Wann Tumbler, wann Nosing-Glas?

Was ist das richtige Whisky-Glas?

Um Whisky zu verkosten, braucht es nicht viel. Eine Flasche, ein Glas. Aber gerade zweites kann dafür sorgen, dass du eine Fülle an Aromen erhältst oder auch gar nichts riechst….oder eben nur Spaß mit einem Glas Whisky hast.

„Zur professionellen Degustation von Whisky brauchst du ein Nosing-Glas.“

Diese Aussage ist ein ungeschriebenes Gesetz der Whisky-Szene.

Der Hintergrund ist die Möglichkeit, das volle Potential eines Single Malts zu entdecken. Allerdings enthält der Begriff „Nosing-Glas“ keinerlei Information darüber, wie das Glas tatsächlich aufgebaut sein soll.

Im Gegenteil, es hebt – bei genauer Betrachtung – ungeeignete Glasformen auf ein Podest, das nicht existiert. Gleichzeitig degradiert es Gefäße wie den Tumbler auf niedere Plätze.

In dieser Folge zeige ich dir, welche Whisky-Gläser sich für welchen Anlass eignen. Zudem diskutieren wir die optimale Menge an Whisky, die du ins Glas füllen solltest.


Shownotes zu dieser Folge

Aromen-Poster für dein nächstes Whisky-Tasting:

Lade dir passend zur Podcast-Folge unsere kostenfreien Whisky-Poster runter. Diese unterstützen dich bei der Verkostung deines nächsten Whiskys:Jetzt die Whisky-Poster kostenfrei runterladen

Lerne noch mehr über die professionelle Verkostung von Whisky

Die Verkostung von Whisky ist schwierig. Die Wahl des richtigen Glases ist dabei nur der erste Schritt hin zu Expertise und Know-How bei der Degustation von Single Malts. Mit unseren Whisky-Buch von Eye for Spirits helfen wir dir, dein Können auf ein neues Level zu heben.

Mehr über das Whisky-Buch erfahren

Verschiedene Whisky-Gläser jetzt holen

Wie in dieser Folge angesprochen, möchte ich dir im Folgenden eine Hand voll hochwertiger Whisky-Degustationsgläser zeigen.

Weiterführende Artikel zu diesem Thema: