Gin- und Rum-Cocktails. Dürfte ich an der Bar nur noch 2 Kategorien von Drinks herstellen, es wären diese beiden.

Der Grund ist simpel.

Hast du einmal versucht, in Cocktails mit Tequila, Whisky oder Vodka eine solche Bandbreite an Aromen abzudecken, wie bei Gin oder Rum?

Keine Chance.

Ich möchte nicht behaupten, dass es mit jenen Spirituosen keine guten Drinks gäbe. Im Gegenteil. Margarita, Whiskey Sour oder White Russian sind hervorragende Cocktails.

Aber Gin- und Rum-Cocktails bieten dir die größte Komplexität und Vielfalt.

In diesen Genres findest du nicht nur zahlreiche Klassiker, sondern auch einen Spielplatz für Neukreationen.

Dieser Artikel soll dir helfen, sowohl klassische Rum-Cocktails zuzubereiten als auch neue Rezept-Vorschläge zu finden.

Ok. Legen wir los.

Rum-Cocktails: Die 6 Klassiker

Meine erste Berührung mit einem Rum-Cocktail war gemein. Sehr gemein.

Es war kurz nach der Abiturzeit als wir unseren Abschluss gebührend feiernd wollten.

Die Wahl viel auf einen Zombie.

Im 3-Liter-Eimer.

Des Öfteren.

Dass dieses Ding nicht schmeckte, war uns damals egal. Feine Aromatik und harmonische Balance der Zutaten war nicht gerade unser Primärziel.

Was wir zu jener Zeit tranken, war Müll durch und durch. Allerdings wurde mir dies erst rund 3 Jahre später bewusst. Nämlich dann, als ich durch Seminare an der Barschule verstand, welche Aufgabe der Rum in einem Zombie hat, welche Aromen in diesem Drink zusammenspielen.

Neben dem Zombie möchte ich dir daher zunächst 5 weitere Rum-Cocktails vorstellen, die du als Bar-Fan bzw. Bartender kennen solltest.

Bevor wir allerdings die Rezepturen auseinander nehmen, solltest du die Grundlagen der Rum-Herstellung und -verkostung verstehen.

Dadurch kannst du nicht nur die Qualität dieses Destillats beurteilen, sondern auch dessen Aufgabe im Zusammenspiel mit anderen Zutaten.

Aus diesem Grund habe ich eine Reihe von Artikeln für dich vorbereitet:



Klassiker #1: Mojito

rum-cocktails-mojito
  • 6 cl Rum
  • 2,5 cl Zuckersirup (1:1)
  • 3 cl Limettensaft
  • 2 Tropfen Angostura Bitters
  • 6 Minzeblätter

Beginne die Zubereitung des Mojitos mit der Verarbeitung der Minze. Gib diese zusammen mit dem Sirup in den Shaker und drücke sie mit dem Muddler an.

Nun gibst du die restlichen Zutaten zusammen mit Crushed Ice hinzu und schüttelst 4 bis 5-mal.

Zum Schluss den Cocktail in einen großen Tumbler auf Crushed Ice abseihen und mit Minze garnieren.

Klassiker #2: Daiquiri

Rum-Cocktail: Daiquiri
Abb.: Daiquiri in Coupette-Glas; Quelle: © Brent Hofacker – Fotolia.de
  • 6 cl Weißer Rum
  • 3 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Rohrzuckersirup

Für den Daiquiri alle Zutaten mit 4 bis 5 Eiswürfeln im Shaker kräftig schütteln. Anschließend den Rum-Cocktail eine Coupette bzw. Cocktail-Schale abseihen und mit einer Limettenzeste garnieren.

Klassiker #3: Mai Tai

Mai Tai
Abb.: Mai Tai im Tumbler; Quelle: © Ryzhkov – Fotolia.de
  • 1/4 Limette
  • 3 cl Gereifter Guyana-Rum
  • 3 cl Gereifter Jamaica-Rum
  • 0,75 cl Weißer Rhum agricole
  • 1,5 cl Orangenlikör (z. B. Rhum Clément Creole Shrubb)
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 2,5 cl Orgeat
  • 1 Spritzer Angostura Bitters

Zur Zubereitung des Mai Tai beginnst du mit den Limetten. Presse deren Saft in den Shaker und gib die Limettenviertel hinzu.

