben solltest.

 

The Glenlivet Founder’s Reserve

the_glenlivet_founders_reserveFasstyp: Reifung hauptsächlich in Ex-Bourbon-First Fill-Fässern. Genaue Zusammensetzung ist nicht bekannt.

Alkohol: 40 %Vol.

 

The Glenlivet French Oak 15 Jahre

the_glenlivet_15 years

Fasstyp: Reifung in französischen Limousin-Eichenfässern

Alkohol: 40 %Vol.

 

The Glenlivet 18 Jahre

the_glenlivet_18

Fasstyp: Reifung in Ex-Bourbon- und Ex-Sherry-Fässern

Alkohol: 43 %Vol.

 

The Glenlivet Nàdurra

the_glenlivet_nadurra__peated

Fasstyp: Diverse; Die Abbildung zeigt einen Glenlivet Nàdurra Peated

Alkohol: Diverse

 

The Glenlivet: Diese Malt solltest du suchen

 

Nicht jeden Malt dieser Destillerie wirst du so einfach finden, wie die obigen. Es gibt zahlreiche limitierte Qualitäten, die du nur noch auf Messen, in Online-Auktionen oder durch Szene-Kontakte findest.

Solltest du die Gelegenheit haben, solltest du ein Glas folgender Glenlivet Malts probieren:

  • Alpha
  • 1951 18 Jahre
  • Master Distiller’s Reserve Small Batch

 

Bildquelle: Glenlivet Stillhouse, Titelbild und Flaschenabbildungen: Pernod Ricard Deutschland