Einen Gin-Cocktail zu erfinden, ist kein großer Akt. Einen guten Gin-Cocktail zu erfinden, ist eine Kunst.

Das war in der Vergangenheit so und ist es auch heute noch.

Es braucht Expertise, einzelne Zutaten auf eine Art miteinander zu kombinieren, die den Gast begeistert. Um dies zu erreichen, braucht es allerdings nicht viele Ingredienzen.

Wirf einen Blick auf den Martini Cocktail oder den Negroni. Mit 2 bzw. 3 Zutaten sind sie zu Klassikern geworden und haben sich für alle Ewigkeit auf Barkarten gebrannt.

Diese Grandseigneurs der Cocktails-Szene sind allerdings nur 2 von einer Vielzahl an Gin-Cocktails, die das Potential zum Gästemagnet haben.

Viele davon unbekannt.

Ich möchte dir daher heute 49 Gin-Cocktails und deren Rezepturen präsentieren, die dir nicht nur das aromatische Spektrum dieser Spirituose demonstrieren, sondern auch dich und deine Gäste begeistern werden.

 


 

Gin-Cocktails: Die 6 Klassiker

 

Ich finde es immer wieder verblüffend, wie viele hervorragende Gin-Cocktails es gibt, und wie wenige es jedoch in das Bewusstsein der Massen schafft.

Diese 6 sind dabei in gewisser Weise die Speerspitze der Cocktails mit Gin. Drinks, die über Jahrzehnte beweisen, welch hervorragend Mix-Spirituose dieser Wacholderschnaps ist.

Um die einzelnen Rezepturen zu verstehen und einzelne Zutaten womöglich durch andere zu tauschen, ist es essentiell, dass du die Aromatik verstehst, die Gin einem Drink beisteuert.

Aus diesem Grund haben wir für dich die bekanntesten sowie exotischsten Botanicals für Gin recherchiert und in einem eBook für dich zusammengefasst.

 

Das eBook „Botanicals des Gins“ jetzt kostenfrei downloaden.

 

Klassiker #1: Negroni

 

Negroni

 

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 3 cl Campari
  • 3 cl Vermouth Rouge (z.B. Belsazar Red)

 

Gib alle Zutaten in ein Rührglas zusammen mit 4 bis 5 mittelgroßen Eiswürfeln. Verrühre den Gin-Cocktail rund 30 Sekunden und seihe anschließend in einen vorgekühlten Tumbler auf einen großen Eiswürfel ab. Dekoriere zum Schluss mit einer Orangenzeste.

Möchtest du dem Negroni noch etwas mehr Raffinesse verleihen, eignet sich hierfür die Split-Vermouth-Variante.

 

Klassiker #2: Martini Cocktail

 

  • 6 cl Dry Gin
  • 2,5 cl Vermouth
  • 2 Dashes Angostura Bitters

 

Zur Zubereitung dieses Gin-Cocktails musst du zunächst alle Zutaten auf Eiswürfel im Rührglas verrühren. Anschließend seihst du ein vorgekühltes Martini-Glas ab und gibst eine grüne Olive mit Stein hinzu.

Bittere und Vermouth dienen hier vor allem der Akzentuierung des Gins. Je nach Verhältnis der Zutaten hast du die Möglichkeit diesen aromatisch zu lenken.

 

Klassiker #3: Gin Tonic

 

gin tonic

 

  • 5 cl Dry Gin
  • 12,5 cl Tonic Water
  • Zitronenzeste

 

Gib zunächst die Eiswürfel ins Glas und gieße anschließend den Gin hinzu. Fülle nun mit Tonic Water auf und drücke die Zeste so über dem Drink aus, dass dessen ätherischen Öle die Oberfläche des Gin Tonic parfümieren.

Gib die Zitronenzeste anschließend in den Gin Tonic.

 

Klassiker #4: Gimlet

 

  • 6 cl Dry Gin
  • 2 cl Rose’s Lime Cordial

 

Für diesen Gin-Cocktail gibst du zunächst alle Zutaten mit Eiswürfel in ein Rührglas. Verrühre rund 30 Sekunden, mindestens jedoch so lange bis das Glas beschlägt.

Seihe anschließend in ein vorgekühltes Martini Glas oder eine vorgekühlte Coupette ab.

Garniere den Gimlet mit einer Limettenzeste.

 

Klassiker #5: Singapore Sling

 

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 1,5 cl Kirschlikör (z. B. Cherry Heering)
  • 1,5 BL Cointreau
  • 1,5 BL Bénédictine
  • 6 cl Ananassaft (ungesüßt)
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Grenadine
  • 1 Dash Angostura Bitters

 

Gib alle Zutaten in einen Shaker zusammen mit 3 mittelgroßen Eiswürfeln. Shake den Gin-Cocktail danach 12 Sekunden und seihe ihn anschließend in ein Highball-Glas auf Eiswürfel ab.

Garniere den Singapore Sling mit Ananas-Stückchen und Kirsche.

 

Klassiker #6: Gin Fizz

 

  • 6 cl Dry Gin
  • 2,5 cl Zuckersirup (1:1)
  • 2,5 cl Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • Soda

 

Zur Zubereitung des Gin Fizz gibst du als erstes Gin, Zuckersirup und Zitronensaft in einen Shaker, dann Eiweiß hinzu. Verschließe den Shaker und schüttle kräftig ca. 10 Sekunden.

Danach gibst du Eiswürfel hinzu und schüttelst erneut zwischen 10 und 12 Sekunden.

Seihe anschließend in ein vorgekühltes Fizz-Glas ab und gieße Soda-Wasser hinzu.

Garniere den Gin-Cocktail zum Schluss mit einer Zitronenzeste.

 

Lade dir jetzt kostenlos unser Rezepte-eBook „25 Cocktail-Rezepturen“ runter.

 

Hervorragende Gin-Cocktails, die kaum jemand kennt

 

gin-cocktails

 

DEEP BLUE SEA

Gin + Kräuter + Veilchen + Orange


– adaptiert nach Michael Madrusan

  • 6 cl Dry Gin
  • 2,2 cl Cocchi Americano
  • 0,75 cl Veilchensirup
  • 2 Dashes Orangenbitter

Der Veilchensirup, den du in diesem Gin-Cocktail benötigst, ist eine Variante jenes Sirups aus dem Handel.

Hierfür benötigst du 6 cl Gin, 3 cl Veilchensirup (z.B. Monin) und 3 cl Zuckersirup (1:1).

Gib alle Zutaten in einen Becher und verrühre mit einem Löffel bis sich die Sirups aufgelöst haben. Diesen modifizierten Veilchensirup kannst du abgedeckt im Kühlschrank rund 1 Monat lagern.

Zur Zubereitung des Deep Blue Sea gibst du alle Zutaten in ein Rührglas auf Eiswürfel. Rühre ungefähr 30 Sekunden und seihe anschließend in eine gefrostete Cocktailschale ab.

Garniere mit einer Zitronenspirale.

 

BUSINESS

Gin + Limette + Honig


– adaptiert nach Sasha Petraske

  • 6 cl Dry Gin
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 2,2 cl Honigsirup

Der Business-Cocktail ist ein Twist des Klassikers Bee’s Knees. In diesem Fall macht der Zitronensaft Platz und an dessen Stelle tritt Limette.

Im Vorfeld der Zubereitung solltest du daher den Honigsirup herstellen.

Falls du dies noch nie gemacht hast, habe ich hier eine Anleitung für dich geschrieben: 8 einfache Rezepte, wie du Cocktail-Sirups selbst herstellst

 

Du möchtest mehr über Gin und seine Aromen erfahren? Hier haben wir eine Auswahl unserer besten Gin-Artikel für dich:



 

MAINLAND

Grapefruit + Gin + Kräuter + Bitters


– adaptiert nach Thomas Waugh

  • 2 Grapefruit Zesten
  • 6 cl Dry Gin (mit Zitrusnote, z.B. Tanqueray No. Ten)
  • 1,5 cl Galliano L’Autentico
  • 1 BL Zuckersirup (2:1)
  • 1 Dash Angostura Bitters

Drücke zunächst die ätherische Öle der Grapefruitzeste in das Rührglas und gib die Zeste anschließend auch hinein. Gieße die restlichen Zutaten hinzu und verrühre diese ca. 30 Sekunden aus Eiswürfeln.

Seihe anschließend in eine vorgekühlte Coupette ab und serviere den Gin-Cocktail ohne Garnitur.

 

gin-cocktail-himbeere

 

COSMONAUT

Gin + Zitrone + Himbeere


– adaptiert nach Sasha Petraske

  • 6 cl Dry Gin
  • 2,2 cl Frischer Zitronensaft
  • 1 BL Himbeermarmelade

Diesen Gin-Cocktail zuzubereiten, ist einfach. Die einzige Stolperstelle, auf die du achten musst, ist die Intensität und Dauer des Shakens. Die Marmelade macht es nötig, dass du den Cocktail zwischen 12 und 15 Sekunden kräftig schüttelst.

Gib hierzu alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln in den Shaker und ab die Post.

Seihe anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale ab.

 

GINGER COCKTAIL

Gin + Limette + Ingwer


– adaptiert nach Carolyn Gil

  • 6 cl Dry Gin
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 2,2 cl Ingwersirup 

Bevor du dich an diesen Gin-Cocktail machst, musst du den Ingwersirup herstellen. Für benötigst du 120 ml frischen Ingwersaft und 100 g feinen Kristallzucker. Gib beide Zutaten in einen Becher und verrühre, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Du kannst den Ingwersirup abgedeckt 5 Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Für den Gin-Cocktail selbst gibst du alle Zutaten in einen Shaker auf einen großen Eiswürfel und schüttelst rund 12 Sekunden. Danach in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit kandiertem Ingwer garnieren.

 

SUGARPLUM

Gin + Granatapfel + Grapefruit


– adaptiert nach Joseph Schwartz

  • 6 cl Dry Gin
  • 3 cl Frischer Grapefruitsaft
  • 1,5 cl Grenadine

Die Grenadine kannst du entweder als Sirup aus dem Handel nehmen oder selbst herstellen. Falls du dich für die Do it yourself-Variante entscheidest, findest du hier eine Anleitung.

Gieße alle Zutaten für diesen Gin-Cocktail in einen Shaker und fülle mit Eiswürfeln auf. Schüttle anschließend kräftig rund 12 Sekunden und seihe danach in eine vorgekühlte Cocktailschale bzw. Coupette ab.

 

TIE BINDER

Gin + Pfirsich + Traube


– adaptiert nach Georgette Moger-Petraske

  • 3 cl Gin
  • 4,5 cl Weißes Pfirsichpüree
  • 6 cl Champagner

Um Pfirsichpüree für circa 6 dieser Gin-Cocktails herzustellen, benötigst du 1 weiße Pfirsich.

Diese entkernst du und schneidest sie in Scheiben. Zusammen mit 3 cl frischem Zitronensaft und 3 cl Zuckersirup (1:1) gibst du diese in einen Mixer und mixt es zu Püree. Filtriere dies nun durch ein feines Sieb in ein Glas ab.

Zur Zubereitung des Tie Binder gibst du Gin und Püree in einen Sektkelch und füllst langsam mit Champagner auf. Verrühre den Gin-Cocktail langsam, so dass er seine Farbe ändert und eine Schaumkrone entsteht.

 

Lade dir jetzt kostenlos unser Rezepte-eBook „25 Cocktail-Rezepturen“ runter.

 

BICYCLE THIEF

Gin + Campari + Grapefruit + Zitrone


– adaptiert nach Zachary Gelnaw-Rubin

  • 3 cl Dry Gin
  • 3 cl Campari
  • 4,5 cl Frischer Grapefruitsaft
  • 1,5 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup (1:1)
  • Soda

Alle Zutaten bis auf das Soda in ein Highball-Glas auf Eiswürfel geben und verrühren. Fülle anschließend mit Sodawasser auf und dekoriere den Gin-Cocktail mit eine Orangenscheibe.

 

gin-cocktail

 

DICK BRAUTIGAN

Gin + Kräuter + Grapefruit + Kirsche


– adaptiert nach Phil Ward

  • 6 cl Dry Gin
  • 2,25 cl Grapefruit infundierter Punt e Mes
  • 1,5 cl Amaro Lucano
  • 0,75 cl Maraschino

Zunächst musst du den aromatisierten Punt e Mes herstellen.

Hierfür gibst du die Schalen von 2 Pink Grapefruits in eine Flasche Punt e Mes und verrührst diese. Verschließe sie wieder und lagere sie 24 Stunden im Kühlschrank. Anschließend filtrierst du durch ein feinmaschiges Sieb.

Deutlich schneller verläuft dann die Zubereitung des eigentlichen Gin-Cocktails. Für diesen gibst du alle Zutaten in ein Rührglas auf Eiswürfel und rührst rund 30 Sekunden. Serviere den Drink in einer Cocktailschale ohne Garnitur.

 

LIGHT AND DAY

Gin + Kräuter + Orange + Kirsche + Bitters


– adaptiert nach Alex Day

  • 6 cl Plymouth Gin
  • 1,5 cl Chartreuse Gelb
  • 0,75 cl Maraschino
  • 0,75 Orangensaft
  • 4 Dashes Peychaud Bitters

Gieße alle Zutaten in ein Rührglas auf Eiswürfel und rühre ca. 30 Sekunden. Anschließend seihst du in eine vorgekühlte Cocktailschale ab und servierst den Gin-Cocktail ohne Garnitur.

 

CHARLESTOWN

Gin + Kräuter + Kirsche + Orange


adaptiert nach Unbekannt

  • 1,5 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 1,5 cl Cherry Brandy
  • 1,5 cl Maraschino
  • 1,5 cl Dry Vermouth
  • 1,5 cl Punt e Mes
  • 1,5 cl Curaçao

Gib alle Zutaten in einen Shaker auf Eiswürfel. Schüttle 15 Sekunden kräftig. Seihe abschließend in eine Cocktailschale/Coupette ab. Serviere den Charlestown ohne Dekoration.

 

KT COLLINS

Gin + Sellerie + Zitrone + Salz


adaptiert nach Sasha Petraske & Georgette Moger-Petraske

  • 6 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 2,2 cl Frischer Zitronensaft
  • 2,2 cl Zuckersirup (1:1)
  • 1 Prise grobkörniges Salz
  • 2 Streifen Sellerie (streichholzgroß)
  • Soda

Nimm einen Muddler und zerstoße den Sellerie im Shaker. Eis, Zitronensaft, Sirup, Salz und Gin hinzugeben. Shake rund 15 Sekunden. Seihe den Gin-Cocktail nun in ein Highball-Glas auf Eiswürfel ab und fülle mit Sodawasser auf.