Gieße nun die anderen Zutaten zusammen mit 3 bis 4 Eiswürfeln hinzu und schüttle rund 12 Sekunden.

Zum Schluss den Rum-Cocktail in einen Tumbler auf Crushed Ice abseihen und mit Orangenzeste garnieren.

Klassiker #4: Dark & Stormy

Rum-Cocktail: Dark & Stormy
Abb.: Dark & Stormy; Quelle: fahrwasser – Fotolia.de
  • 6 cl Dunkler Rum
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 15 cl Ginger Beer

Für diesen Rum-Cocktail gibst du zunächst Spirituose und Limettensaft in einen Shaker. Schüttle zusammen mit 4 bis 5 Eiswürfeln ca. 12 Sekunden.

Seihe den Dark & Stormy nun in Highball-Glas und garniere mit Limettenzeste.

Klassiker #5: Zombie Cocktail

Zombie Cocktail im Tiki-Mug
Abb.: Zombie Cocktail im Tiki-Mug; Quelle: © ahau1969 – Fotolia.de
  • 6 cl Weißer (leichter) Rum
  • 3 cl Demerara-Rum (>70 %Vol.)
  • 1 BL Brauner Zucker
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 3 cl ungesüßter Ananassaft
  • 3 cl Frischer Zitronensaft
  • 3 cl Passionsfruchtsirup
  • 1 Spritzer Angostura Bitters

Neben dem Mai Tai ist der Zombie einer der Rum-Cocktails, mit der umfangreichsten Rezeptur.

Übersichtlicher ist jedoch dessen Zubereitung:

Nimm einen Shaker, gib Zitronensaft hinein und löse in diesem den Zucker auf.

Sobald dies geschehen ist, gibst du die restlichen Zutaten sowie eine halbe Schaufel Crushed Ice hinzu.

Shake ungefähr 7 Sekunden.

Gieße den Shaker-Inhalt ohne abzuseihen in einen Tiki-Becher und fülle diesen mit Crushed Ice auf.

Dekoration: Minze-Zweig


Tipp: Um sicherzugehen, dass dir die Zubereitung des Zombie Cocktails auch gelingt, haben wir ein Cheat Sheet für dich zusammengestellt.

Zombie-Cheat Sheet hier kostenfrei downloaden.


Klassiker #6: Planter’s Punch (Trader Vics Version)

Planter's Punch im Tumbler
Abb.: Planter’s Punch im Tumbler; Quelle: © smspsy – Fotolia
  • 9 cl Gereifter Jamaica Rum
  • 1,5 cl Grenadine
  • 1 cl Zuckersirup (2:1)
  • 3 Limettensaft
  • 1,5 cl Zitronensaft
  • 2 – 3 cl Soda

Gieße alle Zutaten des Planter’s Punch – abgesehen vom Soda – in einen Shaker auf Eis.

Schüttle rund 12 Sekunden und seihe anschließend in ein Highball-Glas auf Eiswürfel ab.

Fülle mit Soda auf und garniere mit Limettenzeste.

Außergewöhnliche Rum-Cocktails, die kaum jemand kennt

Zweifelsohne sind die Rum-Cocktails, die wir bisher besprachen, wahre Gaumenfreuden.

Bereitest du sie mit hochwertigen Zutaten und Blick auf Balance zu, bekommst du geniale Drinks.

Allerdings keine Individualität.

Denn diese Cocktails mit Rum sind Evergreens. Jeder Bar-Einsteiger kennst sie, jeder Bartender hat sie schon zubereitet.

Hinter den Tresen von Hamburgs, New Yorks und Londons Bars stehen aber nicht nur Bartender. Häufig findest du dort kreative Köpfe, die genau verstanden haben, worauf es bei der Kreation eines neuen Drinks ankommt.

Aus diesem Grund möchte ich dir Rezepturen von Rum-Cocktails präsentieren, die erst in den letzten Jahren das Licht der Bar-Welt entdeckten.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit hast du vom Großteil noch nie gehört. Aber glaube mir: Dies sind wahre Perlen des Genusses.

