GlenDronach 12 Jahre: Ein Highlight für den schmalen Taler » Eye For Spirits