 

PRETTY BIRD

Gin + Zitrus + Grenadine + Zimt


– adaptiert nach Thomas Waugh

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 1,5 cl Clément Creole Shrubb Rhum Liqueur
  • 1,75 cl Frischer Pink Grapefruitsaft
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 0,75 cl Grenadine
  • 1 BL Zimtsirup

Alle Zutaten dieses Gin-Cocktails im Shaker auf Eiswürfeln kräftig schütteln. Anschließend in einen doppelten Tumber auf einen großen Eiswürfel abseihen. Mit Limettenzeste und Kirsche dekorieren.

 

GIN HOUND

Gin + Sellerie + Limette + Honig


– adaptiert nach Joaquín Simó

  • 6 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 1,5 cl Selleriesaft
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Akazienhonig-Sirup

Alle Zutaten rund 15 Sekunden kräftig shaken. In eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Ohne Dekoration servieren.

 

MUDDLED MISSION

Gin + Holunderblüten + Kräuter + Erdbeere


– adaptiert nach Joaquín Simó

  • 4,5 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 3 cl St. Germain Holunderblütenlikör
  • 1,5 cl Chartreuse gelb
  • 1,75 Frischer Zitronensaft
  • 1 Erdbeere

Nimm einen Muddler und zerdrücke die Erdbeere im Shaker. Gib anschließend die restlichen Zutaten hinzu. Eis dazu und 15 Sekunden den Gin-Cocktail kräftig schütteln. In eine vorgekühlte Cocktailschale/Coupette abseihen und mit Erdbeere garnieren.

 

Lade dir jetzt kostenlos unser Rezepte-eBook „25 Cocktail-Rezepturen“ runter.

 

PINK FLAG

Gin + Veilchen + Salbei + Mandel + Ananas


– adaptiert nach Eryn Reece

  • 6 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 2 Salbei-Blätter
  • 0,75 cl Crème Yvette
  • 1,5 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Ananassaft
  • 1,5 cl Orgeat

Gib die Salbei-Blätter in einen Shaker und drücke sie mit dem Muddler mehrmals kräftig an. Orgeat hinzu und nochmals mit dem Muddler andrücken. Anschließend gibst du zur Zubereitung des Gin-Cocktails die restlichen Zutaten mit Eiswürfeln hinzu. Kräftig schütteln und in eine Coupette doppelt abseihen. Ohne Garnitur servieren.

 

cocktails

 

SUNSET GUN

Gin + Blätter + Falernum + Mandel + Limette


– adaptiert nach Joaquín Simó

  • 2 Frische Kaffirlimettenblätter
  • 6 cl Dry Gin (Wacholder-betont)
  • 0,75 cl Velvet Falernum
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Orgeat

Drücke in einem Shaker die Kaffirblätter mittels Muddler an. Kräftig, aber ohne sie zu zerreißen. Gib die restlichen Zutaten mit Eis in den Shaker und schüttle rund 15 Sekunden. Gin-Cocktail in eine vorgekühlte Coupette doppelt abseihen. Kaffirlimettenblatt dekorieren.

 

WATER LILY

Gin + Veilchen + Orange + Zitrone


– adaptiert nach Richard Boccato

  • 2,5 cl Dry Gin
  • 2,5 cl Frischer Zitronensaft
  • 2,5 cl Veilchensirup
  • 2,5 cl Orangenlikör

Alle Zutaten im Shaker auf Eiswürfel schütteln. In eine vorgekühlte Coupette abseihen. Eine Zitronenzeste über dem Gin-Cocktail ausdrücken und diesen mit den ätherischen Ölen abspritzen. Die Zeste anschließend verwerfen.

 

FRISCO CLUB

Gin + Blutorange + Kräuter + Grapefruit + Limette


– adaptiert nach Thomas Waugh, 2008

  • 6 cl Plymouth Gin
  • 1,5 cl Blutorangen-Likör
  • 1 cl Fernet Branca
  • 2,5 cl Grapefruitsaft
  • 1 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup (2:1)
  • 1 Grapefruit-Zeste

Alle Zutaten bis auf die Zeste im Shaker auf Eiswürfel ca. 15 Sekunden kräftig schütteln. Danach den Gin-Cocktail in ein eine vorgekühlte Coupette/Cocktailschale abseihen. Abschließend die Grapefruit-Zeste über dem Drink ausdrücken und diesen mit den ätherischen Ölen parfümieren. Ohne Dekoration servieren.

 

GYPSY EYES

Gin + Limette + Kräuter + Grapefruit


– adaptiert nach Jessica Gonzales, 2009

  • Chartreuse grün
  • 4,5 cl Dry Gin
  • 1,5 cl Aperol
  • 1,5 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Grapefruitsaft
  • 1 cl Zuckersirup (2:1)

Zunächst eine vorgekühlte Coupette mit Chartreuse ausspülen. Den Likör wieder verwerfen. Die restlichen Zutaten im Shaker auf Eiswürfel kräftig schütteln und den Gin-Cocktail Glas abseihen. Keine Dekoration.