Von Koko B. Ware bis Cool Rumming Cocktail

KOKO B. WARE


adaptiert nach Thomas Waugh, 2009

  • 1,5 cl Gereifter Jamaica Rum
  • 0,75 cl Gereifter Martinique Rhum
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Orgeat (wenn nicht verfügbar dann Mandelsirup)
  • 1 Barlöffel Vanille-Sirup
  • 1,5 cl Schlagsahne
  • 2 Dashes Angostura Bitters
  • Prise Muskat

Zur Zubereitung dieses Rum-Cocktails musst du im Vorfeld Vanille-Sirup herstellen.

Hierfür nimmst du eine ganze Vanilleschote und schneidest diese der Länge nach auf.

Gib anschließend beide Hälften zusammen mit 2 Tassen Wasser und 2 Tassen raffinierten Zucker in einen Kochtopf und erhitze die Suspension bis zum Kochen.

Drehe die Temperatur runter und lasse den Inhalt noch ca. 4 Minuten unter gelegentlichem Rühren eindicken.

Damit der Sirup ein kräftiges Vanille-Aroma erhält, solltest du den Sirup über Nacht stehen und abkühlen lassen. Seihe anschließend über ein Grobsieb ab.

Für den eigentlichen Rum-Cocktail gibst du alle Zutaten in einen Shaker auf Eiswürfel.

Schüttle kräftig rund 7 bis 8 Mal. Anschließend seihst du in einen vorgekühlten großen Tumbler auf Crushed Ice ab. 

On top gibst du anschließend noch etwas geriebenes Muskat hinzu.

CAIPIRISSIMA DE UVA


adaptiert nach Dale DeGroff, 2002

  • 6 cl Jamaika Rum
  • 2 cl Frischer Limettensaft
  • 5 Weintrauben Blau (Kernlos)
  • 2 BL Weißer Rohrzucker

Für diesen Caipirinha-Twist wird zunächst die Limette geachtelt und vom weißen Strunk entfernt.

Die Stückchen dann zusammen mit Trauben und Zucker in den Shaker geben.

Die Zutaten mit dem Muddler zerdrücken. Anschließend Rum einfüllen, Eiswürfel dazu und ca. 15 Sekunden kräftig shaken.

In einen vorgekühlten Tumbler auf Eiswürfel abseihen. Serviert wird ohne Garnitur.

EAST INDIA TRADING CO.


adaptiert nach Brian Miller, 2009

  • 6 cl Gereifter Jamaica Rum
  • 2 cl Palomino Fino, Pedro Ximénez Sherry
  • 1,5 cl Ramazzotti
  • 2 Dashes Chocolate Bitters

Alle Zutaten in einem Rührglas auf Eiswürfeln rund 20 Sekunden verrühren und anschließend in eine vorgekühlte Coupette/Cocktailschale abseihen.

MATCHA RUM FIZZ


adaptiert nach Unbekannt

  • 3 cl Weißer Rum (Britischer Stil)
  • 3 cl Weißer Rum (Französischer Stil)
  • 1,5 cl Agavensirup
  • 1 EL Cream of Coconut
  • 1 BL Matcha Grüntee Pulver
  • 6 cl Soda

Alle Zutaten bis auf das Soda in einen Shaker auf Eiswürfel geben und kräftig rund 1 Minute (!) schütteln.

In ein Highball-Glas abseihen und mit Limettenzeste garnieren.

COMPANY BUCK


adaptiert nach Phil Ward, 2007

  • 6 cl Gereifter Bermuda-Rum
  • 3 cl Frischer Ananassaft
  • 2 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Ingwer-Sirup
  • 1 Dash Angostura Bitters
  • Soda

Außer dem Soda gibst du zunächst alle Zutaten in einen Shaker auf Eiswürfel. Schüttle für rund 15 Sekunden.

Anschließend seihst du in ein Highball-Glas ab und gibst das Soda hinzu. Als Dekoration eignet sich eine Limettenzeste.

COOL RUMMING COCKTAIL


adaptiert nach Jonathan Jones, Chicago

  • 3 cl Gereifter weißer (!) Rum (z. B. Denizen oder Banks 5 Islands)
  • 3 cl Madeira
  • 2 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Zimtsirup
  • 1 Dash Angostura Bitters
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Kleine Ananas-Stücke (ca. 2 cm)

Alle Zutaten im Shaker rund 15 Sekunden auf Eiswürfel kräftig schütteln.

Anschließend den Rum-Cocktail in einen vorgekühlten Tumbler auf Eiswürfel abseihen und mit Zimtstange und kleinem Ananas-Blatt dekorieren.

Von Street & Flynn Special bis Velvet Warhol

Street & Flynn Special


adaptiert nach Joseph Schwartz

  • 4,5 cl Gereifter Jamaica Rum
  • 1,5 cl Pimento Dram
  • 1,5 cl Ingwersirup
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • Soda

Im Vorfeld der Cocktail-Zubereitung musst du den Ingwersirup herstellen.

Für 240 Milliliter jenes Sirups gibst du 120 Milliliter frischen Ingwersaft mit 100 Gramm Zucker zusammen. Anschließend verrührst du, bis der Zucker gelöst ist.

Alle Zutaten bis auf das Soda in einen Shaker geben, Eiswürfel dazu und 12 Sekunden schütteln.

Ein Highball-Glas mit 3 mittelgroßen Eiswürfeln füllen und den Rum-Drink darin abseihen. Mit Sodawasser auffüllen und ohne Garnitur servieren.

Daiquiri No. 4


adaptiert nach Sasha Petraske

  • 6 cl Weißer Rum
  • 2,2 cl Frischer Limettensaft
  • 2,2 cl Maraschino

Gib alle Zutaten in einen Cocktail-Shaker auf Eiswürfel und shake den Rum-Cocktail rund 12 Sekunden.

Seihe ihn anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale ab und garniere ihn mit einer Kirsche.

Flor de Jerez


adaptiert nach Joaquín Simó

  • 1,5 cl Gereiften Jamaica Rum
  • 4,5 cl Amontillado Sherry
  • 0,75 cl Aprikosenlikör
  • 2,25 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckerrohrsirup
  • 1 Dash Angostura Bitters

Stelle zunächst den Zuckerrohrsirup her.

Gib hierfür 2 Tassen Rohrzucker und eine Tasse Wasser in einen Kochtopf. Erwärme es bei mittlerer Hitze und verrühre die Lösung, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Um ungewünschte Aromen zu verhindern, solltest du vermeiden, dass der Sirup aufkocht.

Zur Zubereitung des Rum-Cocktails gießt du alle Zutaten in einen Shaker auf Eiswürfel und schüttelst 12 Sekunden. Seihe anschließend in eine Cocktailschale ab und serviere ohne Garnitur.

The Great Pretender


adaptiert nach Thomas Waugh

  • Zimt-Zucker-Rand
  • 6 cl Gereifter Overproof Rum Jamaica
  • 1,5 cl Frischer Ananassaft
  • 1,5 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Vanillesirup
  • 1 BL Zimtsirup

Benetze zunächst den Rand einer Coupette mit Limettensaft, indem du diesen mit einem Limettenachtel abfährst. Drehe das Glas anschließend in einer Zimt-Zucker-Mischung auf einem flachen Teller.

Gib anschließend alle Zutaten auf Eiswürfel in einen Shaker und schüttle 12 Sekunden.

Seihe anschließend in die Coupette ab und serviere ohne Dekoration.

Sling of Aphrodite


adaptiert nach Joaquín Simó

  • 6 cl Gereifter Rhum agricole
  • 1,5 cl Birnenbrand
  • 3 cl Ungesüßter Apfelsaft
  • 0,75 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Zimtsirup

Alle Zutaten in einem Shaker auf Eiswürfel ca. 12 Sekunden shaken. Anschließend in ein Highball-Glas auf Eiswürfel abseihen und mit dünner Apfelscheibe dekorieren.

Cortado


adaptiert nach Thomas Waugh

  • 6 cl Gereifter Venezuela Rum
  • 1,5 cl Overproof Rum
  • 1,5 cl Antica Formula Vermouth mit Kaffee-Infusion
  • 0,75 Crème de Cacao weiß
  • 0,5 BL Demerara-Sirup
  • 1 Dash Schokoladen-Bitters
  • 1 Dash Angostura Bitters

Im Vorfeld der Cocktail-Zubereitung solltest du die Kaffee-Infusion herstellen.

Gebe hierfür in einen Becher 3 Barlöffel ganze Kaffeebohnen und einen Liter Carpano Antica Formula Vermouth. Verrühre die Zutaten. Lass die Suspension rund 24 Stunden stehen und seihen anschließend durch ein grobes Sieb ab.