 

MARIPOSA FIZZ BEACH

Gin + Zitrone + Kakao + Orange + Muskat


– adaptiert nach Unbekannt, 1962

  • 4,5 cl Gin
  • 1,5 Zitronensaft
  • 1 cl Zuckersirup
  • 1 cl Crème de Cacao weiß
  • 1 Eiweiß
  • Orange Flower Water
  • 4,5 cl Soda
  • Muskat

Zunächst ein Highballglas mit Orange Flower Water ausspülen. Anschließend Gin, Saft, Sirup, Crème de Cacao und Eiweiß in den Shaker ohne Eis und ca. 10 Sekunden „trocken shaken“. Anschließend Eis hinzu und weitere 15 Sekunden kräftig schütteln. In das Highballglas auf Eiswürfel abseihen und Soda hinzu. Frischen Muskat über den Gin-Cocktail reiben.

 

THE REGULARS

Gin + Kräuter


adaptiert nach Amador Acosta

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 2 cl Vermouth Blanc
  • 2 cl Enzian-Likör (Bsp.: Suze Saveurs d’autrefois Aperitif)

Verrühre alle Zutaten im Rührglas auf Eiswürfel. Seihe den Gin-Cocktail anschließend in einen vorgekühlten großen Tumbler auf einen großen Eiswürfel ab. Parfürmiere Glas und Drink mit einer Zitronenzeste, aromatisiere zusätzlich damit den Glasrand und gebe die Zeste dem Gin-Cocktail bei.

 

HONEY BASIL ALE GIN FIZZ

Gin + Zitrus + Honig + Bier


– adaptiert nach Ashley V. Routson

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 1,5 cl Frischer Zitronensaft
  • 1 cl Frischer Limettensaft
  • 1 cl Klee-Honig
  • 1 Eiweiß
  • 6 cl Indian Pale Ale
  • 2 Basilikumzweige

Zunächst die Basilikumblätter vom Zwei rupfen und im Shaker mit dem Muddler andrücken. Kräftig, aber nicht derart, dass die Blätter reissen. Anschließend Eiswürfel, Gin, Säfte, Eiweiß und abschließend Honig hinzu. Die Zutaten sehr kraftvoll rund 20 Sekunden schütteln.

Zum Schluss den Gin-Cocktail in einen vorgekühlten großen Tumbler auf Eiswürfel abseihen und mit Zitronenzeste und Basilikumblatt garnieren.

 

 

 

ANJOU MAMA

Gin + Birne + Kräuter + Zitrus + Mandel + Zimt + Honig


adaptiert nach Jillian Vose

  • 3 Scheiben einer reinen Kultur-Birne (Pyrus communis)
  • 3 cl Kräuter-Tee (Bsp.: Pennyroyal Tea) infundierter Old Tom Gin
  • 3 cl New Western Dry Gin (dominante Zitrusnote; Bsp: Tanqueray No. 10)
  • 2 cl Frischer Zitronensaft
  • 0,5 cl Orgeat
  • 0,5 cl Zimtsirup
  • 0,5 cl Akazienhonig-Sirup

Setze vor der Zubereitung des Gin-Cocktails zunächst die Tee-Infusion an, indem du 2 gehäufte Teelöffel in 0,7 Liter Old Tom Gin gibst. Lasse die Suspension rund 5 Minuten ziehen. Seihe sie anschließend über ein Feinsieb ab.

Währenddessen setzt du den Zimtsirup an. Gebe rund 30 Gramm Zimtstangen in einen Topf und zerstoße sie auf kleine Bruchstücke. Gebe 2 Tassen Wasser und 2 Tassen raffinierten Zucker hinzu, bringe die Suspension kurz zum kochen und lasse sie anschließend für ca. 4 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Anschließend über Nacht abkühlen lassen und mittels Feinsieb abseihen.

Der Honig-Sirup ist letztlich nichts weiter als verdünnter Honig. Hierfür gibst du 2 Tassen des Honigs mit 1 Tasse warmes Wasser zusammen in ein wiederverschließbares Gefäß. Lange und kräftig schütteln, bis sich Wasser und Honig homogen verbunden haben.

Zur Zubereitung des eigentlichen Gin-Cocktails gibst du zunächst die 3 Birnen-Scheiben in den Shaker. Muddle diese, bis du den maximalen Saft herausgedrückt hast. Gib anschließend die restlichen Zutaten einschließlich Eiswürfel hinzu und schüttle kräftig 15 Sekunden lang.

Seihe den Gin-Cocktail über einer vorgekühlten Coupette ab und garniere mit einer Zitronenzeste.