Um den Cortado zuzubereiten, gibst du alle Zutaten in ein Rührglas und verrührst rund 30 Sekunden. Danach in eine vorgekühlte Coupette abseihen und mit Orangen-Twist dekorieren.

Howl on the hill


adaptiert nach Jessica Gonzalez

  • 4,5 cl Gereifter Demerara Rum
  • 1,5 cl Gereifter Venezuela Rum
  • 2,25 cl Carpano Antica Formula Vermouth
  • 1,5 cl Fernet Branca
  • 0,75 Chartreuse gelb
  • 1 Dash Absinth

Verrühre für diesen Rum-Cocktail alle Zutaten 30 Sekunden auf Eiswürfeln. Anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen.

Ohne Dekoration servieren.

Velvet Warhole


adaptiert nach Thomas Waugh

  • 6 cl Gereifter Bermuda Rum mit Bananenchips-Infusion
  • 0,75 Crème de Cacao weiß
  • 2 Dashes The Bitter Truth Aromatic Bitters
  • 3 cl Schlagsahne

Stelle zunächst die Rum-Infusion her.

Hierfür gibst du auf 3 Tassen Bananenchips 1 Liter Rum und verrührst die beiden Zutaten. Lass die Suspension 24 Stunden ziehen und seihe anschließend durch ein Grobsieb ab.

Stelle es über Nacht in den Kühlschrank.

Zur Zubereitung des Rum-Cocktails gibst du alle Zutaten in ein Rührglas auf Eiswürfel und verrührst sie 30 Sekunden lang.

Seihe anschließend in ein Martini-Glas ab und serviere ihn ohne Garnitur.

Von Kerala bis Café Con Leche Flip

Kerala


adaptiert nach Joaquín Simó

  • 5 Kardamom-Schoten
  • 3 cl Rum
  • 3 cl Straight Bourbon
  • 1,5 cl Frischer Ananassaft
  • 1,5 cl Frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup (2:1)
  • 1 Dash Angostura Bitters
  • 1 Dash Peychaud Bitters

Gib für diesen Rum-Cocktail zunächst die Kardamom-Schoten ins Shaker-Glas und drücke sie mit dem Muddler an. Gib die restlichen Zutaten mit Eiswürfeln hinzu und schüttle rund 12 Sekunden kräftig.

Seihe den Drink doppelt in eine vorgekühlte Coupette ab. Serviere den Kerala ohne Garnitur.

Seersucker


adaptiert nach Brian Miller

  • 1 Erdbeere
  • 6 cl Weißen Rum
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 1,5 cl Zimtsirup

Zerkleinere ca. 30 Gramm Zimtstangen in einem kleinen Topf. Gib 2 Tassen Wasser sowie 2 Tassen Zucker hinzu. Lasse es unter gelegentlichem Rühren kurz aufkochen.

Verringere nun die Hitze und lasse den Topf bei kleiner Flamme noch rund 4 Minuten auf der Herdplatte stehen.

Lass den Sirup anschließend über Nacht ziehen und filtriere ihn dann durch ein Feinsieb.

Zur Zubereitung des Seersuckers gibst du zuerst die Erdbeere in den Shaker und zerdrückst sie mit dem Muddler.

Gieße die restlichen Zutaten zusammen mit Eiswürfeln hinzu und schüttle ca. 12 Sekunden.

Seihe den Rum-Cocktail anschließend in eine vorgekühlte Biertulpe auf Crushed Ice ab.

Garniere den Drink mit einer Erdbeere und serviere ihn mit einem Strohhalm.

JFK Harris


adaptiert nach Zachary Gelnaw-Rubin

  • 5 cl Weißer Rum
  • 2 cl Frischer Zitronensaft
  • 2 cl Zuckersirup (1:1)
  • 10 bis 12 Minzeblätter
  • 1 Schuss Rotwein

Alle Zutaten bis auf den Rotwein in einen Shaker auf Eiswürfel rund 12 Sekunden schütteln. Danach in einen großen Tumbler auf einen großen Eiswürfel abseihen.

Mit Rotwein floaten.

Cuban Liberal


adaptiert nach Charles Vexenat

  • 6 cl Gereifter kubanischer Rum
  • 1 BL Karamell-Likör
  • 1 BL Amer Picon
  • 2,5 cl Noilly Prat Ambre

Alle Zutaten im Rührglas auf Eiswürfel rund 30 Sekunden verrühren. Anschließend in ein vorgekühltes Martini Glas abseihen.

Demerara & Chocolate Smash


adaptiert nach Helmut Adam, Jens Hasenbein, Bastian Heuser

  • 4 cl Gereifter Demerara Rum
  • 2 cl Mozart Dry Schokoladendestillat
  • 3 cl Frischer Limettensaft
  • 2 cl Zuckersirup (2:1)
  • Orangenscheibe (2 cm dick in Stücken)

Zuerst musst du die Orangescheibe in Stücken im Shaker mit dem Muddler zerdrücken.

Danach gibst du die restlichen Zutaten hinzu, füllst mit Eiswürfel auf und schüttelst ca. 12 Sekunden.

Seihe den Rum-Cocktail anschließend doppelt in eine vorgekühlte Coupette ab.

Garniere mit Minze.

Old Bill


adaptiert nach Neya White

  • 1,5 cl Gereifter Rum
  • 3 cl Oloroso Sherry
  • 1,5 cl Maraschino
  • 3 Dashes Orange Bitters

Alle Zutaten im Rührglas auf Eis ca. 30 Sekunden rühren. Danach in ein vorgekühltes Martini-Glas abseihen und ohne Dekoration servieren.

Café Con Leche Flip


adaptiert nach Sam Ross

  • 3 cl Gereifter Rum
  • 3 cl Kaffeelikör
  • 2 cl Zuckersirup (1:1)
  • 2 cl Sahne
  • 1 Eigelb
  • Muskat

Alle Zutaten bis auf den Muskat in einen Shaker geben und kräftig 15 Sekunden schütteln. Anschließend Eis hinzugeben und weitere 12 Sekunden schütteln.

Den Rum-Cocktail in ein Sour-Glas abseihen und etwas Muskat darüber reiben.

Von Choc & Vinegar bis Negron

Choc & Vinegar


adaptiert nach Muhammad Nazzal

  • 5 cl Fassgelagerter kubanischer Rum
  • 1 BL Gelagerter Balsamicoessig 6 Jahre
  • 1 cl Mozart Dry Chocolate
  • 1 BL Demerara-Zuckersirup (1:1)

Alle Zutaten werden im Rührglas ca. 30 Sekunden miteinander verrührt und anschließend in einen vorgekühlten Cocktailspitz abgeseiht.

The Soother


adaptiert nach Albert Crockett’s Old Waldorf Bar Days

  • 3 cl Cognac
  • 3 cl Fassgelagerten Jamaica Rum
  • 1,5 cl Curaçao
  • 2 cl Frischer Zitronensaft
  • 1 BL Naturtrüber Apfelsaft
  • 0,5 BL Zuckersirup (Verhältnis 2:1)

Alle Zutaten auf Eis 12 bis 15 Sekunden kräftig shaken. Anschließend den Rum-Cocktail in eine vorgekühlte Coupette abseihen und mit Zitronenzeste dekorieren.

Daiquiri, Pineapple & Cardamom


adaptiert nach Henry Besant

  • 6 cl Weißer Rum
  • 5 Große Ananaswürfel
  • 2 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup (Verhältnis 1:2)
  • 4 Grüne Kardamomkapseln

Vorab müssen Kardamom und Ananas im Shaker mit einem Muddler zerdrückt und zerstoßen werden.

Anschließend werden Rum, Limettensaft und Zuckersirup hinzugegeben und auf Eis ca. 15 Sekunden kräftig geschüttelt.

Am Ende den Rum-Cocktail in eine vorgekühlte Coupette abseihen und mit Ananasstückchen dekorieren.

Negron


adaptiert nach Unbekannt

  • 5 cl Weißer kubanischer Rum
  • 2 cl Limettensaft
  • 2 BL Honig
  • 4 Zweige Thai-Basilikum
  • 4 cl Soda

Basilikum ins Highball-Glas geben und leicht andrücken. Anschließend alle anderen Zutaten einschließlich Eis hinzugeben und 30 Sekunden rühren.