 

SCHWARZWALD SÄUERLING

Gin + Fichte + Traube + Apfel


adaptiert nach Jan Jehli//The Parlour, Frankfurt am Main

  • 4 cl Monkey 47 Gin
  • 1 cl Faude Feine Brände Fichtensprossengeist
  • 2 cl Verjus Royal
  • 1 cl Apfeldicksaft
  • 3 cl Soda

Zur Zubereitung des Schwarzwald Säuerlings, dem 2. platzierten Cocktail des GSA-Wettbewerbs 2015, werden alle Zutaten bis auf das Soda in einen Shaker gegeben. Ca. 15 Mal auf Eis kräftig shaken. Das Soda wird separat in einen vorgekühlten Tumber auf gekühlte Kieselsteine gegeben. Den Gin-Cocktail nun doppelt in den Shaker abseihen und anschließend einige Male verrühren. Schlussendlich mit geflämmtem Fichtenspan und Sauerampferblatt dekorieren.

 

KON-TIKI TROPICAL ITCH

Gin + Rum + Mandel + Mango + Zimt + Zitrus


adaptiert nach Jeff Berry//Beachbum Berry’s Sippin‘ Safari

  • 3 cl Gin
  • 3 cl Weißer Rum
  • 2 Tropfen Mandelaroma
  • 5 (2×2 cm) Frische Mangowürfel
  • 1 cl Zimtsirup
  • 1,5 cl Limettensaft

Alle Zutaten werden mit gestoßenem Eis in einen Blender/elektrischen Mixer gegeben und wenigstens eine halbe Minute geblendet. Anschließend den Gin-Cocktail in ein Highball-Glas füllen und dem Namen entsprechend mit einem kleinen hölzernen Rückenkratzer dekorieren.

 

Lade dir jetzt kostenlos unser Rezepte-eBook „25 Cocktail-Rezepturen“ runter.

 

GOLDEN DAWN

Gin + Apfel + Aprikose + Orange + Granatapfel


adaptiert nach Thomas Buttery (1930)//Berkeley Hotel, London

  • 3 cl Dry Gin
  • 3 cl Calvados
  • 1,5 cl Apricot Brandy
  • 1,5 cl Frischer Orangensaft
  • Frischer Granatapfel-Sirup

Alle Zutaten außer dem Sirup in einen Shaker auf Eis geben und ca. 15 Sekunden kräftig shaken. Anschließend den Gin-Cocktail in einen vorgekühlten Cocktail-Spitz/Martini Glas abseihen. Abschließend eine stiellose Kirsche zugeben und mit wenigen Tropfen Granatapfel-Sirup floaten.

 

LUCIEN GAUDIN COCKTAIL

Gin + Orange + Kräuter


Urheber unbekannt

  • 3 cl Gin
  • 1,5 cl Cointreau
  • 1,5 cl Campari
  • 1,5 cl Dry Vermouth

Für diesen Gin-Cocktail alle Zutaten auf Eis verrühren. Anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale/Coupette abseihen und mit Orangenzeste dekorieren.

 

 

KIN KAN

Gin + Kumquat + Zitrone


–  adaptiert nach John Deragon (2008)

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 3 cl Kumquat Sirup
  • 2 cl Frischer Zitronensaft

Zunächst musst du den Kumquat-Sirup herstellen. Hierfür benötigst du 170 Gramm Kumquats und 0,5 Liter Zuckersirup (2:1).

Wasche die Kumquats ab, entferne die Enden und gebe sie zusammen mit dem Sirup in eine kleinen Topf. Bringe es zum Kochen. Danach reduzierst du die Hitze auf die niedrigste Stufe und belässt es dort für rund 30 Minuten. Decke den Topf ab und lass den Inhalt ca. 1 Stunde ziehen.

Filtriere anschließend durch ein Feinsieb und lagere den Sirup im Kühlschrank.

Für den Gin-Cocktail selbst spülst du zunächst eine Coupette mit St. Germain Holunderblüten-Likör aus. Shake anschließend die Zutaten auf Eiswürfel ca. 12 Sekunden und seihe anschließend ins Gästeglas ab.

Serviere den Gin-Cocktail ohne Garnitur.

 

Unbekannte Gin-Cocktails aus dem 19. Jahrhundert

 

Selten hat sich eine gesamte Spirituosen-Gattung derart schnell verändert, wie dies im Laufe der vergangenen 5 bis 6 Jahre bei Gin und den entsprechenden Gin-Cocktails der Fall war. In nahezu allen Ländern der westlichen Hemisphäre begannen Destillateure und solche die dachten sie wären welche, Gin zu produzieren.

Dies geschah in einer solchen Geschwindigkeit, dass der objektive Betrachter meinen könnte, das Wacholder-Destillat und die dazugehörigen Gin-Cocktails wären plötzlich zum Grundnahrungsmitteln erkoren worden.

Ganz vorne mit dabei: Wir hier in Deutschland.

Vor 5 Jahren, es war in der Anfangszeit von EYE FOR SPIRITS, besuchte ich die Jungs der Duke Destillerie in ihrer Brennerei im Zentrum Münchens.

Wir fachsimpelten etwas über Rezepturen, den Markt, Gin-Cocktails und verschiedene Produkte. Beim letzten Punkt waren wir relativ fix durch.

Vor allem in Hinblick auf deutsche Dry Gins war der Markt relativ mager bestückt. Duke und Monkey 47 machten damals gerade ihre Gehversuche und waren die ersten namhaften deutschen Gin-Marken.

Zu jener Zeit hatte ich ernsthaft vor, akribisch am Ball zu bleiben. Jeden neuen Gin und jeden neuen Gin-Cocktail zu probieren und zu verkosten.

Wie lächerlich und naiv dies aus heutiger Sicht doch war.

Hätte ich dies tatsächlich durchgezogen, ich wäre wahrscheinlich ständig voll bis unter die Hirnrinde, zu besoffen, um noch irgendeinen Artikel zu schreiben.

Allein in Deutschland erschienen in den 2 bis 3 Jahren darauf weit über 100 neue Gin-Qualitäten.

Knapp jede Woche ein neuer (!). Alle Premium natürlich und dazu die passenden Gin-Cocktails.

Bei jeglichem Geschlürfe von Gin & Tonics und diversen Cuisine Style-Twists ist unsere Generation aber bei weitem nicht die erste oder herausragendste im Umgang mit dem Wacholder-Destillat.

Einige dieser Gin-Cocktail-Kreationen mit einem für dieses Genre biblischen Alters, die schlicht, simpel aber fast immer Gin-betont waren, möchte ich dir im Folgenden vorstellen.

 

Lade dir jetzt kostenlos unser Rezepte-eBook „25 Cocktail-Rezepturen“ runter.

 

GIN & CALAMUS

Gin + Kalmus


 

  • 1 0,7 Liter-Flasche Gin
  • 3 – 4 große Stücke der Kalmus-Wurzel

Gib die Wurzel-Stücke in eine leere Flasche und gieße den Gin hinzu. Lass diese Suspension nun 24 Stunden ziehen und filtriere anschließend die Flüssigkeit ab.

Je nach Intensität bzw. Gästewunsch kannst du es vor dem Servieren mit „normalem“ Gin verdünnen.

Serviere 5 cl dieses Gin-Cocktails auf einem großen Eiswürfel im Tumbler.

 

GIN & MILK

Gin + Milch


 

  • 5 cl Dry Gin
  • Frische Vollmilch

Der Gin & Milk benötigt einiges an Aufklärungsarbeit. Denn was du dem Gast servierst, besteht aus Gin, Löffel und Milch.

Serviere dem Gast 5 cl Gin auf Eis im Tumbler. Dazu reichst du ihm einen Löffel und ein Kännchen kalte Vollmilch. Er kann nun je nach Geschmack mehr oder wenig Milch hinzugeben.

 

GIN & WORMWOOD

Gin + Wermut-Kraut


 

  • Dry Gin
  • 8 Zweige Wermutkraut

Dieser Gin-Cocktail ist eine Art Do-it-yourself-Martini. Denn statt dem Vermouth nimmst du das Kraut.

Nimm hierfür 6 bis 8 Zweige und gebe diese in einen 500 ml-Behälter. Gieße nun Dry Gin hinzu und lasse die Suspension rund 2 Tage ziehen.

Serviere den Gin & Wormwood auf einem großen Eiswürfel im Tumbler.

Wichtig: Aus gesundheitlichen Gründen solltest du dich im Vorfeld über den Gehalt des Giftstoffes Thujon im Wermut informieren. Bist du dir über diesen nicht im Klaren, solltest du deinem Gast einen anderen Gin-Cocktail empfehlen.

 

GIN FIX

Gin + Zitrone + Ananas


 

  • 6 cl Dry Gin
  • 1 BL Zucker
  • 2 cl frischer Zitronensaft
  • 3 cl Ananas-Sirup

Die Originalrezeptur des Gin Fix sieht vor, dass dieser Gin-Cocktail gerührt wird. Um aber Zucker als auch Sirup ausreichend mit den anderen Zutaten zu verbinden, bietet es sich an, den Gin Fix zu shaken.

Gib hierfür alle Zutaten in einen Shaker auf Eis und schüttle kräftig ca. 12 Sekunden. Seihe den Gin-Cocktail anschließend in einen Tumbler auf Eiswürfel ab. Garniere mit saisonalen Früchten.

 

GIN & PINE

Gin + Kiefernholz


 

  • 57 g kleine Stückchen (ca. Bleistift dick) aus dem Kernholz einer Kiefer
  • 1 Liter Gin

Holzstückchen in eine Karaffe geben und mit Gin auffüllen. Anschließend 2 Stunden ziehen lassen. Je nach Intensität und Gästewunsch kannst du das Mazerat auch länger ziehen lassen. In diesem Fall gelangen mehr ätherische Öle und Harze des Holzes in den Gin.

 

GIN SANGAREE

Gin + Port


 

  • 6 cl Gin
  • 3 cl Wasser
  • 1 BL Zucker
  • 1 BL Portwein

Alle Zutaten für diesen Gin-Cocktail in einem Tumbler verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend mit Eiswürfeln auffüllen und weitere 15 Sekunden verrühren. Nun mit einem Barlöffel Portwein oben auf gleichmäßig verteilen.

 

GIN SMASH

Gin + Minze


 

  • 6 cl Gin
  • 1,5 cl Wasser
  • 1 cl Zuckersirup (1:1)
  • ca. 10 Minzblätter

In einem Tumbler die Minzblätter mit einem Muddler ca. 6 – 7 mal leicht andrücken. Gin, Wasser und Zuckersirup auf Eiswürfel shaken und anschließend auf Eis in den Tumbler geben. Einige Male umrühren, dass sich die Minzblätter möglichst weiträumig verteilen.

Anschließend den Gin-Cocktail mit 2 kleinen Stückchen Orange und frischen Beeren dekorieren.

 

GIN COCKTAIL

Gin + Bitterorange + Bitters


 

  • 6 cl Gin
  • 3 Dashes Zuckersirup (1:1)
  • 2 Dashes Bitters
  • 1 Dash Curaçao

Alle Zutaten werden in einem Shaker ca. 12 bis 15 Sekunden geshakt. Anschließend in einen Tumbler auf Eis abseihen und mit Zitronenzeste garnieren.

 

THE BEBBO COCKTAIL

Gin + Zitrone + Honig + Orange


 

  • 4,5 cl Dry Gin
  • 3 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Honig
  • 2 BL Frischer Orangensaft

Dieser Gin-Cocktail ist zwar etwas jünger als die obigen, mit seiner Geburtsstunde zu Beginn der 1900er zählt er heute aber dennoch zu den Urgesteinen der Cocktail-Szene.

Auch wenn ihn ein ähnliches Schicksal ereilte, wie seine älteren Kollegen: Kaum einer kennt ihn heute noch.

Zur Zubereitung gibst du zunächst alle Zutaten in einen Shaker und schüttelst ohne Eis. Schüttle so lange, bis sich der Honig aufgelöst hat. 

Anschließend gibst du Eis hinzu und shakst nochmal 12 Sekunden.

Seihe in eine Cocktailschale ab und garniere mit eine Cocktailkirsche.

 

THE BLACKTHORN COCKTAIL

Gin + Kräuter + Kirsch


 

  • 6 cl Dry Gin
  • 2 cl Dubonnet Rouge
  • 2 cl Kirschwasser

Verrühre die Zutaten dieses Gin-Cocktails 30 Sekunden im Rührglas auf Eis. Seihe anschließend in eine Cocktailschale ab und garniere mit Cocktailkirsche und Zitronenzeste.

 

SILVER FIZZ

Gin + Zitrus


  • 6 cl Old Tom Gin
  • 2 – 3 Dashes Frischer Zitronensaft
  • 0,5 BL Zucker
  • 1 Eiweiß
  • Soda

Zunächst werden Gin Zitronensaft und Zucker in den Glasteil des Shakers gegeben. Ein wenig Soda dazu und verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend Eiweiß und Eiswürfel hinzugeben.

Kräftig für rund 20 Sekunden shaken. Anschließend in ein vorgekühltes Highball-Glas auf Eiswürfel abseihen. Den Gin-Cocktail mit Soda auffüllen.

 

GIN AND TANSY

Gin + Wucherblume


 

  • Dry Gin (auf Wunsch auch Genever)
  •  5 – 6 Wucherblumen/Rainfarne

Wucherblumen (verwandt mit Margeriten) in einen Decanter geben. Mit halber Flasche Gin auffüllen und rund 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend Dekanter mit Tumbler und Eis servieren.

Je nach Wunsch und Intensität kann das Extrakt mit zusätzlichem Gin verdünnt werden. Den Gin-Cocktail ohne Garnitur servieren.

 

GIN AND MOLASSES

Gin + Melasse


 

  • Dry Gin
  • Melasse (Helle Farbe, hoher Zuckergehalt)

In einen Tumbler soviel Gin geben, dass der Boden gerade bedeckt ist. Anschließend einen gestrichenen Barlöffel Melasse zugeben. Tumbler, Melasse und Barlöffel dem Gast reichen. In einem separaten Gefäß Eiswürfel und 6 cl Gin dazureichen, sodass die Melasse je nach Gusto verdünnt werden kann.

 

IMPROVED GIN COCKTAIL

Gin + Kirsche + Bitters + Absinth


 

  • 6 cl Oude Genever bzw. Dry Gin
  • 1 cl Zuckersirup (2:1)
  • 1 cl Maraschino
  • 2 Dashes Angostura Bitters
  • 1 Dash Absinthe

Alle Zutaten in einen Tumbler mit Eiswürfeln geben. Rund 30 Sekunden verrühren und den Gin-Cocktail mit Zitronenzeste garnieren.